Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Für Studium wegziehen

  1. #1
    Registriert Avatar von Cyberfox
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    63
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   13
    Blog-Einträge
    6

    Standard Für Studium wegziehen

    Hallo zusammen,

    zugegeben, ich war schon immer recht unselbstständig. Immer ängstlich gegenüber großen Veränderungen oder was in der Zukunft aus mir wird. Genau diese Gedanken haben mich bisher immer davon abgehalten, mich ins kalte Wasser zu stürtzen, mal etwas zu riskieren.

    Leider ist es so, dass die FH in meinem Ort wenig Auswahl bietet und mich dort nicht wirklich etwas anspricht. Deshalb muss ich an den FHs und Unis weiter weg schauen. Genau hier fängt meine Angst plötzlich wieder an. Ich habe keinen besonders großen Freundeskreis, was mich auch gar nicht weiter stört, aber dadurch, dass viele meine Freunde ebenfalls weiter weg studieren, ist es schwer, sich mal zu verabreden usw.

    Es klingt vermutlich dumm, aber ich mache mir große Sorgen, dass, wenn ich anfange weiter weg zustuderen, der Kontakt abreißt, weil man einfach keinen gemeinsamen freien Tag finden (durch Lernstress, usw.). Oder dass ich in der neuen Stadt keinen Anschluss finde.

    Hattet ihr auch solche Sorgen? Ich überlege mir, ob eine WG nicht ein guter Anfang wäre. Alleine wohnen finde ich nämlich schrecklich, vor allem wenn man am Anfang keine Seele kennt. Oder nehmt ihr den langen Fahrtweg in Kauf und fahrt morgens zur Uni/FH und abends wieder nach Hause?
    Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen.
    Stark sein bedeutet, immer wieder aufzustehen

  2. Anzeige

  3. #2
    Myday
    Gast

    Standard AW: Für Studium wegziehen

    Nö, so Gedanken hab ich mir nie gemacht und nachhineinbetrachtet wären sie auch unnötig gewesen, ich finde eine WG gut, da ist immer was los und du lernst viele Leute zusätzlich kennen, aber schau dir die Mitbewohner genau an, ob du mit ihnen gut kannst und sie tolerant sind, sonst wird es anstrengend.

    Viel Glück!

  4. #3
    LVchen
    Gast

    Standard AW: Für Studium wegziehen

    Worum geht es dir genau?
    Um das mögliche Abbrechen der Kontakte? Das kann auch so passieren - dafür musst du nicht mal in eine andere Stadt ziehen.

    Um das Finanzielle?
    Gebacken bekommt man es immer. Notfalls mit BAföG, Kfw-Kredit, nebenher Arbeiten... oder eben auch familiären Support.

    Ich habe es nach jahrelanger Unselbstständigkeit auch geschafft, bei meiner Familie rauszukommen und am anderen Ende der Stadt ein geographisch und auch finanziell unabhängiges Leben zu führen. Es geht. Wenn man will.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Für Studium wegziehen

    Wenn deine freunde wegziehen, dann ist doch auch nicht unbedingt gesagt, dass ihr euch häufig treffen könnt, oder? Zumal ich eh denke, wenn es eine richtige Freundschaft ist, dann kann man sich auch üebr große Distanzen häufig sehen und nimmt eben auch mal größere Strecken in Kauf (aber ist halt nur eine Vermutung...so richtige Freundschaften hatte ich nie).
    Auißerdem könnt ihr ja auch über Skype / Telefon in Kontakt bleiben.

    Ich bin umgezogen und son paar lockere Bekanntschaften findet man eigentlich schnell... Ob eine WG für dich das richtige is, das weiß man nicht, ich dachte auch, ich sollte in eine WG ziehen umunter leute zu kommen aber fand wg dann total grausam.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Für Studium wegziehen

    Hallo Cyberfox,
    ich stehe langsam vor einer ähnlichen Situation wie du, nur dass es mich nicht abschreckt, sondern ich es eher als sehr große Chance sehe, endlich was neues Neues kennenzulernen. Angst davor selbstständig zu werden ist ganz normal, aber: learning by doing ; ) schwimmen lernt man meist auch nicht im Gebirge ^^ Ich bin der Ansicht, dass jede Freundschaft immer Bestand haben kann, wenn es sich dabei um wahre Freunde handelt. Außerdem ist es letzten Endes dein Leben und deine Ausbildung, richtige Freunde werden einen dabei unterstützen und falsche...wer will die schon?
    Anschluss an eine neue Umgebung finden ist immer etwas knifflig...ich wünschte, ich hätte das in meinen 23 Jahren in meiner bisherigen geschafft...^^ Aber ich habs auch nie wirklich gewollt. Es kommt da auf die Offenheit an, und wie du auf die Menschen zugehst.
    Wg kann nervig sein, aber auch eine tolle Sache...kommt drauf an, ob du ein geselliger Typ bist und mit den Leuten klarkommst...also vorher anschauen. Wünsche dir viel Erfolg.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wegziehen und leben...
    Von Ferdi im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 19:26
  2. Will bald wegziehen was tun
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 09:43
  3. Wegziehen??
    Von Julos im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 13:18
  4. Wegziehen?
    Von Grübel89 im Forum Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 22:51
  5. wegziehen
    Von [gast] im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 20:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige