Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19

Thema: Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

  1. #1
    Registriert Avatar von Dess
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Zürich/Schweiz
    Beiträge
    497
    Danke gesagt
    77
    Dank erhalten:   149
    Blog-Einträge
    1

    Standard Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

    Liebe Community,

    mein Problem ist, dass ich jemanden suche, der mir eine Weile regelmässig Gesellschaft leistet. Zur Zeit stecke ich in einer schwierigen Scheidungskrise und lebe alleine in Zürich in einer schönen Dreizimmerwohnung. Ich habe auch gute therapeutische, medizinische und und Begleitung, doch meine privaten Freundinnen wohnen in Bern, und haben zu wenig Zeit für mich. Das ist kein Vorwurf, denn sie sind beide so sehr sie können für mich da, doch ich bräuchte jemanden für ein tägliches Gespräch..bei dem man sich sieht. Zu Beginn meiner Trennung ( vor 2 Jahren) habe ich Untermieter gesucht. Die erste diesbezügliche Erfahrung war gut, die beiden letzten aus verschiedenen Gründen weniger…so dass ich jetzt keine Untermieter mehr suche, obwohl in dieser Stadt die Zimmer- und Wohnungsnot gross ist, möchte ich das Risiko nicht noch einmal eingehen ( jedenfalls bevor ich jemanden besser kenne, was aber ein Ding der Unmöglichkeit ist, weil es sehr lange geht, bis man Wohnpartner genügend "kennen"lernt. Schnellschüsse sind nicht mein Ding, das musste ich erfahren.

    Nun kann ich mir jedoch vorstellen, dass es vielleicht unter Euch jemanden gibt, der eine Weile in Zürich "Ferien" oder sonstwas machen möchte, oder der jemanden kennt, der….und so könnte man vielleicht eine Vereinbarung treffen….Habe keine konkreten Ideen und möchte natürlich wenn möglich nicht auf die Nase fallen, doch bevor ich sozusagen aus Einsamkeit irgendwo einweisen lasse, möchte ich doch alles versuchen.

    Kurz gefasst ist die Situation die: ich suche jemanden, der mir ab und zu Gesellschaft leistet, der vielleicht ein wenig Abstand, Distanz or whatever braucht, jedoch nicht die nötigen ( finanziellen ) Mittel dazu hat. Ich würde das Zimmer in Zürich ( eine Art Hotelzimmer…) gratis "vermieten" …gegen ein wenig Gesellschaft. Viel brauche ich nicht, da ich einiges mit mir selbst anfangen kann, doch ab und zu ein Gespräch oder was in die Richtung
    wäre toll. Ihr merkt, ich habe nichts Konkretes im Kopf, aber vielleicht hat jemand von Euch eine blühende
    Fantasie oder…..Ihr wisst schon. Danke fürs Lesen und liebe Grüsse, Desdemonaschall

  2. Anzeige

  3. #2
    Edy
    Gast

    Standard AW: Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

    Ich finds nett und vertrauensselig, und wer es missbraucht, kriegt es mit ihm zu tun.

  4. #3
    Edy
    Gast

    Standard AW: Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

    Ach so: Ich persönlich wäre einfach nur zu stolz.

    Sonst sofort, habe jede Menge Shit am Haken.

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Dess
    Registriert seit
    24.11.2014
    Ort
    Zürich/Schweiz
    Beiträge
    497
    Danke gesagt
    77
    Dank erhalten:   149
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

    Lieber Rainerjg und lieber Edy,

    ich danke Euch beiden für Eure Beiträge, und die vielen, vielen Möglichkeiten, die Du mir aufzählst lieber Rainerjg.
    Vielleicht sollte ich dazu noch sagen, dass ich schon bald 15 Jahre wieder ( war also vorher schon einige Jahre
    in Zürich, hab auch hier studiert..) hier lebe, mich also bei den sozialen Möglichkeiten schlau gemacht habe. Das Problem ist folgendes: als Auslandschweizerin ( immer noch etwas amerikanisiert, weil ich dort die 7 wesentlichen prägenden Pubertätsjahre mit einer ganz anderen Mentalität als sie der Durchschnitts-Deutsch-Schweizer hat..,verbrachte. Das macht mich irgendwie anders, schwer zu erklären..). Konnte mich in so Gruppen irgendwie nicht zugehörig fühlen, nicht reinpassend. Ausserdem gibt es viele Dinge, wie zum Beispiel singen oder was
    vernünftiges basteln und und das ich nicht beherrsche. Zudem kommt noch das Problem des Fremd-Seins ( am Anfang). Mich kostet es grosse Überwindung an einen Ort zu gehen, wo sich die Menschen gut kennen untereinander. Denn als scheues Kind, das in den ersten Jahren seines Lebens in Bern, London, Budapest, Köln, Bern und dann eben die vielen USA - Jahre verbrachte ( Diplomatenkindheit) war ich natürlich in der Regel "neu" und "aus einer ganz anderen Kultur"…und wie einige Kinder so sind, wurde ich ausgelacht und gehänselt. Sei es wegen meines Aussehens ( hatte immer lange Heidi-Zöpfe..meine Eltern fanden das so nett als Tochter eines
    Schweizer Diplomaten..was ich wollte war sekundär…) oder meines ( schweizerischen) Akzents und so weiter.
    Habe da bis heute eine Hemmschwelle. An Ort zu gehen, wo ich neu und unbekannt bin und mich einbringen muss. Ist übrigens auch ein Mit-Grund meiner Berufswahl: der/die Klient/Klientin und ich sind zu zweit…jeder ist jedem neu und wir haben von Anfang an ein gemeinsames Ziel das solidarisiert….

    Es gibt allerdings in der Schweiz Orte für einsame Menschen wie mich. Bei einem Ort war ich einmal und nie wieder. da wird mehr getrunken und angefeindet als alles andere. Beim zweiten Ort war ich schon mal …das
    war nett….und da plane ich wieder hinzugehen. Muss mich bloss noch überwinden dazu…man kann Dienstags und Donnerstag von 14. bis 22.30 Uhr dort sein, bekommt um 19.00 Uhr ein gutes Essen und am Freitag einen
    Apèro, an 3 Sonntagen im Monat einen Brunch. Ich habe vor, wieder dort hin zu gehen...

    Was das Wohnen betrifft, kann man miteinander ausmachen, was ich erwarte und was der "Mieter" geben kann, will. Wie gesagt, er hätte den Tag komplett frei, ich wäre einfach froh, wenn er am Abend irgendwann ( wenns beiden passt..die Kommunikation muss natürlich gehen…übereinstimmen….ich meine jetzt nicht zwingen in Themen, sondern im menschlichen-sich-verstehen…) mit mir reden könnte, oder ich theoretisch die Möglichkeit hätte mit ihm zu reden . Oft ist ja das was zählt, zu wissen, ich könnte, wenn ich will. Allerdings wäre ich schon
    froh generell daheim Leute zu haben. Wenn ich das ganze wie einen Hotelbetrieb aufbaue, dann hat das den
    Vorteil ( zum Untermieter), dass ich mit niemandem einen Vertrag über längere Zeit machen brauche, dann sind wir beide frei zu kommen oder zu gehen ( in meinem Fall zu bleiben). Das wäre die Idee hinter diesem Angebot. Ich wäre sozusagen eine Art Schlummer-Ferien-Mutter, die statt Mietpreis ein bisschen Gesellschaft wünschte. Da ich nicht früh ins Bett gehe , kann das auch spät nachts sein…es muss auch nicht jeden Tag sein…es muss einfach beiden passen. Nun, genau Vorstellung habe ich nicht, aber das so meine Gedanken...

    Und ja, lieber Edy, schade der Stolz…..aber lieb, dass Du Dich für mich engagierst !!! Danke Euch und einen schönen Samstag….Desdemonaschall

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    03.04.2015
    Ort
    26603 Aurich
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Kennt jemand jemanden und/oder hat jemand eine Idee was ich noch tun könnte ?

    Hallo,
    wünsche dir viele Nachrichten damit es ein ende hat deine suche.
    Lieben Gruß aus 26603Aurich
    Willi

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand eine Idee?!
    Von WinterMädchen im Forum Schule
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 18:28
  2. Kennt das jemand? Hat diese Beziehung noch eine Chance?
    Von Phantomschmerz23 im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 18:39
  3. hat jemand eine idee?!
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 16:22

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige