Seite 9 von 12 ErsteErste ... 8910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 45 von 58

Thema: Wie ein Stück Fleisch

  1. #41
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    Liebe Themenstarterin,
    dein Eingangsbeitrag liest sich ganz anders als dein letzter Beitrag.
    Wie kommt das?
    Hast du Mitleid mit ihm, weil er sich wegen deiner "Ansprüche" als Verlierer fühlt?
    Redest du ihn dir schön, um keine zweite Trennung durchmachen zu müssen?
    Ich kann kaum nachvollziehen, dass sich binnen weniger Tage alles komplett gewandelt haben soll.
    Aber wenn dem so ist - prima!
    Hallo, danke für dein Statement.
    Zuerst einmal danke für deine Zeilen.
    Zu dem Thema das ich ihn Mitleid mit ihm habe weil er sich als "Verlierer/Looser" sieht ist NICHT so, denn ich fühle mich in dieser Situation zurückgestellt, ich wollte lediglich von ihm wissen, wie er sich in meiner Situstion fühlen würde oder als was er sich sehen würde. Ein Rollenspiel sozusagen.

    Zum anderen Thema "schön" reden. Kann ich auch definitv mit NEIN beantworten, einige Forumsuser haben mich nach meinen Gefühlen zu ihm gefragt und wie sich der Alltag gestaltet, das habe ich hier aufgezählt, was damals der Grund war warum ich mich verliebt habe.

    Der Sex wurde in den letzten 2 Monaten so. Das es nichts mit mir persönlich zu tun hat, weiß ich nun seit Sonntag auch warum er gewisse Dinge garnicht ider extrem selten macht.

    Ich würde es ihm gegenüber aber absolut unfair finden ihn ein dermaßen schlechtes Licht zu stellen aufgrund Diskrepanzen in unserer Sexualität.

    Auch deine letzte Frage möchte ich beantworten, aber auch hier muss ich definitiv NEIN sagen, denn die Trennung von meinem Ex Mann ging von mir aus und eine Trennung muss nicht immer negativ behaftet sein. Jedoch macht man sich finanziell natürlich schon seine Gedanken, vorallem wenn man Erwachsen ist, ist es nicht klug unüberlegt zu handeln und die Konsequenzen die soetwas mitsich tragen können, nicht zu beachten, das ist alles.

    Ich denke schon das sich auf längere Sicht in diesem Bereich etwas ändert, denn wenn beide etwas aussprechen, wird es sichtbar.

  2. #42
    Registriert Avatar von Fadeaway
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.035
    Danke gesagt
    11.939
    Dank erhalten:   3.041

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Alle,
    Ich bin neu hier und wollte einfach eine unabhängige Meinung zu meiner Sorge lesen.
    Ich bin seit knapp 4 Jahren in einer Beziehung und wir leben auch zusammen.
    Meine Sorge oder besser gesagt Frustration und Verletztheit geht um das Thema Sex.
    Wir haben im Durchschnitt 1 mal die Woche Sex.
    Der gestaltet sich folgendermaßen,

    Versteckter Text, Trigger-Gefahr:
    beim fernsehen fummelt er aus dem nichts heraus, irgendwie orientierunglos an meiner M....herum ca. 15 Sek. Danach zieht er meist sofort seine Hose aus und sagt "schau" oder aber er nimmt gleich meinen Kopf und führt ihn zu seinem Penis. Ich blase, er streichelt meine Haare. Danach dreht er mich meist nach hinten um mir anzudeuten das er den Doggystyle will. Machen wir dann in etwa 3 Minuten dann schnauft er weil es ihm zu anstrengend ist und führt meinen Kopf wieder zu seinem Penis. Nach 20 Sekunden ist er in meinem Mund gekommen und fertig ist das Szenario.
    Etwas anderes Szenario im Badezimmer, da wir sehr oft gemeinsam in der Wanne liegen. Wenn er aufsteht aus der Wanne und er einen halbsteifen hat, weil er gerade geil ist hält er ihn mir gleich ins Gesicht. Wenn ich aus der Wanne steige dreht er mich sofort um und dringt in mich ein, danach üblicher Ausgang.

    Ich muss dazu sagen, ich hab keinerlei Problem mit Oralverkehr oder auch wenn man im Badzimmer mal eine schnelle Nummer schiebt.
    Mein Problem ist er geht null komma null auf meine sexuellen Wünsche oder Gelüste ein.
    Gespräche diesbezüglich gab es schon, jedoch vermeide ich es mittlerweile weil er sofort motzig wird, dabei kritisiere ich ihn im Gespräch keinerlei sondern verpacke es mit, das würde mir gefallen oder wie findest du das....er blockt ab sitzt sich hin und sagt bei uns ist nie über Sex gesprochen worden, ich hab das nicht gelernt.
    Die Kehrseite ist aber das er ein sehr intelligenter Mann ist der sich vielseitig interessiert und Themen aus verschieden Blickwinkeln betrachtet. Er kann sich rethorisch auch gut ausdrücken.

    Gestern hat es mir einfach gereicht weil ich schon so gefrustet bin über diese Situation, das ich in einer Diskussion gesagt habe, ich bin kein Stück Fleisch und auch keine Nutte die nach Minuten bezahlt wird.
    Haben dann eine sehr Tiefgründige Unterhaltung geführt, jedoch über seine Sorgen, die sich aber nicht auf dieses Thema beziehen sondern das Gespräch ist in diese Richtung gelaufen, als ich nach 2 Stunden mit meiner Sorge wieder kam, diesmal naturlich nicht mehr emotional, sagte er ( der Fernseher lief sehr leise nebenbei) "wow schau her so ein Auto hab ich auch schon mal gefahren) ich war do enttäuscht über soviel Ignoranz, das ich ihm gesagt habe wie weh mir sein Verhalten tut, daraufhin ist er wütend ins Schlagzimmer gegangen und ich habe im Gästezimmer geschlafen.

    Was kann ich tun??? Wie soll ich mich verhalten??
    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Hallo, danke für dein Statement.
    Zuerst einmal danke für deine Zeilen.
    Zu dem Thema das ich ihn Mitleid mit ihm habe weil er sich als "Verlierer/Looser" sieht ist NICHT so, denn ich fühle mich in dieser Situation zurückgestellt, ich wollte lediglich von ihm wissen, wie er sich in meiner Situstion fühlen würde oder als was er sich sehen würde. Ein Rollenspiel sozusagen.

    Zum anderen Thema "schön" reden. Kann ich auch definitv mit NEIN beantworten, einige Forumsuser haben mich nach meinen Gefühlen zu ihm gefragt und wie sich der Alltag gestaltet, das habe ich hier aufgezählt, was damals der Grund war warum ich mich verliebt habe.

    Der Sex wurde in den letzten 2 Monaten so. Das es nichts mit mir persönlich zu tun hat, weiß ich nun seit Sonntag auch warum er gewisse Dinge garnicht ider extrem selten macht.

    Ich würde es ihm gegenüber aber absolut unfair finden ihn ein dermaßen schlechtes Licht zu stellen aufgrund Diskrepanzen in unserer Sexualität.

    Auch deine letzte Frage möchte ich beantworten, aber auch hier muss ich definitiv NEIN sagen, denn die Trennung von meinem Ex Mann ging von mir aus und eine Trennung muss nicht immer negativ behaftet sein. Jedoch macht man sich finanziell natürlich schon seine Gedanken, vorallem wenn man Erwachsen ist, ist es nicht klug unüberlegt zu handeln und die Konsequenzen die soetwas mitsich tragen können, nicht zu beachten, das ist alles.

    Ich denke schon das sich auf längere Sicht in diesem Bereich etwas ändert, denn wenn beide etwas aussprechen, wird es sichtbar.
    Liebe TE!

    Wirklich wichtige Informationen (wie eigenes Alter und Alter des "Problems") sollte man sich nicht bis zum Schluss aufheben. Als Pointe -quasi.
    Das nervt so richtig!
    (Das nervt so dermassen, dass nicht nur ich mir, über die Probleme des nächsten, wirklich Probleme habenden Menschen, gar keine Gedanken mehr machen will.)

    Ich bin ja davon ausgegangen, dass der Sex mit deinem Partner schon immer so war. Du schreibst nun, er (der Sex) ist erst seit 2 Monaten so?
    "Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich."
    - Lucius Annaeus Seneca - (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)

    Es gibt Menschen, um die sollte man einen möglichst grossen Bogen machen. Am besten über mehrere Kontinente. (Ich)

    Wer sich nicht um seinen Körper kümmert, dem verkümmert der Körper. (Ich)

    bin ja auch nur ein Schaf...

  3. #43
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von Fadeaway Beitrag anzeigen
    @sisley10: Wow! Du bist schon 34 und hast bereits "grosse" Kinder (10 und 14 Jahre alt)!
    Und dann lässt du dir so etwas gefallen? Lässt so etwas über dich ergehen?


    Ja, ich habe schon "große" Mädels.
    Da hast du recht, das habe ich hinterfragt, irgendwo 2017 muss mir mein Faden sprich Selbstbewusstsein etwas abhanden gekommen sein. Zumindest in gewissen Teilbereichen. Ich kann auch anders und bin oft nicht nachgiebig und devot, das gilt aber nicht für Sex.

    Warum nur? <--- Da würde ich an deiner Stelle mal genauer gucken.

    Ich hätte dich ja, aufgrund deines unterwürfigen Verhaltens, auch viel jünger geschätzt.

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du Deutsche bist. Hört sich diskriminierend an - weiss ich doch.
    (In so manch anderen europäischen Ländern ist die Frau noch immer des Mannes Untertan.)


    Auch hier hast du recht, ich bin Deutsche, lebe aber seit 15 Jahren in Österreich.



    Du lässt dich aber freiwillig (und das immer wieder und trotz deines "hohen" Alters) erniedrigen.
    Oder macht dir das Spass?


    Nein es macht mir keinen Spaß, sonst wäre ich nicht in diesem Forum gelandet ;-)





    Und ihr hattet jetzt 1x Sex, der auch in deinem Sinne war...
    Meinst du, es hätte sich etwas/er hätte sich etwas geändert?
    Das wird man sehen ,zumindest kennt er meinen Standpunkt und ich kenne seinen. Basierend auf diesem Wissen, gehe ich davon aus das es besser wird, weil man nun einen anderen Bezug zu manchen Handlungen oder nicht Handlungen hat und anders damit umgeht.

  4. #44
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Das wird man sehen ,zumindest kennt er meinen Standpunkt und ich kenne seinen. Basierend auf diesem Wissen, gehe ich davon aus das es besser wird, weil man nun einen anderen Bezug zu manchen Handlungen oder nicht Handlungen hat und anders damit umgeht.

    Meine Antworten sind unter deine geschrieben, am Handy kann man Texte leider nicht hervor heben, das geht wohl nur am PC

  5. #45
    Registriert Avatar von darkside_now
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    17.849
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   5.149
    Blog-Einträge
    6

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Ich glaube, du bist an irgendeiner Stelle unaufrichtig.
    Dieses "ach, ist ja erst seit 8 Wochen so" klingt nachgeschoben und passt überhaupt nicht zu dem, was du sonst so geschildert hast.

    Mein Eindruck ist, dass du dich wieder hast an die Wand quatschen lassen.


    Darkside
    Du weinst. Ich lächle.
    Wir tanzen.

  6. Für den Beitrag danken: Amory, Findefuchs, kasiopaja, Schroti

Ähnliche Themen

  1. Alles kommt Stück für Stück zurück
    Von rote_tränen im Forum Ich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 06:45
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 18:07
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 11:43
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 10:09
  5. Welches Fleisch esst ihr am liebsten? Esst ihr überhaupt Fleisch?
    Von IchAntworteaufJeden!!! im Forum Café
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 23:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •