Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14

Thema: Probleme mit Nachbarn

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Probleme mit Nachbarn

    Ich, und auch ein zweiter Anwohner haben Probleme mit einem unserer Grundstücksnachbarn.
    Und zwar haben wir beide ein sehr gepflegets Grundstück und einen schönen Rasen, wie nahezu alle in unserer Gegend. Nur unser Nachbar hat ein mehr als verwildertes Grundstück wo alle Sorten von Unkraut wachsen.

    Das führt zu zwei Problemen, einerseits ist es deutlich erkennbar dass in der Nähe der Grundstücksgrenze auch auf meinem Rasen immer öfter Unkraut wächst, inzwischen muss ich schon jeden Tag durchgehen und Unkraut ausreissen weil immer irgendwas zu finden ist. Der zweite Punkt ist dass er auf seiner Seite ein paar Bäume gepflanzt hat wodurch immer wieder Laub auf meinen Rasen fällt und dadurch natürlich dieser auch wiederum geschädigt wird wenn man es nicht gleich beseitigt.

    Er ist da absolut uneinsichtig und denkt nichteinmal daran aus seiner Unkrauthalde einen Rasen zu machen, wir hatten da schon öfter Streit darüber. Da ich nun nicht noch einen Sommer lang immer Ärger haben möchte überlege ich ihn zu verklagen damit er seinen Rasen besser pflegt, immerhin entsteht mir dadurch ziemlicher Zusatzaufwand wenn ich täglich Unkraut jäten muss. Zumindest dafür möchte ich eine Aufwandsentschädigung.

    Jetzt habe ich mit zwei Anwälten gesprochen, der eine meinte ich hätte schon eine Chance Recht zu bekommen,der andere meinte ich würde damit nicht durchkommen. Wie hoch sind da wohl meine Chancen tatsächlich zu meinem Recht zu kommen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Mikenai
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    587
    Danke gesagt
    92
    Dank erhalten:   156
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Probleme mit Nachbarn

    Du willst also jemanden dazu zwingen auf seinem Grundstück etwas zu tun, was er nicht will? Was meinst du wie groß da der Erfolg sein wird?

    Das Thema Nachbarschaftsstreit sollte dir auch ein Begriff ein. Sowas kann über Jahre gehen und meist gibt es nur ein Resultat, die Nachbarn führen Kleinkriege, da geht es richtig mit Auge um Auge zu

    Deine Lage ist ärgerlich, aber du kannst gegen natürliche Dinge nicht klagen. Durch sein Nichtstun führt er dir ja nicht direkt Schaden zu, sondern indirekt, weil sein ungepflegtes Grundstück dir schadet. Sein Unkraut und sein Laub verbreitet sich aufgrund von Wind auf deinem Grundstück, da er den Wind nicht erzeugt, hast du mMn nahezu keine Chance etwas gerichtlich zu bewirken. Vielleicht könntest du zumindest erreichen, dass sich kein Unkraut unmittelbar neben deinem Rasen befindet...
    “Don't beg for things. Do it yourself or else you won't get anything."

  4. Für den Beitrag danken: Bandit2105

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    2.045
    Danke gesagt
    60
    Dank erhalten:   892

    Standard AW: Probleme mit Nachbarn

    Ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht, dass Du damit durchkommst. Wie kommt man eigentlich (vor allem in Deutschland?) immer auf die Idee, dass die eigenen Maßstäbe an Schönheit, Ordnung ect. auch für alle anderen zu gelten haben? Solange durch eine vermeintliche oder tatsächliche Verwahrlosung eines Grundstücks keine Gefahr für andere (etwa weil von einem total maroden Haus Ziegel auf den Bürgersteig stürzen könnten) besteht, wird nicht viel passieren.

    Da weiß ich wieder, warum ein Reihenhaus für mich nie in Frage käme...dieses Dicht an Dicht mit vorzugsweise über-akkuraten Nachbarn, die am besten noch nachmessen, ob der Rasen auch die richtige Länge hat

    Ist nicht so böse gemeint wie es klingt, aber mit sehr sehr ordentlichen und über-akkuraten Nachbarn hab ich auch so meine Erfahrungen. Daher weiß ich: es lebt sich besser ohne sie (nein, ich hab sie nicht um die Ecke gebracht, sondern bin einfach weggezogen

  6. Für den Beitrag danken: Bandit2105, Bonus65, Kathary

  7. #4
    Registriert Avatar von Micky
    Registriert seit
    26.01.2005
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    7.139
    Danke gesagt
    11.808
    Dank erhalten:   8.852

    Standard Probleme mit dem Begreifen des Sinnes von GRENZEN -- gegenüber fremdem Recht

    Dein Recht ist,Dich mit einem wesentlich engeren Maschendrahtzaun zu schützen---durch den kein einziges fremdes-feindlichgesinntes Samenkorn kommt.

    Ich empfehle auch die Selbstschußanlage gen Himmel--denn fiese Vögel kacken oft,
    zu oft was Samenkornhaltiges ...

    Nur in Kleingartenanlagen gibt es "Vorschriften" zum "Bewuchs".

    Der Nachbar darf Wiesenkräuter und heimische Flora wachsen lassen,wie es ihm LUSTIG ist.
    ((solange er nicht das jetzt noch verbotene Hanf anbaut))

    Im Gegenteil: aus naturschutzrechtlicher Sicht sind "Rasen ohne blühende Kräuter"
    landschaftskulturell völlig lebensraumverarmend,
    bienen-und schmetterlingsfeindlich, Zeichen einer sehr eigentümlichen Auffassung von Wohnqualität---

    und ZUM GLÜCK nicht in irgendeiner Weise "zwangsweise auf eine ganze Siedlung aufdoktrinierbar".
    ((DIESE ZEITEN SIND VORBEI!))

    Brrr...WARUM dann überhaupt ein GrundStück mit ECHTER ERDE?

    Dein Nachbar hätte evl.Anlaß,sich aufzuregen.

    Allein das versuchte Beeinflussen ist für ihn als Eigentümer ziemlich belästigend...

    Wer für SOLCHE PROBLEME Knete für Anwälte hat...
    sollte sich ernsthaft Gedanken machen...über sich.

    Frag mal "Deinen Rasen" --> er wird Dir flüstern,daß er lechzt nach ihn durchmischenden Kräutern--weil ihn das STABILER machen würde.

    Warum dieses (aus meiner Sicht blamable) "Hilfe"Thema als "Gast" geschrieben wurde,
    kann sich jeder überlegen. *hüstel-didüstel*

    Kauf im nächsten Baumarkt paar Tüten "Wiesenkräuterblumensamen" und lerne dazu:

    ein Garten soll LEBEN --sonst kann man doch gleich 'n Fuhre Fließestrich hinschütten und das hübsch grün anmalen...und ab und zu mit dem Karcher drüberpusten...

    Darauf einen Eierlikör !

    Micky
    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.

    Zitat von Molière

    französischer Dramatiker und Schauspieler
    * 15.01.1622, † 17.02.1673


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Diverse Angriffe,Vermutungen,Meinungen zu meiner Privatlage und Person BITTE per PN.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Rettet den Wald,eßt mehr Spechte !

  8. Für den Beitrag danken: Bandit2105, Bonus65, Kathary, °°°abendtau°°°

  9. #5
    EuFrank
    Gast

    Standard AW: Probleme mit Nachbarn

    Ich fühlte mich an meinen Garten erinnert , dem ich - soweit er mich nicht behindert - seinen Willen lasse.

    Aber ich kann verstehen, dass es einen sehr nerven kann, wenn man eine andere Vorstellung von einem schönen Garten hat.

    Ich glaube aber auch nicht, dass Du vor Gericht Erfolg hättest. Eigentlich finde ich Deine Beschreibung sehr schön:

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    unser Nachbar hat ein mehr als verwildertes Grundstück wo alle Sorten von Unkraut wachsen.
    Das ist ja ein richtiges Biotop! Vielleicht hat er auch Bärlauch, Löwenzahn, Gänseblümchen, Giersch, Brennessel (soll gesund sein!) oder sogar auch Holunder, Schlehe und Weißdorn.

    Aber vielleicht eine konstruktive Idee: Kann man nicht eine Art Hecke aufrichten? Ich wette, dass so eine Hecke einiges im Zaum hält.

    Und das mit den Blättern, die von seinen Bäumen auf Dein Grundstück fallen - ist das nicht etwas übertrieben? Wozu hat man denn einen Garten, wenn man dort nicht auch ein wenig Natur vorfindet? Entschuldige!

    Ich würde versuchen, die Sache etwas lockerer zu sehen. Ich habe zB einen Stapel hinten im Garten, wo ich immer Äste drauf knalle. Mit der grünen Tonne komme ich gar nicht mehr mit. Sieht unordentlich aus. Aber seitdem ich ein Igelpärchen gesehen habe, das sich den Stapel als Wohnung genommen hat, freue ich mich mit den beiden. Vielleicht sehe ich ja noch den süßen Nachwuchs. Den Stapel lasse ich einfach verrotten.
    Geändert von EuFrank (23.04.2011 um 12:53 Uhr)

  10. Für den Beitrag dankt: Kathary

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Sch**ß nachbarn!!!!!!!
    Von ScheißNachbarn im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.11.2016, 15:51
  2. Lärmende Nachbarn
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 21:33
  3. Nachbarn...
    Von Gast im Forum Leben
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 17:26
  4. Nachbarn
    Von Nadine1708 im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 22:50
  5. Stromdiebstahl vom Nachbarn
    Von tomate im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 17:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige