Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 23

Thema: schwierige Nachbarn

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    14
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard schwierige Nachbarn

    Hallo liebe Fories,

    so und hier ist das Thema um das es geht:


    Vor einigen Jahren fing es schleichend bei uns an - also nachdem unser großer Hund Falco für immer von uns ging.

    In der Nachbarschaft herrscht schon länger das Problem. Wir haben hier in der Nähe eine private Ganztagsschule und Internat für schwierige Schüler d.h. welche in normalen Schulen sozial nicht zurechtkommen und auffallend sind. Also mit ADHS, sozialen Umgangsschwierigkeiten usw.

    Diese Schüler von 10 - 18 Jahren, tyrannisieren die Nachbarschaft mit folgendem auffälligem Verhalten:

    1. sie beschädigen Autos
    2. beschmieren sowohl die Autos mit Pommes-Ketchup Majo als auch Hausfensterscheiben
    3. gießen Speiseöl auf die Autoscheiben, verwenden auch Majo, Pausenbrote usw.
    4. werfen brennende Zigaretten ins Fenster des Schlafzimmers eines über 80 jährigen Ehepaares wobei der betagte
    Herr bettlägerig war
    5. werfen sowohl Mülleimer um, bei der Papiersammlung schmeißen sie die Kartons herum und bei der
    Leichtverpackungssammlung reißen sie die Säcke auf und verteilen den Inhalt auf Bürgersteig und Straße
    6. verlassen das Schulgelände in den Pausen und verstecken sich hier in unmittelbarer Umgebung um zu rauchen
    7. trinken Alkohol
    8. nehmen Drogen
    9. pöbeln die Leute an auf das übelste - und das kontinuierlich

    10. klauen hier in den Discountern - Aldi und Lidl
    11. schmeißen Böller in den Garten - ein regelrechter Anschlag im vergangenen Jahr
    12. lauerten einem Nachbarn auf um ihn dann Krankenhausreif zu schlagen nur weil er sich gegen all dies
    beschwerte, daß Verfahren läuft immer noch
    13. grölen laut herum
    14. kommen an unserem Gartenzaun vorbei und ärgern uns und die Tiere
    15. bewarfen am Dienstag den 22.01. meine Hunde (1 Jack-Russel- und 1 Malteserhündin) mit harten Schneebällen
    16. machen Klingeltürchen
    17. überspringen das verschlossene Eingangstor um an der Haustür zu klingeln - Hausfriedensbruch, Straftat
    19. verarschen die Leute, machen sich über diese lustig
    20. spucken einem vor die Füße obwohl sie einen nicht kennen - passiert beim Hundespaziergang

    Ich könnte nun mit meinen Beschreibungen Bücher füllen, jedoch beschränke ich mich hier auf das Wesentliche.

    In der letzten Zeit - also nach den Weihnachtsferien - häufen sich diese Pöbeleien und schweifen aus.

    Habe am Dienstag den Vizedirektor erreicht welchem die 2 Jungs mit der Schneeballattacke bekannt waren.
    Als er mir dann noch am Telefon mitteilte, daß er eine Durchsage macht, dachte ich erst er beliebt wohl zu scherzen aber nein. Nun hat er damit doch tatsächlich noch mehr Schüler gegen uns aufgehetzt. Eigentlich sollte gerade er als "Pädagoge" wissen, daß sowohl Kinder als auch Jugendlliche immer das Gegenteil von dem tun was man ihnen sagt. Das darf doch nicht wahr sein

    Das Ordungsamt habe ich ebenfalls angerufen, nun kommen diese vorbei und schauen sich das Ganze mal an.

    Die Nachbarschaft hatte sich mal zusammengeschlossen und dies beim Petitionsausschuß gemeldet, jedoch nichts geschah.

    Diese Schule verstößt eindeutig gegen die Grundgesetze und vernachlässigt grob fahrlässig die Aufsichtspflicht.

    Ich war am Donnerstag den 24.01. beim Rechtsanwalt um dies abzuklären und Beschwerde einzulegen.

    Da es sich um eine Privatschule handelt, hat die Schulaufsichtsbehörde keine Handhabe.

    Die Schüler kommen aus sozial schwierigen Familien und werden überwiegend vom Jugendamt dorthin geschickt.

    Morgen werde ich den Direktor zum Gespräch bitten und ihm die Option stellen, entweder er zieht den Hausfriedensstörer zur Rechenschaft und verbietet ihm die Annäherung an unserem Grundstück oder ich stelle eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Bin mal gespannt wie er reagiert und ob dann wieder Ruhe einkehrt.

    Mein Ehegatte ist schwerkrank, selbst darauf kann lt. Polizei keine Rücksicht genommen werden. Sie können uns ja anrufen - jedoch wenn die Polizei kommt, sind die Schüler natürlich schon über alle Berge.

    Das Ordnungsamt kommt auch - jedoch dann, wenn die Pausen schon fast vorbei sind.

    Wie kann es sein, daß schwierige Schüler eine solch lasche Aufsicht haben und den Schulhof während der Pausen verlassen dürfen ???

    Wer kann uns Tipps geben, wie wir gegen diese Schule vorgehen sollen.

    Wenn ich mich im Garten aufhalte und die Schüler am Zaun vorbeikommen und mich oder die Hunde anmachen, bleibe ich trotzdem freundllich und rede vernünftig mit ihnen. Größtenteils haben wir deshalb Frieden, jedoch gibt es darunter sehr böse Buben, die Spaß daran haben die Leute zu ärgern.

    Darauf gehe ich gleich näher ein, was nun am Mittwoch den 24.01. geschah.

    Vielleicht kann mir von Euch ja jemand einen Tipp geben, wie weiter zu verfahren ist.

    Liebe Grüße,

    Henriett
    Geändert von henriett (27.01.2013 um 12:47 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von weidebirke
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    13.369
    Danke gesagt
    4.109
    Dank erhalten:   8.667

    Standard AW: schwierige Nachbarn

    Die Schulaufsichtsbehörde ist sehr wohl zuständig, denn wir haben in D eine gesetzliche Schulpflicht, die durch staatlich anerkannte Schulen erfüllt werden muss. Privatunterricht (also ganz privat) ist nur in Ausnahmefällen und nach Einzelfallentscheidung zulässig. Auch spezielle Schulen und auch wenn sie privat sind, unterstehen der staatlichen Schulaufsicht.

    Nun ja, einsperren können sie die Kids nicht. Aber offensichtlich sind sie irgendwie nicht in der Lage, das unerlaubte Entfernen vom schulgelände während der Pausen entsprechend zu sanktionieren und zu regulieren. das wäre nachzufragen. Wenn es sich um ein Internat handelt, werden die Kids nachmittags das Haus verlassen dürfen udn da endet dann die Aufsichtspflicht. Denn wer sperrt Kinder weg udn lässt ihnen keinerlei eigenen Handlungsspielraum? das machen nur Gefängnisse.

    Euch bleibt nur, strafrechtlich relevante Vorkommnisse konsequent jedes Mal sowohl bei der Polizei, als auch bei der schulleitung und eben auch bei der schulaufsichtsbehörde, wahlweise zusätzlich beim Jugendamt und bei den als nächstes gewählt werden wollenden Parteien anzuzeigen.

    Ich verstehe, dass diese Dinge Euch nerven. Aber ist es nicht so wie bei allen Einrichtungen schwieriger sozialer natur, dass die Leute im unmittelbaren Umfeld stets Amok laufen? wollen wir nun alles, was uns nicht passt (Asylbewerber, Kinder mit besonderem Förderbedarf, Alte, Kranke, Behinderte, Straffällige, Obdachlose, .......) in die Pampa versetzen, nur damit sich keiner an ihnen stört?

    Wahlweise bliebe Euch noch, selbst wegzuziehen.
    Wer die Welt verändern will, gehe zuerst durchs eigene Haus.

  4. #3
    Registriert Avatar von schnatti
    Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.224
    Danke gesagt
    501
    Dank erhalten:   685

    Standard AW: schwierige Nachbarn

    Ich weiß, ich komme hier gerade mit einer kleinen tüdelüd Traumvorstellung, aber wie wäre es denn, wenn ein arangiertes Treffen zwischen Schülern, Lehrkräften, Nachbarschaft und wenn es klappt Eltern anberaumt wird.

    Sollte natürlich sehr gut vorbereitet und professionell moderiert und begleitet werden.

    Die Nachbarschaft bringt ihr Anliegen vor und die Schüler bekommen Gehör und Ziel ist es einen Konsenz zu finden, bei dem beiden Parteien geholfen ist.

    Was ist der Grund dafür, dass die Kinder und Jugendlichen so in der Nachbarschaft wüten? Wonach "schreien" sie?

    Wär das was?
    Bei allem was uns passiert, welchen Nutzen ziehe ich daraus für mein weiteres Leben?

    Bist du Glücklich? Ja - dann mach weiter so. Nein - Willst du glücklich sein? Nein - dann mach weiter so. Ja - ändere etwas! :-)

  5. Für den Beitrag danken: Bandit2105, Landkaffee

  6. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    14
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: schwierige Nachbarn

    Zitat Zitat von schnatti Beitrag anzeigen
    Ich weiß, ich komme hier gerade mit einer kleinen tüdelüd Traumvorstellung, aber wie wäre es denn, wenn ein arangiertes Treffen zwischen Schülern, Lehrkräften, Nachbarschaft und wenn es klappt Eltern anberaumt wird.

    Sollte natürlich sehr gut vorbereitet und professionell moderiert und begleitet werden.

    Die Nachbarschaft bringt ihr Anliegen vor und die Schüler bekommen Gehör und Ziel ist es einen Konsenz zu finden, bei dem beiden Parteien geholfen ist.

    Was ist der Grund dafür, dass die Kinder und Jugendlichen so in der Nachbarschaft wüten? Wonach "schreien" sie?

    Wär das was?
    Hallo Schnatti,

    diese Schüler wollen Aufmerksamkeit - egal in welcher Form.
    Deine Traumvorstellung ist nicht in die Realität umzusetzen.

  7. #5
    Registriert Avatar von Bandit2105
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    30.721
    Danke gesagt
    4.072
    Dank erhalten:   4.345
    Blog-Einträge
    90

    Standard AW: schwierige Nachbarn

    Zitat Zitat von henriett Beitrag anzeigen
    Hallo Schnatti,

    diese Schüler wollen Aufmerksamkeit - egal in welcher Form.
    Deine Traumvorstellung ist nicht in die Realität umzusetzen.
    Warum denkst Du das ist eine Traumvorstellung?

    Die beste Konfliktlösungsstrategie ist jedem Respekt entgegen zu bringen und miteinander zu reden.

    Wäre natürlich eine Menge Arbeit diesen Weg zu beschreiten!
    Leben heißt mutig vorwärts zu gehen.
    Leben heißt Position beziehen.
    Leben heißt Mitgefühl haben.
    Leben heißt Liebe geben und Liebe geschenkt bekommen.
    Leben heißt Toleranz und Weltoffenheit erhalten.

    Nach jedem fallen wieder aufstehen!
    Nie aufgeben!

    »Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab!«
    Marc Aurel

  8. Für den Beitrag danken: Landkaffee, schnatti, weidebirke

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Schwierige Wohnsituation
    Von auralia im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 15:14
  2. Schwierige Frage
    Von gohsthunder im Forum Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 16:46
  3. Schwierige Beziehung
    Von Maryah im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 18:30
  4. Schwierige Beziehung
    Von Wieworka im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 16:48
  5. Schwierige Entscheidungen
    Von Magda09 im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 15:14

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige