Männer die sexuelle Erfahrung vorweisen, werden als tolle Hechte und Schürzenjäger betitelt.
Frauen als Schlampen.

Die Wahrnehmung in unserer Gesellschaft ist immer noch vorurteilsbehaftet und diskriminierend.

Sexualität sollte für beide Geschlechter eine selbstverständliche Sache sein - beide, so denke ich, sollten Erfahrungen sammeln und tun, woran sie Spaß haben.
In den letzten Jahren ist die Gesellschaft vermehrt konservativer geworden, was mich sehr stört, denn vermehrt fallen Begriffe wie "Ehrenlos", oder "Hure" - mittlerweile durch sämtliche Gesellschaftsschichten.
Damit sind meistens die Mädchen diskriminiert.