Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 20

Thema: Frustrierendes Sexleben

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    19.09.2017
    Beiträge
    1.752
    Danke gesagt
    1.971
    Dank erhalten:   1.264

    Standard AW: Frustrierendes Sexleben

    ich kann dich gut verstehen.

    du wünschst dir eine bestimmte art, wie euer sex aussehen sollte. zumindest in gewissem masse in diese richtung gehen. zärtlichkeit, verwöhnen, eben eine gewisse reise, bis es zum eigentlichen akt kommen soll.

    deinem mann jedoch scheint diese art der sexualität, bzw vor allem dein wunsch, komplett egal zu sein. im gegenteil, er hat nicht die geringste lust, sich mühe zu geben. das einzige, was er (wenn ich deine nachricht jetzt mal deutlicher ausdrücke) zustande bringt ist a) ein simpler satz, falls er sex will und b) plumpes zwischen die beine packen. herrje, da verliere selbst ich als mann die lust komplett

    sowas ist meiner erfahrung nach ne absolute katastrophe. es zeugt von mangelndem respekt dir gegenüber, wenn dein typ einfach drüber hinweggeht, dass du auf gewisse dinge nicht stehst (einfach zwischen deine beine packen). finde ich absolut nicht nachvollziehbar.


    mein rat an dich : setze dich deutlicher für dich und deine wünsche ein. sex? gibt es gar nicht mehr, bis er sich in der lage sieht, auf dich einzugehen. kein plumpes zwischen die beine packen oder ähnliches.

    aber vor allem anderen brauchst du KLARE Ansagen. du musst ihm ganz klar zu verstehen geben (Männer brauchen deutliche, klare und einfache worte!) dass du unter den aktuellen umständen echt frustriert bist von eurem sexleben und auch, wie er sich als teil dessen verhält. versuche den anteil an vorwürfen im gespräch gering zu halten, aber mache deutlich, was du von seinem verhalten in sexueller hinsicht hälst.

    er hat die erfahrung, also sollte er wissen, wie man eine frau anzupacken hat. nämlich so, wie SIE es gerne hätte.

  2. Für den Beitrag dankt: Vitali

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    1.165
    Danke gesagt
    19
    Dank erhalten:   581

    Standard AW: Frustrierendes Sexleben

    Zitat Zitat von Pampelmuhse Beitrag anzeigen
    wenn ich versuche ihn einfach mal zu packen, ihn zärtlich in die richtige Richtung zu lenken werde ich oft weggeschubst
    Wirfst Du ihm nicht genau das vor, wenn er es tut?

    Meiner Meinung nach habt ihr beide genug Lust, bekommt aber den "Einstieg" nicht gewuppt und stellt euch da beide zu stoffelig an und habt deswegen Frust.

    Zeigt euch doch einfach mal, wie ihr jeweils verführt werden möchtet.
    Hört euch zu, redet deutlich und nicht aneinander vorbei...

  4. Für den Beitrag dankt: Metallworker

  5. #13
    Registriert
    Registriert seit
    10.06.2019
    Beiträge
    264
    Danke gesagt
    81
    Dank erhalten:   202

    Standard AW: Frustrierendes Sexleben

    Zitat Zitat von Pampelmuhse Beitrag anzeigen
    Manchmal greift er mir einfach nur in den Schritt und meint das turnt mich total an. Ich mag das leider gar nicht einfach aus dem nichts dort angefasst zu werden, das weiß er auch. Den Grund dafür auch. Er meint dann immer dass das nur ein Spaß sein sollte..
    du bist vielleicht abhängig von ihm, aber wer so etwas tut, liebt dich nicht!

  6. Für den Beitrag dankt: Schroti

  7. #14
    Registriert
    Registriert seit
    17.06.2019
    Beiträge
    86
    Danke gesagt
    15
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Frustrierendes Sexleben

    Zitat Zitat von Alopecia Beitrag anzeigen
    ...
    (Männer brauchen deutliche, klare und einfache worte!)
    ...
    Also flacher geht's wohl nicht...

    @Pampelmuhse
    Ich habe ein ähnliches Problem.
    Meine Meinung ist, dass die Art und Weise aktiv von dem beeinflusst werden sollte, der bestimmte Verändrungen wünscht.Weniger reden und mehr machen...

  8. #15
    Registriert
    Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    33
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   10

    Standard AW: Frustrierendes Sexleben

    Das Problem liegt hier wohl auf beiden Seiten. Es ist für Euch beide anscheinend schwer den Einstieg in's Vorspiel zu meistern. Versucht doch einfach mal nicht jede Berührung an den Geschlechtsteilen als Aufforderung zum Sex zu verstehen. Nach einer so langen Beziehung sollte das doch möglich sein und zum Zusammenleben gehören. Für mich hat sich dadurch viel geändert. Seine Männlichkeit in der Hand zu haben kann für mich totale Erregung, aber auch Beruhigung bedeuten. Und mal erhlich, sich an intime Stellen unverhofft anzufassen gehört für mich zu einer Beziehung dazu.

Ähnliche Themen

  1. Frustrierendes Mama-Dasein.
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.12.2016, 13:55
  2. Sexleben so gut wie garkeins..
    Von Gast im Forum Sexualität
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 08:37
  3. Mit 40 Sexleben = 0
    Von Shyguy68 im Forum Sexualität
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 12:00

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •