Anzeige
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 38

Thema: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

  1. #16
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

    Zitat Zitat von Bierdeckel111 Beitrag anzeigen
    Ich mache auch grade den Autoführerschein und ich habe auch schon große Angst vor der praktischen Prüfung. Ich kann dir den Tipp geben vorher alles was sich im Umkreis des Prüfortes befindet genau einzuprägen und auswendig zu wissen wann kommt das Vekehrsschild wann kommt der Kreisverkehr, wann die Ampel usw. . Das gibt mehr Sicherheit. Außerdem solltest du deinen Führerschein nie in einer Großstadt wie beispielsweise Wien machen. Da ist schon Durchfallen garantiert ^_^ .

    Ansonsten habe ich auch Angst und ich mache den Führerschein eigentlich auch aus einem anderen Grund als dieser tatsächlich vorgesehen ist aber ist eine andere Geschichte. Ich habe auch Angst, dass ich beim Führerschein versage. Ich denke mir mein Großvater väterlichseits war im zweiten Weltkrieg U-Boot Kapitän (er wurde leider von den Allierten abgeschossen und getötet deswegen wuchs mein Vater ohne seinem Vater auf) und ein U-Boot zu lenken und zu kommandieren ist 1000x schwerer als der Autoführerschein das habe ich sogar mal in einer Doku gesehen. Ich denke mir wenn ich mehrmals durchfalle und so eine Angst nur vor dem stinknormalen Autoführerschein habe obwohl ich die Gene von meinem Großvater in mir trage dann wäre das für mich schon eine Schande.

    Es ist halt auch teilweise Glückssache der Führerschein genauso wie in der Schule und im Studium mit den Abschlüssen. Bei der praktischen Führerscheinprüfung kommt es auf viele Faktoren an wo man selber nichts beeinflussen kann egal wie gut man Auto fährt. Da wären dein Zustand, der Prüfer (nett oder streng), die Fahrstrecke, das Wetter, die anderen Verkehrsteilnehmer usw. . Man muss halt auch ein bisschen glück haben wie beim Glücksspiel wie Lotto oder Roulette. Ich wünsche dir viel Glück fürs nächste Jahr und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.
    Das mit demauswendig lernen ist auch eins meiner Schwächen. Deshalb hab ich für die Theorie auch extrem viel gelernt die aber dann auch ohne Fehler bestanden.

    Es hat aber mehrere Stunden gedauert mir zu merken wie man richtig einparkt -_- habe ständig vergessen wo meine Anhaltspunkte sind um richtig in die Parklücke zu kommen.
    Nach meinen 100 Stunden kenn ich die Stecken noch immer nicht auswendig....
    Das Schild bei dem ich durchgefallen bin, bin ich auch sehr oft abgefahren. Das ist mir aber erst wieder eingefallen als mir der Fehler passiert ist, da mir damals in der Fahrstunde genau das selbe passiert ist. Umso mehr habe ich mich ja darüber aufgeregt.

    Ich bin total vergesslich. Das hängt auch mit meiner Orientierung zusammen. Nie weiß ich wo ich bin und alle Straßen kommen mir immer so vor als wäre ich noch nie dort gewesen.

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    1.232
    Danke gesagt
    180
    Dank erhalten:   859

    Standard AW: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

    Am Besten das Fahrrad schnappen (oder zu Fuß) und sagen: "So, jetzt fahre ich da hin."
    Und zwar ohne Navi. Bevor du los fährst kannst du ja Zuhause mal die Strecke anschauen und dann versuchen dir zu merken. Navi gibt es erst, wenn du absolut nicht mehr weißt wo du bist.
    Ich bin auch jemand, der sich Strecken nicht merken kann, ich habe nur - zumindest i.d.R. einen Sinn für die Himmelsrichtungen. Wenn ich die Strecken dann aber regelmäßig fahren muss ohne, dass mir jemand sagt, da musst du so lang, usw. geht das dafür umso besser.

  4. #18
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    117
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   5
    Blog-Einträge
    7

    Standard AW: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

    Hallo,

    ich hatte deutlich mehr als bloß 100 Fahrstunden. Ich bin vier (! oder fünf Mal?) durch die Fahrprüfung gerasselt. Ich habe drei (!) Mal die Fahrschule gewechselt bis es mit der vierten Fahrschule ENDLICH geklappt hat. Ich musste die Theorieprüfung nochmal machen weil die Gültigkeit meiner ersten theoretischen Prüfung abgelaufen ist.

    DER GRÖßTE FEHLER, DER GEMACHT WERDEN KANN, IST, AUFZUGEBEN!!!!

    Autofahren ist Koordinationsarbeit! Das sind Handhabungen die korrekt aufeinander abgestimmt ritualisiert aufeinander folgen MÜSSEN. Das ist nicht leicht, überhaupt nicht. Aber es gibt Sachen die man machen kann um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, die Prüfung bestehen zu können.

    Durch den Unfall habe ich ein Koordinations-, und Gleichgewichtsproblem, und dies zeigte sich beim Fahren lernen. Man muss aber keinen Unfall gehabt haben um damit ein Problem zu haben. Spielst Du Videospiele? PC-Spiele? Das trainiert etwas die Hand-Augen-Koordination und hilft etwas beim Autofahren.

    Fährst Du mit dem Fahrrad im Verkehr? NICHT auf dem Gehweg, da gehört man ab 12 Jahren mit dem Fahrrad nicht mehr hin, sondern im Straßenverkehr? Damit übt man die Orientierung auf den Straßen.

    Das Verhältnis Fahrlehrer-Fahrschüler ist ausschlaggebend. Unterbewusst wirkt sich eine Sympathie oder Antipathie, möge sie auch noch so gering sein, unter Umständen ausschlaggebend aus.

    Zwei Prüfungen verhauen? Echt, was ist denn das für eine Fahrschule bei der Du gelandet bist?? Lass Dir die Bestätigung über Deine erreichten Erfolge, sei es Theoriestunden, Theorieprüfung, Fahrstunden, Sonderfahrten, etc auf JEDEN FALL SCHRIFTLICH geben!!!!

    Das ist immens wichtig, auch vor allem zur eigenen Bestätigung! Denn dadurch siehst Du, was Du bereits erreicht hast. Und wenn Du die Fahrschule wechselst, brauchst Du diese Bestätigungen.

    Ich rate Dir dringend: Wechsel die Fahrschule! Wenn das vorerst nicht geht, wechsel zumindest den Fahrlehrer. Aber einen Fahrlehrerwechsel sehe ich persönlich als schwierig, denn wenn Du schon eine Zeit in einer Fahrschule warst eventuell dort auch schon eine Prüfung verhauen hast, kann es sein dass Du "intern" bereits einen Ruf weg hast. Die verschiedenen Fahrlehrer kennen sich ja untereinander und reden auch miteinander, deswegen empfehle ich WECHSEL DIE FAHRSCHULE.

    Offensichtlich hast Du da eine besonders unfähige erwischt....

  5. #19
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    117
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   5
    Blog-Einträge
    7

    Standard AW: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

    Oh sorry, das Wichrigste hab ich ganz vergessen, dieser Tip stammt von meiner letzten Fahrschule, die waren richtig, richtig gut die Leute:

    Mach Deinen Führerschein mit einem Automatikauo.

    Automatikgetriebe ist einfach nur super, in Amerika ist das Standart. Wenn du diesesn Führerrschein hast, kannst Du bei CarSharingFirmen Erfahrung mit anderen Automatikautos machn, und wenn Du späterr dann immer noch den Getriebeführerschein haben willst, machst du vielleicht 2 oder 3 Stunden in der Fahrschule und gradest auf Getriebeführerschein.

  6. #20
    SingleMalt
    Gast

    Standard AW: Fahrprüfung wieder durchgefallen. Über 100 Stunden.

    Zitat Zitat von Fahrschülerin Beitrag anzeigen
    Noch bevor es richtig los ging musste dann mein Fahrlehrer eingreifen sonst hätte ich einen riesigen Unfall verursacht.
    Deine Fahrschule muss Dich so vorbereitet in eine Prüfung schicken, dass Dir solche Dinge nicht passieren. Fühlst Du Dich gut unterrichtet und betreut?



    Zitat Zitat von Fahrschülerin Beitrag anzeigen
    Egal wie sehr ich mich konzentriere mir entgehen nach wie vor Schilder wie zum Beispiel auch Sackgassen oder Einbahnstraßen. Ich bin total vergesslich und vergesse die ganzen Stecken die mein Lehrer mit mir abfährt. Bin Orientierungslos und wäre später ohne Navi eh aufgeschmissen, deshalb brauche ich auch immer länger beim abbiegen. Immer noch habe ich Momente in denen ich nicht weiß in welcher Straße ich bin, sprich ich suche dann immer ewig nach einem Tempolimit. Abstände und Geschwindigkeit abschätzen fällt mir immer noch schwer. Ist es dunkel dann brennen mir die Augen beim Auto fahren. Was kann ich machen um länger konzentriert bei der Sache zu sein?
    Hast Du mal Dein Blut untersuchen lassen? Z. B. eine Schilddrüsenunterfunktion oder Eisenmangel können ähnliche Probleme verursachen ("Orientierungslosigkeit", Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit...).


    Ich würde vielleicht erstmal weiter Fahrstunden nehmen, um nicht aus der Übung zu kommen. Dann mal beim Arzt abklären lassen, ob es eine gesundheitliche Ursache für Deine Probleme gibt.

  7. Für den Beitrag danken: Alopecia, pecky-sue

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 04:32
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 22:50
  3. praktische fahrprüfung
    Von kristallika im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 09:38
  4. 4x durch die Fahrprüfung gefallen
    Von kRY0NNN im Forum Ich
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 09:40
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 08:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige