Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.11.2017
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten: 1

    Standard Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

    Guten Morgen/Abend/Tag liebe Community.

    Ich studiere zur Zeit Informatik an einer FH und bin im ersten Semester und noch komplett neu in der Studentenwelt.
    Und ich muss leider sagen, dass ich im Moment ein Problem mit dem vorgegeben Sundenpla der FH habe bzw. etwas
    überfordert damit bin und das gefühl habe, sogut wie keine Freizeit mehr zu haben.

    Ich möchte hinzufügen, dass ich keineswegs ein fauler Mensch bin. Aufgrund meiner schwierigen familiären Vergangenheit hatte ich ursprünglich mal einen Hauptschulabschluss und musste mich bis zum Fachabitur mit einem Schnitt von 3,2 und einer 3 in Mathe hocharbeiten.

    Nun studiere ich an der FH und habe insgesammt 5 facher. Also Betriebssystemlehre, Einführung in die Informatik (2Fächer) , Programmieren und Mathe.

    Mein Problem ist nun, dass ich im Moment das Gefühl habe, dass ich die einzelnen Fächer an sich nicht gut genug verstehe bzw. nur mittelmäßig mitkomme bei allen Fächern.

    Ich habe im Moment das Gefühl, dass ich Probleme damit bekomme in Mathe mitzukommen und in Programmieren habe ich eine Gruppe und die macht gefühlt Alles ohne mich, weil ich anscheinend nur Bahnhof verstehe. In den anderen Fächern fühle ich mich auch nicht immer gut vorbereitet und in Betriebssystemlehre habe ich erst vor kurzem eine Übungsaufgabe verhauen obwohl ich viel Zeit dort hineingesteckt habe.

    Ich habe noch keine Klausuren geschrieben aber ich habe so ein Gefühl, in welche Richtung es momentan geht. Normalerweise würde ich mich auf die schweren Fächer stark konzentrieren un versuchen alles aufzuarbeiten und nachzuholen bevor die nächste Vorlesung stattfindet aber ich habe im Moment das Gefühl, dass ich keine Zeit habe und einfach Alle fächer aufgeholt werden müssen. Und natürlich kommt auch in jedem Fach wieder neuer Stoff hinzu. Wofür man den alten braucht, den ich aber nicht nacharbeiten konnte weil ich meine Zeit zum nacharbeiten in ein anderes Fach gesteckt habe.

    Ich kann doch nicht meine komplette Freizeit aufgeben nur um zu lernen, da muss es doch einen mittelweg geben.
    Und natürlich weiß ich, dass ich in einStudium (gerade Informatik) viel Arbeit und Zeit reinstecken muss aber doch nicht die komplette Zeit, dann kann ich doch garnichts mehr aufnehmen.

    Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Studenpläne macht. Ich habe zwar einen vorgegeben aber ich bin mir irgendwie unsicher ob es so klug währe, diesen zu bearbeiten und Fächer wegzulöschen, dass macht Niemand in unserem Studium.

    Über jede hilfreiche Antwort würde ich mich freuen

    Mfg

    Lukas

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von juka
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    1.972
    Danke gesagt
    343
    Dank erhalten:   1.160

    Standard AW: Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

    Ich habe grundsätzlich alle Kurse, welche für ein Semester standardmäßig vorgesehen waren, auch besucht. Wenn ich bei der Prüfungsvorbereitung gemerkt habe, dass ich die Prüfung wahrscheinlich nicht schaffen werde, habe ich mich abgemeldet und die Klausur ein anderes mal geschrieben. Das führte natürlich zu Verzögerungen im Studium, war mir aber lieber, als chronisch unter Stress zu stehen und zu verzweifeln.

    Mathe hat mich am Anfang des Studiums total erschlagen, vor allem weil ich schon einige Zeit aus der Schule raus war. Das konnte ich aber größtenteils alles aufholen, weil ich irgendwann Gefallen an dem Lernstoff gefunden habe. Was für mich aber besonders wichtig war: Es gab, bis auf wenige Ausnahmen, keine Leistungsnachweise außer den Klausuren. Das heißt ich hatte keinen Termindruck um irgendwelche Hausarbeiten, Übungsblätter etc. fertigzubekommen, sondern konnte meine Zeit frei gestalten.

  4. Für den Beitrag dankt: Umaro

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    252
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   63

    Standard AW: Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

    Uni/FH ist am Anfang seltsam; man muss sich neu sortieren. Deine Voraussetzungen sind auch nicht die besten, hört sich hart an, sorry. Ich würde alles mitnehmen, so, dass Du nicht durchdrehst, nur die Prüfungen schreiben, bei denen die Zahl der FEhlversuche egal ist und nächstes SEmester einfach die gleichen Kurse noch mal belegen. DAnn siehst Du schon, ob das Dein Weg ist. Das Fach bei dem Du Dir sicher bist, kannst Du ja schon mal weiterführen. Du musst aber aufpassen, evtl. kommst Du in manche Kurse als Präsenzstudent nicht mehr rein, wenn Du in denen schon mal die Prüfung geschrieben und verhauen hast, wegen der Platzzahl. Das musst Du rausfinden, was da am besten ist, am besten Dozenten fragen.
    Und dann auf jeden Fall mal
    - zur Fachstudienberatung.
    - Focus auf Lernen lernen-Kurse
    - Tutorien besuchen, egal, welcher Art, von Studenten für Studenten
    Hochschullehrer haben oft Probleme, das richtige Maß zu finden, für die ist alles bis einschließlich Master Babykram. Ohne Witz.
    Geändert von dr.superman (11.11.2017 um 20:31 Uhr)

  6. Für den Beitrag dankt: Umaro

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.11.2017
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

    Zitat Zitat von juka Beitrag anzeigen
    Ich habe grundsätzlich alle Kurse, welche für ein Semester standardmäßig vorgesehen waren, auch besucht. Wenn ich bei der Prüfungsvorbereitung gemerkt habe, dass ich die Prüfung wahrscheinlich nicht schaffen werde, habe ich mich abgemeldet und die Klausur ein anderes mal geschrieben. Das führte natürlich zu Verzögerungen im Studium, war mir aber lieber, als chronisch unter Stress zu stehen und zu verzweifeln.

    Mathe hat mich am Anfang des Studiums total erschlagen, vor allem weil ich schon einige Zeit aus der Schule raus war. Das konnte ich aber größtenteils alles aufholen, weil ich irgendwann Gefallen an dem Lernstoff gefunden habe. Was für mich aber besonders wichtig war: Es gab, bis auf wenige Ausnahmen, keine Leistungsnachweise außer den Klausuren. Das heißt ich hatte keinen Termindruck um irgendwelche Hausarbeiten, Übungsblätter etc. fertigzubekommen, sondern konnte meine Zeit frei gestalten.

    Ja so hatte ich mir das auch schon überlegt. Ich melde mich für Alle Klausuren an und wenn ich merke, dass ich nicht bereit bin, melde ich mich wieder ab.

    Bei uns gibt es drei Fächer mit Übungsblättern, die man fertig bekommen muss. Wobei Mathe zwar dazuzählt aber keineswegs gezwungen ist sondern lediglich wichtig um in Mathe weiterhin mitzukommen und um nicht wie ein trottel darzustehen, wenn dich der Professor an die Tafel ruft und du keinen Schimmer hast.

    Ich muss mich vermutlich einfach besser einplanen, dann schaffe ich das bestimmt besser. Ich denke ich werde erst einmal Alle Fächer weitermachen. Aufgeben werde ich nicht und wenn ich zur not das erste Semester ganz wiederholen muss.

    Danke schonmal für deine Antwort. Ich bin einfach extrem unsicher mit meinem Sudium.

  8. #5
    Deso
    Gast

    Standard AW: Unsicherheit und leichte Überforderung im ersten Semester.

    Warum hast du dich denn für Informatik entschieden?

    Wo hast du denn die größten Schwierigkeiten? Programmieren? Mathe? Grundlagen der Informatik?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Probleme im ersten Semester/Leben
    Von xruffy im Forum Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2016, 13:57
  2. Es ist eine leichte Entscheidung
    Von deftoner im Forum Tschüss
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 17:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 15:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige