Anzeige
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 89
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Thema: Langzeitstudiengebühren...

  1. #41
    cora1234
    Gast

    Standard AW: Langzeitstudiengebühren...

    Ach nee, wirklich? Da wäre ich nicht drauf gekommen

    Wie auch immer. Ist alles gesagt. Bitte um Schließung. Es sei denn, irgendjemand hat noch spezielle Erfahrungen mit LZG und Angehörigen. Danke.

  2. Anzeige

  3. #42
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    2.164
    Danke gesagt
    717
    Dank erhalten:   1.285

    Standard AW: Langzeitstudiengebühren...

    Zitat Zitat von cora1234 Beitrag anzeigen
    Es sei denn, irgendjemand hat noch spezielle Erfahrungen mit LZG und Angehörigen. Danke.
    Persönliche Erfahrungen von Usern werden dir nicht viel bringen. Nachdem, was ich über Google herausgefunden habe, regelt das jedes Bundesland anders und anscheinend auch die Unis/ FHs untereinander, wer als Härtefall anerkannt wird und wer nicht. Du wirst dich also nur über deine Uni erkundigen können - was du ja bereits getan hast. Stell einfach den Antrag auf eine Härtefallregelung und gut ist. Du wirst dann schon sehen, was dabei rauskommt. Wahrscheinlich wirst du auch mit einem medizinischen Gutachten nachweisen müssen, das deine Oma pflege benötigt. Sonst wird es schwierig, dass der Antrag anerkannt wird.
    Ansonsten könntest du es noch über die Schiene versuchen:
    Eine besondere Härtefallsituation wird in der Regel auch anerkannt, wenn Studierende kurz
    vor dem Studienabschluss stehen und sich in einer finanziellen Notlage befinden.
    Quelle: https://www.studentenwerke.de/de/con...udiengebühren

    Na, klar. Ich bin wie immer an meinem Elend schuld.
    Nun ja, würdest du mal über deinen Schatten springen und mit deinen Angehörigen mehr kommunizieren, könntest du dir mit Sicherheit ein paar Probleme vom Hals schaffen.

  4. #43
    cora1234
    Gast

    Standard AW: Langzeitstudiengebühren...

    Danke für den Link und den ersten Abschnitt.

  5. #44
    Kartoffelpü
    Gast

    Standard AW: Langzeitstudiengebühren...

    Zitat Zitat von cora1234 Beitrag anzeigen
    Ich bin raus hier, weil das nicht zielführend ist. Ich hab mehrmals ausgedrückt, dass ich meine Oma pflege solange es geht. Mir ging es hier nur darum zu wissen ob es aussichtsvoll ist einen Antrag auf Erlass der Gebühren zu stellen, weil ich der Hoffnung war jemand hat ähnliches durch.Um nicht anderes. Alles andere hab ich schon x Mal durchgekaut und das war nicht mein Ziel des Fadens. Euch noch viel Spaß.

    Wo ich mein Geld her bekomme ist meine Sache und hier auch nicht der Gegenstand des Fadens. Meine Frage war eine andere
    Mal ganz direkt : Warum soll eigentlich die Allgemeinheit für Kosten aufkommen, für die in einer Familienkonstellation genug Geld vorhanden ist? Hier eben indirekt, indem Dein Studienplatz deutlich über die normale Zeitspanne hinaus alimentiert wird?

    Wer bedürftig ist, dem soll geholfen werden, keine Frage. Aber ich sehe hier keine Bedürftigkeit. Deine Oma - oder der Opa oder ihre Eltern- hat ihr gutes Auskommen sicher auch dafür erwirtschaftet, damit sie im Alter nicht darben muss. Und genau dafür sollte das Geld jetzt auch eingesetzt werden. Wieso du jetzt den Moralischen bekommst und von“zwingen“ redest, verstehe ich nicht und offenbar auch sonst kaum jemand hier. Aber wenn das so schwierig für dich ist, dann bitte sie halt um einen Kredit, den du zurückzahlst, sobald du in Lohn und Brot stehst.

    Und noch direkter: Ich bin tatsächlich der Meinung, dass dir diese Härtefallregelung nicht zustehen sollte.

  6. Für den Beitrag danken: Blaumeise, Rose

Anzeige

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige