Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Warum haben wir Angst?

  1. #1
    muddle
    Gast

    Standard Warum haben wir Angst?

    Hallo ihr lieben,

    ich denke gerade über eine Frage nach und möchte gerne mal eure Meinung hören.

    Evolutionär gesehen ist Angst mit all seinen körperlichen Reaktionen ja eine Arzt Warnsystem bzw. ein Schutzmechanismus. Die Angst warnt uns und sagt uns, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wir müssen uns für eine Reaktion entscheiden - Flucht oder Angriff. Nun stehen wir ja nicht mehr wilden Tieren gegebenüber und drohen gefressen zu werden. Stattdessen haben wir Angst vor Höhen, vor der Zukunft, vor falschen Entscheidungen, vor kleinen Tieren oder - wie in meinem Fall - vor negativer Bewertung.

    Warum? Diese Angst ist ja in dem Sinne nicht mehr "notwendig". Wir müssen uns nicht für "Fight oder Flight" entscheiden, spüren aber dennoch in gewissen Situationen körperliche Symptome. Wie hängt das zusammen? Warum fange ich an zu schwitzen oder zu zittern, wenn ich vor einer kleinen Gruppe etwas sprechen muss oder wenn mir bei der Arbeit jemand über die Schulter schaut?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    22.02.2012
    Ort
    Rhein-Main-Area
    Beiträge
    849
    Danke gesagt
    86
    Dank erhalten:   576

    Standard AW: Warum haben wir Angst?

    Es ist völlig egal, welche Übrigbleibsel der Evolution heute noch gebraucht werden. Fakt ist, sie sind tief in jedem Gehirn verwurzelt und werden da wohl auch bleiben. Das Gehirn passt sich so schnell nicht den Gegebenheiten an, das dauert sicher noch einige tausend Jahre.

    Das betrifft ja nicht nur die Angst, sondern letztlich wird so ziemlich alles in unserem Alltag durch diese Mechanismen gesteuert.

  4. #3
    Registriert Avatar von Shorn
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.219
    Danke gesagt
    6.342
    Dank erhalten:   5.114
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Warum haben wir Angst?

    Wir müssen Angst haben, sie hält uns in bestimmten Situationen am leben, oder schützt uns davor schwerwiegende Fehlhandlungen zu begehen.
    Greife nach den Sternen, dann erreichst du die Sterne.
    Greife nach dem Mond, dann erreichst du den Mond.
    Greife über die Sterne hinaus und deine Möglichkeiten sind grenzenlos (Sabiene Kuegler)

    Denn in den Wäldern gibt es Dinge über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte (F.Kaffka).


    Gibt ein Kluger nach, stärkt er die Bekloppten.

  5. #4
    muddle
    Gast

    Standard AW: Warum haben wir Angst?

    Zitat Zitat von Schatten2oo9 Beitrag anzeigen
    Weil der Mensch ein soziales Tier ist und darauf angewiesen ist, dass er in einer Gruppe leben kann. Deswegen hat er auch Angst vor allen Dingen, die den Unmut in der Gruppe fördern, bzw seinem Ansehen schaden (Mehr Ansehen=mehr Fortpflanzung)

    Auch hat der Mensch Angst vor anderen Sachen, außer wilden Tieren, weil er intelligent ist und weiß, was auf ihn zukommen kann, was er selbst nicht beherrschen kann.

    Zudem ist die Evolution viel langsamer, als unsere derzeitige Entwicklung, deswegen werden wir auch noch lange unsere Urinstinkte behalten.
    Klingt alles logisch. Wie kommt es dann aber, dass manche eben nur ein "normales Unbehagen" in gewissen Situationen spüren, andere aber eine richtige Angst mit diversen körperlichen Symptomen? Sind es die eigenen Erfahrungen und Dispositionen, die solche Unterschiede hervorrufen?

  6. #5
    muddle
    Gast

    Standard AW: Warum haben wir Angst?

    Zitat Zitat von paulemaule Beitrag anzeigen
    Es ist völlig egal, welche Übrigbleibsel der Evolution heute noch gebraucht werden. Fakt ist, sie sind tief in jedem Gehirn verwurzelt und werden da wohl auch bleiben. Das Gehirn passt sich so schnell nicht den Gegebenheiten an, das dauert sicher noch einige tausend Jahre.

    Das betrifft ja nicht nur die Angst, sondern letztlich wird so ziemlich alles in unserem Alltag durch diese Mechanismen gesteuert.
    Aber heißt es nicht, dass sich nur das durchsetzt, was notwendig ist? Viele Ängste sind ja übertrieben und absolut nicht der Situation angepasst.

    Ich versuche gerade nur zu verstehen Nicht falsch verstehen. Mit meinen Rückfragen will ich nicht sagen, dass ich Euch nicht zustimme

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 00:15
  2. muss ich angst haben?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 10:24
  3. Warum will mich niemand haben?
    Von Karolin89 im Forum Sie sucht
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 23:46
  4. Warum haben so viele Frauen Angst vor der Autobahn?
    Von Acromantula74 im Forum Sonstiges
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 14:19
  5. angst, was verpasst zu haben
    Von dermitderfrage im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 01:04

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige