Anzeige
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 567 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 35

Thema: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

  1. #26
    Registriert Avatar von Winnetou
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    2.002
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   1.210

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Zitat Zitat von dr.superman Beitrag anzeigen
    okay, das mit der Quelle hatte ich überlesen.
    Ich glaube nicht, dass es eine geschrieben Vorschrift oder gar ein Gesetz, Statuen oder so etwas gibt. Es ist wohl einfach Gepflogenheit, die angewendet wird. [...]

    Ich glaube, IHR überlest, dass ich ständig schreibe, dass man auch unpromoviert publizieren kann, aber nicht ALLEINE, sondern eben nur im Rahmen von Projekten bzw. bei jemanden dabei, es muss/soll halt jemand mit Titel, ein fertiger Wissenschaftler dahinter stehen.
    Du schriebst aber, als Nichtpromovierter dürfe man nicht alleine veröffentlichen. Wenn du damit keine Vorschrift meintest, war das dann schon ziemlich missverständlich formuliert...

    Eine Gepflogenheit sehe ich allerdings darin, dass Mitarbeiter einer Arbeitsgruppe, die eine Studie veröffentlichen wollen, sehr oft ihre Kollegen, und nahezu immer den Leiter der Arbeitsgruppe, als Co-Autoren nennen... auch wenn insbesondere letzterer gar nicht sehr viel dazu beigetragen hat, außer halt Chef zu sein. Und da der Chef ja zumeist mindestens promoviert ist, steht halt sehr oft ein Doktor mit auf der Veröffentlichung. Das macht man eben so, es gebietet die Höflichkeit, da Veröffentlichungen nun mal wichtig sind für die Karriere. Und man selbst kommt ja schließlich im Gegenzug bei der nächsten Veröffentlichung eines Kollegen dann auch wieder mit auf die Autorenliste...

    Dahinter steht also sicherlich nicht, dass ein "fertiger Wissenschaftler" mit Dr.-Titel für die Veröffentlichung gebraucht wird, damit diese auch ernstgenommen wird .


    Zitat Zitat von dr.superman Beitrag anzeigen
    Du meinst so etwas?

    Forscherkarriere: Ausschlaggebend ist nicht die Menge der Beiträge, sondern die Qualität |*ZEIT ONLINE

    naja, aber das sind ja Publikationen von Studenten, nicht von Wissenschaftlern.
    Aber um als Wissenschaflter zu gelten und als solcher zu publizieren, muss man promovieren. Da jemand ohne Titel kein Wissenschaftler ist, veröffentlicht er seine Artikel auch nicht als Wissenscahftler, sondern als Doktorand oder Akademiker.
    Man publiziert einfach - es gibt keine vorgegebenen Kategorien "Studenten-Publikationen", "Wissenschaftler-Publikationen" oder was auch immer. Klar fängt man als Student oder Jung-Wissenschaftler meistens klein an. Aber wenn man ein schlauer Kopf ist, und schon als Student z.B. in einer empirischen Studie interessante Ergebnisse erzielt, oder eine aufschlussreiche Metaanalyse zu einem Forschungsthema durchführt, dann kann man auch mit einer Veröffentlichung in einem renommierten Journal einsteigen, die große Anerkennung in der Fachwelt erhält und oft zitiert wird. Welchen akademischen Grad der Autor hat, ist doch nebensächlich, wenn die Qualität stimmt...

    Und "fertige Wissenschaftler" sind Personen mit Master und Diplom sowieso allemal. Auch wenn du persönlich das anders siehst...
    "Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil."
    Marie von Ebner-Eschenbach

  2. Anzeige

  3. #27
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    107
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    ....naja, nicht nur ich,
    sonst käme ich ja nicht darauf.... habe nun an drei Unis gearbeitet und kenne das nicht anders, als dass der erste Titel - Diss- eben den "Titel" Wissenschaftler rechtfertigt.
    Vorher ist nicht... , auch, wenn man so vielleicht schon arbeitet.

  4. #28
    Registriert
    Registriert seit
    02.02.2018
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Moin!

    Also ob das gerechtfertigt ist oder nicht, wage ich jetzt aus der Distanz so nicht zu beurteilen.

    Du hast aber doch sicherlich deine Arbeit in schriftlicher Form auf dem Rechner oder einer E-Mail vorlegen oder nicht?

    Wenn ja, dann würde ich über das Internet eine Plagiatsprüfung vornehmen und dabei lässt sich dann sehr schnell feststellen, ob es sich bei deiner Arbeit um ein Plagiat handelt oder eben nicht. Du erhältst dann ein Plagiatsprotokoll und siehst genau, ob du bei deiner Arbeit diesbezüglich was ändern musst oder eben nicht.

    Lg
    Geändert von Baumkrone31 (04.03.2018 um 08:11 Uhr)

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #29
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    1.889
    Danke gesagt
    524
    Dank erhalten:   661

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    baumkrone hat dir wirklich einen guten rat gegeben.
    diese internetseiten nutzt jeder prof und ich bezweifle, dass es da nur um ein paar sätze ging.
    also kenne keinen, der wegen ein paar ähnliche sätze so einen vorwurf erhält.
    war der aufbau der ba also auch der selbe?

  7. #30
    Registriert Avatar von Starlight Milkyway
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    346
    Danke gesagt
    116
    Dank erhalten:   185

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Ich kann nur jedem bei einer wissenschaftlichen Arbeit akribisch zu zitieren und keine Quellen zu "verschlucken" / zu vergessen. Ich habe bei meinen Arbeiten aus ausgiebig auf Fachliteratur zurück gegriffen, aber jedes Zitat penibelst gekennzeichnet. Alles andere wäre auch wirklich zusammen stehlen und damit nicht fair gegenüber den Studenten, die ihre Arbeit sorgfältig durchführen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 21:52
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 16:02
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 14:45
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 11:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige