Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: Ein Mal Opfer - immer Opfer?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Ein Mal Opfer - immer Opfer?

    Hallo zusammen,

    ich studiere Jura im nun bald dritten Semester und bin 19 Jahre alt. Mit dem Studienstoff komme ich relativ gut zurecht. Mein Problem ist das Soziale.

    Ich wurde in der Schule ziemlich stark über Jahre geärgert. Mein ganzes Selbstbewusstsein sowie meine Psyche wurde kaputt gemacht. Ich wurde nicht nur verspottet sondern auch geschlagen und verfolgt. Ich habe jeden abend geweint, hatte komische Gedanken. Ich bin durch die Hölle gegangen.Aber ich habe nicht aufgegeben. Ich schaffte mein Abitur sogar relativ gut und fing an zu studieren.

    Neben den Vorlesungen gibt es die Arbeisgemeinschaften. Diese besuchte ich auch. Es ist wohl normal, dass man eventuell mal in einer solchen ausgelacht oder etwas verspottet wird. Mein Problem ist jedoch, dass sobald alle lachen, ich wieder Angstzustände bekomme und mich sofort wieder in meine Schulzeit zurückversetzt fühle. Ich habe dann immer mit den Tränen zu kämpfen, muss ein Zittern unterdrücken und flüchte anschließend sofort. Da ich die Arbeitsgemeinschaften nie durchgängig aufgrund dessen besuchen konnte, bin ich bis jetzt durch sogut wie alle Klausure geflogen.

    Ich nehme mir jedes Mal vor Bemerkungen (falls sie auftreten) zu ignorieren aber es funktioniert nicht. Ich wurde durch die Schulzeit zu kaputt gemacht und habe da eine zu dünne Haut.

    Wozu ratet ihr mir? Meint ihr man schafft das ohne psychologische Hilfe doch noch irgendwie?

    Liebe Grüße

    Fehly

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Elektrolurch
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    147
    Danke gesagt
    33
    Dank erhalten:   43

    Standard AW: Ein Mal Opfer - immer Opfer?

    An deiner Stelle wäre es sicher nicht verkehrt, sich professionelle Hilfe zu suchen.
    Mein Bruder hat sein Studium abgebrochen wegen seiner massiven Prüfungsangst. Wenn du das Gefühl hast, du schaffst das nicht alleine, dann such dir lieber einen Therapeuten.

    Ich habe es in meinem Studium nie erlebt, dass jemand "ausgelacht" oder (etwas) "verspottet" wurde. Bist du sicher, dass du nicht ein wenig übertreibst? Klar gab es auch mal Gelächter, aber das war immer mit dem jeweiligen, nicht gegen ihn. Einfach eine allgemein lockere Atmosphäre, abhängig vom Dozenten oder Übungsleiter natürlich.

    Wenn es tatsächlich so sein sollte, wie du es beschreibst, dann versuche mal drauf zu achten, ob du überhaupt mehr zum Opfer gemacht wirst als andere. Also ob du merklich öfter ausgelacht oder verspottet wirst. An der Uni sollten sich die Leute eigentlich nicht mehr so infantil verhalten. Wenn doch, dann weißt du zumindest, dass du von ziemlichen Deppen umgeben bist.
    "Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt." ~ Hermann Hesse

  4. #3
    jara
    Gast

    Standard AW: Ein Mal Opfer - immer Opfer?

    vielleicht hilft es dir situationen zu üben, wo du ein witz machst und die anderen darüber lachen.
    ja vielleicht sogar ein witz einüben.
    wenn du dann gemeisam mit ihnen lachst, erfährst du die andere seite und dein unterbewustsein regestriert vielleicht, dass gemeinsammes lachen auch schön sein kann.

    ansonsten imagination, autogenes training eben selbsteinredung, dass du kein opfer bist.

    sich mal bildlich situationen vorstellen was ist wenn und wie reagiere ich dadrauf.

    wenn jemand sagt du siehst doof aus zum beispiel dann dir die antworten zurechtlegen.
    ( ich weiß nicht wie du ausschaust und es soll jetzt keine beleidigung sein)
    glaube zwar nicht das in deinem kreis noch niveauloses mobbing ist aber wer weiß.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    far away from Russia
    Beiträge
    4.548
    Danke gesagt
    217
    Dank erhalten:   862

    Standard AW: Ein Mal Opfer - immer Opfer?

    Vielleicht hast du ja auch eine Opferausstrahlung?
    Das ist ganz übel und daran muss man arbeiten. Allerdings wirst du das nicht ohne professionelle Hilfe schaffen.

  6. #5
    jara
    Gast

    Standard AW: Ein Mal Opfer - immer Opfer?

    Zitat Zitat von Junesun Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du ja auch eine Opferausstrahlung?
    Das ist ganz übel und daran muss man arbeiten. Allerdings wirst du das nicht ohne professionelle Hilfe schaffen.

    klar wenn alle lachen und er dasitzt und nur zittert. dann werden die anderen ihn schon komisch finden und genau deswegen fragt er ja hier nach hilfe.
    jemand der nie mitlacht wird schnell zum aussenseiter.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Opfer für immer und ewig??
    Von Sherlock Helga im Forum Gewalt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 09:39
  2. einmal Opfer immer Opfer !?
    Von wüstensand im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:20
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 15:40
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 14:18

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige