Seite 7 von 12 ErsteErste ... 678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 35 von 58

Thema: Wie ein Stück Fleisch

  1. #31
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Was bedeutet es, wenn dwr Text in einen Spoiler versetzt wird, wieso lese ich nicht meinen ganzen Text??
    Vielen lieben Dank Yannik, ich bin ein absoluter Forumsneuling.

  2. #32
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von Baffy Beitrag anzeigen
    Ganz kurz...

    Such dir nen Anderen, einem dem du wichtig bist, Einem den nicht nur sein eigenes Wohl interessiert. Auf Dauer geht das nicht gut

    LG
    Damit hast du wahrscheinlich recht, ich bin jedoch nicht der Typ Frau der etwas schnell aufgibt, daher versuche ich zuerst andere Ansichtsweisen mir anzuhören/ zu lesen um auch mich aus meiner emotionalen Ebene etwas runter zu holen und es sachlich zu betrachten.

  3. #33
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Lerne, für Dich einzustehen, Grenzen zu setzen.

    Was sind Deine Standards? Was ist verhandelbar und wo setzt Du ein klares Nein? Welche Konsequenzen folgen, wenn dieses Nein übergangen wird....?[/QUOTE]

    Puhhh das würde hier den Rahmen sprengen, im Moment befinde ich mich eher in einer Opferrolle, aus dieser will ich raus um sachlich an diese Problematik heran zu gehen und auch sachlich meine Grenzen zu setzen.

  4. #34
    Registriert
    Registriert seit
    19.09.2017
    Beiträge
    1.057
    Danke gesagt
    717
    Dank erhalten:   729

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    auch ohne irgendwelche klischees marke "naja, so werden männer, die zuviele pornos gucken" zu bemühen kann man mit fug und recht sagen, dass dein freund sich alles andere als intelligent verhält. im gegenteil, er verhält sich wie ein arschloch.

    auch jemand der pornos konsumiert kann sich mühe geben, sich fragen was dem partner gefällt und so weiter. da fehlt es einfach an emotionalen und "liebevollen" basics.

    schrecklich zu lesen, dass du tatsächlich seit 4 jahren in dieser beziehung verbleibst - ich frage mich wieso? ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der derart lieblos und egoistisch "beim sex" ist, abseits davon der liebste kerl überhaupt sein kann - hab ich jedenfalls noch nie von gehört.

    wer auch nur ein wenig zuneigung, verehrung für den partner oder die partnerin empfindet versucht immer, sich mühe zu geben - ob mit pornos oder ohne, ob jungmann oder erfahren mit 30 ex'en.


    also liebe TE, warum bist du mit dem kerl zusammen? ich lehne mich nicht weit aus dem fenster, wenn ich behaupte, dass es hunderte männer alleine im umkreis von 500m um dich herum geben dürfte, die besser sein dürften, was die behandlung deiner person angeht...


    ich würde verstehen können, wenn du "nicht aufgeben" wollen würdest, wenn dein kerl es versuchen würde, aber einfach aus unfähigkeit, verklemmtheit oder anderen gründen scheitern. aber das ist ja gar nicht der fall. sein ganzes verhalten zielt in die richtung "zum abladen meiner säfte biste gut, aber erwarte ja nicht dass ich mir irgendwie mühe gebe".


    mein rat an dich wäre ein einfacher :

    mach ab sofort ne klare ansage. eigentlich ist es dazu vier jahre zu spät, denn anfangs hättest du mit "drastischen" maßnahmen wie kein sex und ähnlichem erfolg haben können, aber jetzt? trotzdem ist es nötig.
    rafft er es nicht kannst du davon ausgehen, dass dort keinerlei interesse an DIR (als frau und als mensch) besteht. du wirst benutzt wie eine gummipuppe, und ich befürchte, es gibt männer, die selbst dort liebevoller vorgehen als dein partner bei dir.

    ob er beleidigt ist kann dir auch egal sein. dir geht es viel schlechter. also, sofort das gespräch suchen. nicht IN Der situation des sex habens, sondern in einer neutralen. der gedanke "besser schlechter sex als gar keiner" ist übrigens fast genauso übel wie der sex den ihr habt. denn da hätte ich lieber gar keinen, und dir bliebe ja immer noch die möglichkeit auf GUTE selbstbefriedigung auszuweichen.

    also, gespräch suchen, in etwa wiefolgt (und das in klammern auch ausdrücken)

    "es tut mir leid, aber ich werde diese art "liebesspiel" nicht mehr mitmachen. du gibst dir keinerlei mühe, hast kein interesse daran, dass es MIR auch spass macht (spoiler : tut es nicht), bist weder zärtlich noch irgendwie anders interessiert, willst nur deinen saft bei mir raushauen - entweder machst du das ab sofort anders oder das wars"


    je klarer die aussage desto besser.

    wenn du aber meine ehrliche meinung willst : ich würde direkt schlussmachen. wozu so einem versager noch ne chance einräumen? denn tatsache ist, er ist ja nicht "schlecht" (z.b. weil er keine ahnung hat), ihm ist einfach SCHEISSEGAL, ob du spass hast. du musst eine engelsgeduld haben, dass du so einen typen wirklich vier jahre erträgst, ranlässt und sogar noch so schöne dinge mit ihm tust wie baden oder ähnliches.



    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Damit hast du wahrscheinlich recht, ich bin jedoch nicht der Typ Frau der etwas schnell aufgibt, daher versuche ich zuerst andere Ansichtsweisen mir anzuhören/ zu lesen um auch mich aus meiner emotionalen Ebene etwas runter zu holen und es sachlich zu betrachten.
    von schnell aufgeben kann auch keine rede sein! du bist VIER jahre in dieser beziehung! wenn du dir vorerzählst, dass eine trennung "schnelles aufgeben" wäre, dann machst du dir nur selbst was vor, um dir das "bei ihm bleiben" schön zu quatschen (sorry für die harte wortwahl!).


    Zitat Zitat von sisley10 Beitrag anzeigen
    Puhhh das würde hier den Rahmen sprengen, im Moment befinde ich mich eher in einer Opferrolle, aus dieser will ich raus um sachlich an diese Problematik heran zu gehen und auch sachlich meine Grenzen zu setzen.

    in meinen augen erkennt ein halbwegs interessierter und liebevoller partner die meisten grenzen von selbst. da muss man (oder frau) gar keine grenzen setzen. deinem partner bist DU (als sisley im gesamtpaket) scheissegal. daran gibt es für mich keinen zweifel - wäre es anders würde er es VERSUCHEN, dass du auch spass hast, zärtlich sein, bemüht sein und so weiter. erst recht wenn intelligent ist, wie du behauptest. mir kommt er eher vor wie ein vollidiot



    ps. ich bitte die etwas direktere wortwahl zu entschuldigen. ich finde es nur einfach schrecklich, dass man bzw frau tatsächlich sowas erdulden kann, während da draussen tausende wirklich nette potentielle partner alleine bleiben und sich mit jeder faser des körpers wünschen würden, zärtlich zu sein, besonders zu sein, dem oder der partnerin gut zu tun und so weiter.

  5. Für den Beitrag danken: AnnastehtimWald, Baffy, Beyondgood, Findefuchs, grisou

  6. #35
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: Wie ein Stück Fleisch

    Zitat Zitat von Alopecia Beitrag anzeigen
    auch ohne irgendwelche klischees marke "naja, so werden männer, die zuviele pornos gucken" zu bemühen kann man mit fug und recht sagen, dass dein freund sich alles andere als intelligent verhält. im gegenteil, er verhält sich wie ein arschloch.

    auch jemand der pornos konsumiert kann sich mühe geben, sich fragen was dem partner gefällt und so weiter. da fehlt es einfach an emotionalen und "liebevollen" basics.
    Danke für deine offenen Worte.
    Nun ja das Prinzip besser schlechten Sex als keinen, sprich ein Quickie, denke ich mir kann ich während des Akts ja noch ausbauen, andere Stellung, mit Vibrator usw. dazu kommt es dann leider nicht mehr. Ein Quickie zwischendurch wäre für mich auch keinerlei Problem, wenn es ansonsten passen würde.
    Ob er viel Pronos schaut weiß ich nicht und das ist wiederrum seine Privatsphäre, die man trotz Partnerschaft, hat. Ich mache das auch, wo wir beim Thema selbstbefriedigung wären. Natürlich tu ich das für mich.

    Der Sex ist nicht seit 4 Jahren so, allerdings ist es sehr selten, das wir uns vorher küssen oder schmusen. Ich weiß nicht wieoft ich ihm das schon gesagt habe,dass das für mich sehr schwierig ist ohne etwas auf "betriebstemperatur" zu kommen, gleich in die vollen zu gehen. Irgendwann wenn alles reden nichts mehr nützt, gewöhnt man sich um.
    Zum Thema verlassen, man kann sich vorstellen das man sich nach 4 Jahren schon gemeinsam etwas aufgebaut hat. Z.b. hat für unsere gemeinsame Wohnung, sein Vater die Kaution übernommen. Die hälfte des Mobilars gehört ihm. Nach meiner Scheidung waren keine zu großen Sprünge möglich. Mein Auto habe ich damals verkauft weil 2 Autos absolut nicht notwendig sind. Also sprich, scheiße ja ich bin etwas abhängig von ihm, bin aber gerade dabei mir meine Selbstständigkeit wieder zurück zu erarbeiten.
    Geändert von Yannick (13.01.2019 um 10:17 Uhr) Grund: BB-Code

Ähnliche Themen

  1. Alles kommt Stück für Stück zurück
    Von rote_tränen im Forum Ich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 06:45
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 18:07
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 11:43
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 10:09
  5. Welches Fleisch esst ihr am liebsten? Esst ihr überhaupt Fleisch?
    Von IchAntworteaufJeden!!! im Forum Café
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 23:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •