Anzeige
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 81718
Ergebnis 86 bis 87 von 87

Thema: Fertigsalat im Supermarkt?

  1. #86
    Registriert Avatar von Andreas900
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    NRW, Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    4.808
    Danke gesagt
    2.259
    Dank erhalten:   5.266

    Standard AW: Fertigsalat im Supermarkt?

    Zitat Zitat von Catley Beitrag anzeigen
    Was ich mir oft hole, weil mir die Kraft zum Kochen fehlt: Tiko-Gemüse.
    Schmeckt gut und ist auch gut. Und genau das werd ich jetzt tun, denn mir fehlt noch ein Mittagessen.
    Tiko oder generell TK Gemüse ist vermutlich sogar besser als vieles Frische.

    TK Gemüse wird mist erntefrisch eingefroren und man dampfgart es in der Mikrowelle.

    Normales Gemüse liegt oft tage im Laden und zuhause und wird dann noch gekocht, wobei viele Nährstoffe ins Wasser gelöst und weggekippt werden.

    Sogar die Ökobilanz bzw. Stromkosten der TK Ware kann bisweilen gut sein. Die liegt bei TK-Kost aus der Mikrowellen bei etwa 600-900 Watt, Wasserkocher ziehen schon mal 2200 Watt, Herd oder Ofen mehr als 3000 Watt.

    Wobei ich empfehle TK Gemüse pur, vor allem ohne Butter zu kaufen. Ich esse das gerne als Vorspeise und esse dafür dann weniger vom dem meist ungesunden Hauptgang
    Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.
    Als Kind bin ich von einem Pony gefallen, was sagt mir das? ^^

  2. Anzeige

  3. #87
    Registriert Avatar von Catley
    Registriert seit
    28.04.2019
    Beiträge
    646
    Danke gesagt
    262
    Dank erhalten:   256
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Fertigsalat im Supermarkt?

    Zitat Zitat von L3yRo Beitrag anzeigen
    Bzgl. Fertigsalaten würde ich mir keine Sorgen um Keime machen, eher um den ganzen Plastikmüll.


    Wie wir immer mehr erfahren, ein heutzutage nicht zu unterschätzendes Thema.
    Aber - meist bekommt man auch das frische Obst und Gemüse nur noch abgepackt in Plastik. Und leider nicht nur das....


    Ich gehöre noch einer Generation an, in der man beim Bäcker die Brötchen und das Brot lose bekam - heute verhindern das sog. "Gesundheitsrichtlinien", alles mus vor Übergabe verpackt sein, am besten dreifach....

    Ich gehöre der Generation an, die noch die Milch in Kannen vom "Milchmann" holte - lose. Heute undenkbar, denn die Auflagen der Gesundheitsbehörden verhindern dies.

    Ich gehöre noch der Generation an, die mit ihrer Mama zum Markt ging und Ost, Gemüse und Co lose kaufte und in den Korb gepackt bekam. Ohne jede Verpackung. Heute bekomme ich auf dem Markt gesagt, dass das nicht mehr erlaubt sei...

    Waren wir damals öfter krank als die Menschen heute? Beileibe nicht, eher im Gegenteil!

    Und so geht es weiter..... Wer also keinen eigenen Garten hat, hat mehr als schlechte Karten.

    Kürzlich wollte ich beim Bäcker das Brot "einfach so" mitnehmen - sie durften es mir nicht ohne Verpackung (Plastik) rausgeben.... Krass. Es war doch mein Kundenwunsch! Aber die gesetzlichen Richtlinien waren stärker....

    WIE bitte kommt man als Verbraucher dagegen an??

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Supermarkt ohne Klimaanlage.....
    Von Catley im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.06.2018, 11:00
  2. Einstiegsgehalt als Kassierer im Supermarkt
    Von _Tsunami_ im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 13:46
  3. Gesellschaft wie Supermarkt?
    Von skyisthelimit88 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 21:33
  4. Leckeres aus dem Supermarkt
    Von Lena7 im Forum Café
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 21:53
  5. Taschendiebe im Supermarkt...
    Von Vermisst im Forum Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 06:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige