Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Ich weiß nicht was mit mir los ist

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    29.09.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Ich weiß nicht was mit mir los ist

    Guten Tag,

    ich bin männlich, 22 Jahre alt.

    Seit ich 12 bin masturbiere ich zu Pornos. Damals hat mich allein der Anblick einer nackten Frau in den Wahnsinn getrieben und ich musste es mir besorgen. Ich konnte irgendwann nicht mehr ohne Pornos und so hab ich das Gefühl, dass ich total abgestumpft bin was richtigen Sex angeht. Bis heute habe ich fast täglich zu Pornos masturbiert. Wenn ich es mir ohne machen will, kriege ich einfach nicht diese Erregung die ich sonst habe. Manchmal denke ich auch daran, wie es mit einem Mann wär. Der Gedanke macht mich zwar auch an, jedoch nicht wirklich der Mann selber, sondern nur, von einem Penis penetriert zu werden. Ich habe auch schon etliche Experimente mit Dildos gemacht, die ich mir einführe. Das war auch sehr erregend. Ich war jedoch noch nie in einen Mann verliebt, fühle mich körperlich auch nicht zu ihnen hingezogen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es mich derart abgestumpt hat, so viele Pornos zu gucken, wo immer irgendwelche riesen Penisse Frauen befriedigt haben, dass es mich schon allein erregt an so einen Penis zu denken. Ich selber bin nicht so gut bestückt, weshalb, glaube ich, da auch ein gewisser Neid eine Rolle spielt.

    Ich hatte mit 17 das erste Mal mit meiner damaligen Freundin und wir waren anschließend dreieinhalb Jahre zusammen. Wir hatten sehr schönen Sex und ich war auch sehr erregt, ich fand sie sexuell unglaublich attraktiv. Wir hatten eine unglaublich schöne Zeit. Irgendwann haben wir uns jedoch auseinander gelebt. Jedenfalls bin ich seit ich 20 bin wieder Single und hatte seitdem nur spärlich sexuellen Kontakt mit Frauen. Ich fühle mich zur Zeit wieder als wär ich eine unerfahrene Jungfrau. Vor Allem liegt das daran, dass ich immer wieder Angst habe, mir könnte der normale Sex nicht gefallen.

    Vor kurzem habe ich jedoch ein Mädchen kennengelernt. Ich habe mich unglaublich in sie verliebt, noch bevor wir das erste mal Sex hatten. Sie ist wunderschön und ihr Anblick lässt mein Herz jedes mal höher stoßen wenn ich sie sehe. Vor einer Woche war es dann soweit, wir hatten Sex. Jedoch war ich sehr aufgeregt, da ich wie gesagt seit langem keinen sexuellen Kontakt mit einer Frau hatte. Als wir loslegten, merkte ich, dass mir was fehlt. ich habe ihn zwar hochbekommen, aber es war langweilig. ich habe auf einmal keinerlei Erregung mehr gehabt. Ich hatte zwar einen Steifen, jedoch war ich sexuelle einfach nicht erregt. Sie muss das mitbekommen haben, denn sie hörte plötzlich auf und hat gesagt, dass das absolut langweilig war. Wir hatten keine 5min Sex. Sie war vorher ebenfalls erregt, doch als es losging fand sie es auch langweilig. Daraufhin meinte sie "Naja, immerhin wissen wir ja dann jetzt, dass so aus uns nichts wird. Vielleicht sollten wir einfach Freunde bleiben." Das hat mich zutiefst verletzt. Ich habe ihr meine Gefühle für sie geäußert, jedoch werden sie nicht erwidert. Ich wünschte ich könnte noch einmal die Zeit zurückdrehen ..

    Jetzt ist es soweit, dass ich in ein komplettes Tief gefallen bin. Nicht nur, dass ich jede Sekunde an sie denke und enorme Angst habe, sie zu verlieren (dieses Gefühl, das ich für sie habe, hatte ich seit meiner letzten Beziehung nicht mehr), sondern auch was mit mir nicht stimmt, dass ich den Sex so langweilig fand.
    Vor ein paar Monaten ging es mir ähnlich. Dort hatte ich eine Art One Night Stand. Wir hatten Sex, war anfangs auch sehr scharf auf sie, doch als es losging war ich wieder Null erregt. Ich frage mich einfach, was mit mir nicht stimmt. Andere haben das Problem zu zeitig zu kommen, weil sie so erregt sind und ich werde nicht mal erregt dabei .. das macht mich einfach fertig. Das hat mich damals schon fertig gemacht, nach meinem ONS, sodass ich mich nie richtig traute ein Date einzugehen, weil ich immer wieder an diese Stelle weitergedacht habe, wo es zum Sex kommt und ich versagen werde ..

  2. #2
    Uri
    Uri ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    533
    Danke gesagt
    73
    Dank erhalten:   345

    Standard AW: Ich weiß nicht was mit mir los ist

    1) Mach Dir keinen Druck.
    - 2 Jahre Beziehungslos (20 bis 22) sind überhaupt nicht schlimm
    - Versagen ist nicht schlimm. Sag ihr, Du musst Dich erst gewöhnen.

    2) Lass mal konsequent die Pornos sein. Das hast Du jetzt 10 Jahre gehabt, jetzt machst Du es mal anders.
    Ich vermute, Du hast Dich sehr an ein entsprechendes "Bild" zum Orgasmus gewöhnt. Bei einer realen Frau bist Du zuerst zwar erregt, aber zum Orgasmus fehlt das "Bild".
    Keine Angst - kommt alles wieder, wenn Du Pornos mal sein lässt.

  3. Für den Beitrag dankt: TomTurbo

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.810
    Danke gesagt
    2.578
    Dank erhalten:   1.743
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Ich weiß nicht was mit mir los ist

    Zitat Zitat von Uri Beitrag anzeigen
    2) Lass mal konsequent die Pornos sein.
    Wahrscheinlich ist das nicht so einfach umzusetzen. Pronos können einen Suchtduck entwicklen, der durchaus mit dem von Alkokhol und Zigaretten vergleichbar ist.

    Versuche zumindest, den Konsum enzuschränken.
    Die Religionen der Welt geben zwar falsche Antworten - Aber sie stellen die richtige Art von Fragen.

  5. Für den Beitrag dankt: Uri

  6. #4
    Uri
    Uri ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    533
    Danke gesagt
    73
    Dank erhalten:   345

    Standard AW: Ich weiß nicht was mit mir los ist

    Zitat Zitat von TomTurbo Beitrag anzeigen
    Versuche zumindest, den Konsum enzuschränken.
    Genau.
    Oder Du verändert Deine "Runterholtechnik" (sorry für den saloppen Ausdruck hier :-)) Auf der Eichel sitzen viele empfindliche Nervenzellen. Wenn die betäubt sind, dann spürst Du bei einer Frau nichts mehr.

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    245
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   118

    Standard AW: Ich weiß nicht was mit mir los ist

    Durch den langjährigen Pornokonsum hat sich bei dir eine bestimmte Vorstellung des sexuellen Aktes festgesetzt. Eventuell auch bestimmte Fetische?
    Die Realität unterscheidet sich von Pornos. In den Pornos wird in der Regel ohne Gefühl agiert. In der Realität sieht das jedoch anders aus. Wie von den Mitforisten angeregt, wird eine drastische Einschränkung des Pornokonsums mittelfristig zu einer Besserung führen.

    Sehr einfühlsam hat deine Flamme aber auch nicht auf den misslungenen Akt reagiert. Die hätte ich schon längst ins Nirwana geschickt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 01:19
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 08:33
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 18:53
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 16:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •