Liebe Userin, Lieber User,

wie Sie möglicherweise aus eigener Erfahrung wissen, kann der Verlust eines nahestehenden Menschen ein besonders schwer zu bewältigendes Lebensereignis mit hoher psychischer Belastung darstellen. Manchen Betroffenen gelingt es nicht, die Trauer zu bewältigen. Es kann eine langanhaltende Trauerreaktion entstehen, verbunden mit Gefühlen intensiver Traurigkeit und dem Risiko für körperliche und psychische Störungen (z.B. erhöhter Blutdruck, Schlafstörungen, Ängste und Depression).

Viele wünschen sich individuelle Unterstützung, zu welcher der Zugang jedoch häufig erschwert ist, zum Beispiel aufgrund von langen Wartezeiten, weiten Anfahrtswegen oder weil neben anderen Verpflichtungen keine Zeit bleibt. Wir haben ein kostenfreies internetbasiertes Therapieprogramm entwickelt, das es Ihnen ermöglicht, unter Begleitung einer Therapeutin von zu Hause aus zu selbstgewählten Zeiten an Therapieinhalten zu arbeiten.
Unser Therapieprogramm wurde schon bei verschiedenen Gruppen von Betroffenen erfolgreich erprobt. Nun möchten wir die Wirksamkeit der Internettherapie für Menschen, die eine nahestehende Person aufgrund einer hämatologischen Krebserkrankung verloren haben, nachweisen. Zu diesem Zweck führen wir aktuell unsere wissenschaftliche Studie durch, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen möchten.

Unser Behandlungsangebot steht offen für Personen, die unter einer intensiven Trauerreaktion leiden, nachdem sie einen nahestehenden Menschen, beispielsweise einen Verwandten, einen Partner oder einen Freund, durch eine hämatologische Krebserkrankung verloren haben. Das Behandlungsprogramm dauert 5 Wochen. In insgesamt 10 Schreibaufgaben werden die Trauernden dabei angeleitet, das Erlebte zu verarbeiten, wobei über unsere sichere Internetplattform regelmäßiger Kontakt zu einer Therapeutin besteht. Um die Wirksamkeit der Behandlung zu überprüfen, werden die Teilnehmenden gebeten, zu verschiedenen Zeitpunkten Fragebögen zu ihrem Befinden auszufüllen.

Genauere Informationen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
https://online-trauertherapie.beranet.info/

Wir bieten die Online-Trauertherapie seit Ende letzten Jahres und voraussichtlich bis Januar 2019 an. Die Therapie ist für Teilnehmende kostenlos.

Wir freuen uns, wenn Sie an unserer Studie teilnehmen und so unser Forschungsvorhaben unterstützen. Falls Sie Fragen haben, können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen. Die oben stehenden Informationen können natürlich auch gerne weitergeleitet werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Dipl.-Psych. Julia Große und Dipl.-Psych. Rahel Hoffmann

Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
E-Mail: online-trauertherapie@medizin.uni-leipzig.de
Telefon: +49-341-9725004