Anzeige
Seite 60 von 60 ErsteErste ... 505960
Ergebnis 296 bis 297 von 297

Thema: "Kampfhund" ermordet Halter.....

  1. #296
    Registriert Avatar von Findefuchs
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.796
    Danke gesagt
    2.274
    Dank erhalten:   6.293

    Standard AW: "Kampfhund" ermordet Halter.....

    Ich würde einen anderen Hundeführerschein machen. Also wirklich wo es weniger um Agility geht, sondern um wichtige Grundfragen: was bedeutet ein Hund, was braucht ein Hund, wie erzieht man einen Hund, etc. Und je nach angedachter Rasse, die man sich anschaffen möchte, muss dann gerade bei Kampf- und Schutzhunden eine erweiterte tiefgehendere Prüfung her. Wo man sich dann auch mit den rassetypischen Herausforderungen und Verhaltensweisen befasst.

    Ich denke einfach mal, wir alle hier im Thread sind verantwortungsvolle Tierhalter. Für uns ist das total weit weg, sich "einfach so" ein Tier ins Leben zu holen. Bestimmt haben wir alle uns informiert, bevor wir uns unsere Haustiere geholt haben. Ich hatte schon als Kind welche. Und trotzdem habe ich mir vor meinen Katzen Fachbücher und Zeitschriften besorgt. Habe mit anderen Katzenbesitzern in meinem Freundeskreis geredet etc. Um einfach abzuchecken, ob ich wirklich weiß, was mich erwartet und ob ich das alleine hinbekomme mit zwei Katzen. Ich habe sogar die Kosten kalkuliert und Vergleiche aufgestellt. Und bevor meine Katzen zu mir kamen, mir Rückversicherungen geholt, ob jemand die Katzen mal füttert und aufpasst, wenn ich mal im Urlaub oder beruflich länger weg bin. Natürlich hat man nie eine 100%ige Sicherheit. Ich fand das aber gut und wichtig.

    Ich kenne aber einen Haufen Leute, die haben sich wirklich nur aus einer Laune heraus Haustiere geholt. Wenn man denen dann sagt, wie alt Katzen bei guter Haltung und Gesundheit werden können, sehen die einen wie ein U-Boot an. Ich habe mal eine Frau getroffen, die hat mir gesagt, sie dachte allen ernstes (!!!!), dass Katzen einfach nur maximal 2 Jahre leben. So wie halt Nagetiere. Die hat mich nicht verarscht! Und deswegen meinte sie so, dass man sich eine Katze ja mal anschaffen könnte, wenn die nur maximal 2 Jahre alt wird. Das könnte man sich ja für diesen Zeitraum mal geben. Als sie dann gesehen hat, dass ihr Kater 2, 3, 4 und 5 Jahre geknackt hat, dämmerte ihr, dass sie vermutlich sich besser hätte informieren müssen.

    Und so ist es auch bei Hunden. Viele sehen nur, dass die "süß" oder "hübsch" anzusehen sind oder dass die besonders exotisch und interessant sind. Aber nicht, welche Herausforderung diese Rassen an einen stellen. Oder die sehen nur: wenn der Kampfhund optimal erzogen und gehalten wird, dann ist das ein loyaler, folgsamer, beschützerischer und aufmerksamer Hund. Die sehen aber nicht, wie viel Arbeit das ist und dass man Erfahrung und Wissen dafür braucht. Und dass nicht jeder Menschentyp zu jedem Hund passt.

    Und wie viele vermutlich nicht mal die Basics kennen, was ein Hund braucht, was ihn ausmacht und wie man mit ihm umgeht, um ihn ein hundegerechtes Leben zu bieten, davon will ich mal gar nicht anfangen. Nicht umsonst quellen die Tierheime über, wenn Weihnachten vorbei ist. Weil so viele Hunde "einfach so" verschenkt werden. Und dann merkt man, dass das nicht nur ein flauschiger, süßer Welpe ist mit Knopfaugen, sondern dass der auch sehr wild und anstrengend sein kann und erzogen werden muss.

    Ich habe eine Bekannte, die wollte unbedingt ein "Babykätzchen". Weil das so süß ist. Ich habe ihr mehrmals gesagt: "Überlege es dir sehr gut. Die machen viel Arbeit. Ich würde mir immer viel lieber eine erwachsene Katze holen, die schon gewisse Grundregeln und den Umgang mit Menschen kennt". Ich weiß das halt, weil in meiner Familie total viele ständig mehrere Katzen haben. Und meine Mutter Kitten auch mit der Flasche aufgezogen hat.

    Das Drama war, dass diese Bekannte bereits eine erwachsene, ältere Katze hat. Sie hat sich dann nur ein Kitten geholt. Dass ich gesagt habe, "Das ist wie wenn du ein Kleinkind zu einem Erwachsenen steckst, bitte hol dir dann ein zweites als Spielkameraden und Freund dazu" wurde überhört oder mit "Die wird ja schnell erwachsen" abgeschmettert.

    Was war dann? Die bereits erwachsene, vorhandene Katze war super super gestresst von der Wildheit und das Spielebedürfnis des Kitten. Das Kitten war nicht ausgelastet, weil die erwachsene Katze nicht so viel spielen und toben wollte und meine Bekannte tagsüber ja arbeiten ist. Das Kitten musste den Umgang und das Zusammenleben mit Menschen lernen. Was auch nächtliche Störungen, zu wildes spielen, zwicken und kratzen beinhaltet hat. Auch, dass man nicht alles in Spielwut zerstören und kaputt machen darf. Ebenfalls irgendwann das verspätete Absichern der Wohnung (den Tipp habe ich ihr auch mehrmals gegeben), weil die halt auch oft an Kabeln herumnagen und alles ausprobieren und befummeln wollen. Wie kleine Kinder mitunter. Und beim herumtollen wird halt oft nicht darauf geachtet, wohin man hüpft. Tipps zur richtigen Erziehung musste ich ihr dann geben, weil sie sich vorab nicht informiert hat, wie man mit einem Kitten umgeht und worauf man achten muss.

    Dann kam die Pubertät. Und da sie sich leider nicht nur das "Ach, das ist so lebhaft und süß"-Kitten ausgesucht hat, sondern auch ein dominantes, stures Exemplar, mit viel Power im Hintern, war die Pubertät auch entsprechend.

    Sowas meine ich. Dass viele sich einfach nicht ausreichend informieren oder kritischen Fragen stellen.
    They broke the wrong parts of me. They broke my wings and forgot I had claws.

  2. Für den Beitrag dankt: Violetta Valerie

  3. Anzeige

  4. #297
    Registriert
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    7.254
    Danke gesagt
    14.327
    Dank erhalten:   11.998

    Standard AW: "Kampfhund" ermordet Halter.....

    Genau Fifu: Es müsste einfach generell strenger kontrolliert werden, ob der jeweilige Halter sich auch informiert hat. Was spräche zB dagegen, gerade bei Hunden und Katzen für Neulinge, einen verpflichtenden Infoabend VOR der Anschaffung anzubieten.
    Naja, alles halt nicht so leicht und noch schwerer wirds bei kleineren Tieren.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.09.2014, 08:56
  2. Wie viel Sex halter ihr in einer Beziehung für "normal"
    Von Verzweifelt25 im Forum Sexualität
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:48
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 18:13
  4. "Kampfhund" halten in NRW
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 19:43

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige