Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    9.638
    Danke gesagt
    720
    Dank erhalten:   4.718

    Standard Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

    Wer Interesse hat: es gibt ein Museumsprojekt mit dem Titel "Apokalypse Münsterland".
    https://apokalypse-muensterland.de/forschungsprojekt/

    Vorgabe: In einer unbekannten Zukunft ist alles digitalisiert und über den gleichen Einheitskamm gekämmt, die Gesellschaft steht kurz vor dem Kollaps, die "Kultur" verlorengegangen (imho ein Denkfehler: auch eine sandstrahlgeglättete Einheitskultur ist immer noch eine Kultur!),
    aber so ist die Vorgabe des Projekts, nämlich die Menschen dieser Zukunft hätten gern ein paar Stücke "Kultur" von uns für ihre Zeit, und die müssen die Teilnehmer des Projekts auswählen, je ein Stück aus dem Bestand der teilnehmenden Museen - mit Begründung warum genau dieses.

    Natürlich soll dieses Projekt die Teilnehmer, vor allem junge, dazu bewegen, mal wieder in ein Museum zu gehen, und dort nicht mit offenen Augen zu schlafen, sondern sich für die Exponate tatsächlich zu interessieren.

    Sehr "realistisch" ist es imho nicht. Denn eine Kultur aus einigen wenigen Museumsstücken zu rekonstruieren, ist das gleiche, wie wenn man an einem steinzeitlichen Lagerplatz ein paar Feuersteinschaber und angekokelte Stöcke findet und daraus dann die Kultur abzuleiten versucht - zu wenig Material gibt viel zu große Lücken.

    Wenn eine echte derartige Anfrage aus der Zukunft bei uns einschlagen täte, wäre es viel einfacher, eine ganze Ladung Datenträger zurückzuschicken statt Gegenstände, da sie um ein Vielfaches mehr Informationen mitnehmen könnten, und die Zukunftsmenschen könnten dann alles davon, was ihnen brauchbar erscheint, selber reproduzieren.
    Eine Kultur besteht nämlich nicht aus den Gegenständen, die sie herstellt - die Gegenstände sind nur ein Abglanz von Wissen, Information, Know-How, wie man es nennen will, und auch von den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen, die sie herstellen und benutzen.
    Wer die wahre Vielfalt einer Kultur sehen will, muß mit offenen Augen durch das Land gehen und alles dokumentieren was er sieht - das Leben auf den Straßen, die Bauwerke, das Alltagsleben der Menschen, die Angebote in Kaufhäusern und Supermärkten, die Meldungen in den Medien, die Bestände der Bibliotheken, der technische Standard, Unterhaltung, Berufe, Hobbies, elektronische Kommunikation, Weltpolitik, Welthandel ...

    dann sind im Vergleich dazu ein paar Museumsstücke nur ein armseliger Ersatz. Vielleicht in der Zukunft so aufsehenerregend wie heute eine steinzeitliche Venus-Figur in einem Museum, aber eben trotzdem nur ein einziges Ding im Spotlight, und alles was dazu führte, alles was darum herum war, bleibt unbeleuchtet. Bleibt verloren.

  2. Anzeige

  3. #2
    Catley
    Gast

    Standard AW: Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

    So ganz verstehe ich das nicht. Die Apokalypse ist biblisch sehr genau vordefiniert.
    Nun fehlt mir grad Lena7 - hallo, liest du mit???? - , aber vielleicht kriegens wirs ja auch so hin.

    Und das, was du schilderst, hat nach meinem Empfinden nicht viel damit zu tun....

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    9.638
    Danke gesagt
    720
    Dank erhalten:   4.718

    Standard AW: Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

    Ist halt nur ein Museumsprojekt und nicht besonders gut durchdacht. (Imho.)
    Wie und warum diese angenommene Zukunfts-Gesellschaft untergeht, und warum ausgerechnet "Kultur" dagegen helfen soll, keine Ahnung.
    Ein Total-Crash einer Gesellschaft, die nur noch digital lebt und sich irgendwann der "echten" Vergangenheit entledigt hat, weil die Museen und Renovierungen irgendwann einfach zu viel Geld verschlangen oder im Rahmen einer weltweiten Katastrophe untergingen, ist schon etwas glaubwürdiger, ich erinnere mich an eine nette SF-Geschichte, die in dieses Szenario paßt ("Zeitfuge" von Michael J. Sullivan), wenn diesen geklonten Einheits-Zukunftsmenschen plötzlich die ganze überzüchtete Technologie abhanden käme, wären sie wahrscheinlich auch ein bissel ratlos, wie sie ihre weniger technisierte Zukunft neu aufbauen sollten.

  5. #4
    Catley
    Gast

    Standard AW: Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

    Du hast die Überschrift geändert, oder?

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    9.638
    Danke gesagt
    720
    Dank erhalten:   4.718

    Standard AW: Hinweis: "Apokalypse Münsterland"

    Ich habe nichts dergleichen. Ich hab heute früh zufällig einen Artikel darüber in den Nachrichten entdeckt und dachte mir, das wäre interessant für dieses Forum, Rubrik "Studien", für jeden der da mitmachen möchte.
    Hätte gern meinen Senf dazu direkt abgeliefert, aber das lief nur über einen Fratzenbuch-Link, und da bin ich nicht drin.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 12:55
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 18:36
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 18:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 17:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige