Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Studiumwechsel?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard Studiumwechsel?

    Hallo ich studiere Internationale Betriebswirtschaft und Politikwissenschaften, bin aus Österreich da kann man auch 15. Studien gleichzeitig machen.

    Beide Studiengänge sind Bac. Studien mit 180 ECTS, also braucht man für beide 360 ECTS bzw. 300, weil ich mir 30 ECTS jeweils anrechnen könnte.

    In Politik bin ich im dritten Sem. in BWl im 2. Sem. von den ECTS her im 1. Sem. habe ich auch noch 30 h gearbeitet, was sind sonderlich gut war und Vorlesungen ich mehren Studien besucht.

    Ich habe erst meine Arbeit gekündigt, als ich den Bescheid der Stipendienstelle bekommen habe, von der Stipendienstelle bekomme ich ein Selbterhalterstipendium von 840 Euro.

    Ab nächsten Sem. möchte ich mir einen 400 Euro Job suchen, viel mehr bekomme ich für eine 40 h Woche auch nicht.

    Ein Selbsterhalterstipendium bekommt man, wenn zumindest vier Kalenderjahre ein bestimmtes Einkommen erzielt hat, ist also nicht vom Einkommen der Eltern abhängig.


    Jetzt sind nur mehr zwei in der engeren Wahl, Politik und IBWL.

    Österreichweit wurden die Zugangsbeschränkungen für den Master BWl und Internationale Betriebswirtschaft gelockert(Ausnahme ist die Wu), es ist jetzt also möglich mit einem Bac. in Philosopie, Politik, oder sonst irgendeinem Studium zu besuchen.

    Man muss nur 30 ECTS in Wirtschaftswissenschaften nachweisen, plus Englisch C1.
    Die Bearbeitungszeit kann zwar bis zu 16 Wochen, also 1.Sem betragen.

    Politik ist leichter und ich bin weiter als in IBWl, in zwei Jahren wäre ich mit Politik fertig, mit IBWl frühestens in drei Jahren.

    Mit einem Bac. IBWl wird einem der Master leichter fallen bzw. eher wissen, auf was man sich spezialisieren möchte.

    Den Master möchte ich in BWl oder IBWl machen, dies wäre aber mit Politik auch möglich, ebenso wie mit den Bac. BWl.

    Bei der Stipendienstelle habe ich Politik als mein Hauptstudium angegeben, sollte ich den Bac. IBWL zu Ende machen wollen, müsste ich das sehr rasch der Stipendienbehörde mitteilen.

    Was noch dazu kommt, ich finde Politik zwar leicht, aber Mathe liegt mir nicht so, in BWl gibt es einiges an Mathe, denn Hochschulzugang habe ich am 2. Bildungsweg erworben mit der Studienberechtigungsprüfung, müsste also einiges nach lernen.

    Die Studienberechtigungsprüfung ist gut, um schnell Zugang zu Uni zu bekommen, ist aber weit von der Matura/Abitur entfernt, dauert ein bis zwei Jahre, manche machen die Studienberechtigungsprüfung berufsbegleitend.

    Mir ist klar, dass Politik für den Arbeitsmarkt nicht sonderlich gut ist, plane aber den Master in BWl bzw. IBW zu machen.

    Was hält ihr von der Idee Bac. Politik und Master BWL? Gut Finance und Banking Master, den werde ich nicht machen können mit Politik, aber will ich auch nicht.

    Ich bezweifle, dass irgendjemand nach den Bac. fragt, wenn man einen Master in BWl hat.
    Was meint ihr dazu? Gerade beim Master IBWL gibt es sehr viel weniger Mather, dafür aber Sprachen und Kulturräume.

    Ich freue mich schon auf Antworten.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Studiumwechsel?

    Hey Manuel

    ich denke, dass die meisten hier, die Frage nicht beantworten können, da du für dich selbst wissen musst, was du für deinen weiteren Lebenslauf von Nützen findest...

    Allerdings finde ich, wie du schon gemeint hast, dass ein Bac. in Politik nicht unbedingt nötig ist, wenn du einen Master in BWL hast...kommt aber immer drauf an, was du weiter machen möchtest. Aber jedes Fach, das du machst ist mehr Wert, also empfehle ich dir das zu machen, was dir etwas bringt und dich auch interessiert...und da du ja Politik schon angefangen hast, würd ich damit jetzt nicht aufhören, sondern es beenden, wenn ich ehrlich bin

    Alles Gute weiterhin & liebe Grüße!

  4. Für den Beitrag dankt: manuel25

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Studiumwechsel?

    Hallo Seli,

    ich brauche zuerst einen Bac. um überhaupt einen Master in BWl machen zu können. Das kann ein Bac. in Politik sein oder der normale Weg, der Bac. in BWl. In Powi muss ich halt die dreißig ECTS BWl nachweisen können und den Nachweis C1 Englisch erbringen und werde auch noch mit 16 Wochen Bearbeitungszeit rechnen müssen, bis ich zum Master zugelassen werde.

    Wie gesagt, dass ist neu bei uns, dass gibts erst sein diesem Jahr. Mir ist gesagt worden, dass der Master in BWl einen leichter fallen wird, wenn man einen Bac. in Bwl hat, früher war das nur mit was ähnlichen möglich Statistik oder VWl.

    In anderen Ländern gibts das schon lange George Bush hat einen Bac. in Geschichte und einen Master in BWl, ist mir gerade so eingefallen.

    In Politik bin ich halt um 30 ECTS weiter, weil es leichter ist und weil ich damit letztes Jahr angefangen habe, habe einen Bekannten, der 5. Sem neben einer 30 h Stunden Woche für Powi gebraucht.

    Mit Politik kann man halt nichts machen außer einen Master in BWl, mache machen danach einen Master an der FH für soziale Arbeit oder fangen ein komplett neues Studium an.

    Für den BWl Bac. werde ich halt um ein Jahr länger brauchen als den Bac. in Powi.

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Studiumwechsel?

    Hallo Manuel,

    ja bei uns in Österreich wird wohl immer alles mittendrin geändert...

    Also in dem Fall ist es vielleicht doch besser, wenn du BWL zuerst eben Bachelor und dann Master machst. Allerdings wären dann die Semester, die du in Politik bereits hinter dir hast, umsonst gewesen...

    Aber du hast ja ganz schön noch was vor, wenn du danach auch noch an der FH studierst. (btw ein gutes Fach)

    Tja leider liegt es ja noch immer ganz bei dir, was du schlussendlich wählst...und nachdem dir Politik leicht fällt wäre es ja auch echt eine Option dieses Studium zu beenden und dann soz. Arbeit zu studieren. Aber ein komplett neues wäre jetzt irgendwie auch echt schade wegen der Zeit, die bereits hinter dir liegt...

    Liebe Grüße
    Selina

  7. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.12.2017
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Studiumwechsel?

    Ja, irgendwann kommen Veränderungen auch in Österreich. Auf eine Fh will ich gar nicht, dass mit Soziale Arbeit war nur ein Beispiel.

    30 ECTS kann ich mir von Politik anrechnen lassen, fehlen dann nur noch 150 ECTS. Ein Bekannter von mir hat auch beides studiert, den Bac. BWl halt nicht abgeschlossen sondern nur in Politik, jetzt macht er zwei Master in IBWl und Politik, viele machen Politik als Zweitstudium neben VWl oder Jus andere arbeiten.

    Die ECTS sind auch nicht wirklich übersetzbar 10 ECTS in Politik sind vergleichbar mit 5 in BWl, ich könnte auch einen Bachl in Biologie machen und den Master in Bwl, wie sinnvoll das halt ist???

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Studiumwechsel oder doch nicht?
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 20:00
  2. Studiumwechsel Maschinenbau -> Mathematik?
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 14:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige