Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Sexuelle Neigungen meines Mannes

  1. #1
    Gast Karin
    Gast

    Standard Sexuelle Neigungen meines Mannes

    Hi,
    nachdem ich mal wieder eine schlaflose Nacht hatte,habe ich entschlossen doch hier einmal zu schreiben, ich weiß einfach net weiter...
    Zu meiner Geschichte:
    Habe meinen jetzigen Mann 2009 kennen gelernt. Er hatte eine endgültige Trennung von seiner damaligen Partnerin hinter sich, ich von meinem Mann.
    Sind beide schon etwas älter.
    Es lief nicht alles so super ab, er war noch in 1 Ehe verheiratet ich noch mit meinem Mann. Haben uns dann zeitnah beide scheiden lassen. Er wohnte dann mehr bei mir, als in seiner Wohnung. Mein Sohn lebte zu dem Zeitpunkt auch noch bei mir und sie haben sich super gut verstanden. Ich war so glücklich, endlich einen tollen Mann wieder in meinem Leben gefunden zu haben.
    Nun gut, kennen gelernt, lieben gelernt mit allen schönen Seiten.
    Inzwischen beide geschieden und seit fast einem Jahr zusammen verheiratet.
    Gleich am Anfang unserer Beziehung sagte er mir, daß für ihn seine sexuelle Befriedigung sehr wichtig wäre. Was ich damals auch nicht so überbewertet habe, zumal ich total am Anfang verliebt war und es toll mit ihm fand.
    Gleiche Bedürfnisse und ein toller Sex. Auch sonst war es eine Harmonie, eigentlich bist jetzt, bis auf den einen Punkt. Ich habe festgestellt, das er extrem sexsüchtig ist und ich mittlerweile es nur noch als Pflichtübung ansehe. Bin echt verzweifelt, Gespräche haben nix gebracht, er schottet ab und zieht sich wie immer dann total zurück. Ich weiss net, wie es weiter gehen soll. Vor unseren Beziehung war es wohl auch in seinen anderen Partnerschaften ähnlich. Ich bin mir überhaupt nicht mehr sicher, ob ich so weiter leben möchte. Es war vielleicht doch alles zu schnell, mit dem zusammen ziehen und letztendlich auch mit der Heirat.
    Ich bin so verzweifelt, meine Liebe zu ihm ist inzwischen ganz unten. Therapie in jeglicher Form lehnt er ab.
    I weis net weiter...
    danke fürs lesen
    karin

  2. #2
    Registriert Avatar von Rhenus
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    16.019
    Danke gesagt
    1.944
    Dank erhalten:   5.152

    Standard AW: Sexuelle Neigungen meines Mannes

    Hallo Karin,

    wie definierst du Sexsüchtig?
    Kann es sein, dass ihr ein unterschiedliches Bedürfnis einer Häufigkeit nach habt, was dein Mann dir vorher sagte?
    Sonst lese ich leider nichts aus deinem Posing heraus.
    Magst du da was drüber schreiben?
    LG
    Rhenus
    _________________________________________________________________________________________________

    Selbst der größte Dummkopf kann alles verleugnen und in Abrede stellen, doch nicht einmal der vernünftigste Mensch vermag es, das Vorhandensein dieser Dummheit abzustreiten.

    Wenn ich immer alles schreiben würde, was ich denke, müsste ich mich am Ende gar fremdschämen...

    Sag den Menschen sie würden angegriffen, auch wenn's gelogen ist, und sie stimmen dem Krieg zu!

  3. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Sexuelle Neigungen meines Mannes

    Hallo Karin,
    ich schließe mich an, was ist für Dich sexsüchtig, kannst Du das bitte definieren.
    Es gibt ja Leute, für die ist jmd. sexsüchtig, der es gerne 2-3 mal in der Woche macht, nur so als Beispiel.
    Aber täglich UND das mehrmals wäre schon ein guter Indikator oder wie läuft das bei Euch ab? Möchte mich nicht aufg*, sondern nur so eine Vorstellung, was ihn für Dich sexsüchtig macht, ich hatte bisher noch keinen sexsüchtigen Partner, ich wollte meist mehr als die, ohne sexsüchtig zu sein, es aber eben sehr gerne zu machen.
    Bettina

  4. #4
    Manuel+
    Gast

    Standard AW: Sexuelle Neigungen meines Mannes

    Therapie in jeglicher Form lehnt er ab.
    Hallo Karin!

    Wenn Sie unter "Therapie" eine Art Eheberatung meinen, dann weiß ich auch nicht weiter, wie man mit dieser Situation fertig werden soll. Selbst eine Trennung auf Zeit dürfte hier vermutlich nicht weiter helfen. Und bis er im Laufe des Lebens darauf kommt, dass es noch wichtigere Dinge als Sex in einer Beziehung gibt, können viele Jahre vergehen.

  5. #5
    Gast Karin
    Gast

    Standard AW: Sexuelle Neigungen meines Mannes

    Zitat Zitat von Rhenus Beitrag anzeigen
    Hallo Karin,

    wie definierst du Sexsüchtig?
    Kann es sein, dass ihr ein unterschiedliches Bedürfnis einer Häufigkeit nach habt, was dein Mann dir vorher sagte?
    Sonst lese ich leider nichts aus deinem Posing heraus.
    Magst du da was drüber schreiben?
    Hallo Rhenus, hallo Gast,
    mit sexsüchtig meine ich. Mindesten 2-3 am Tag, oft erleichtert er sich in meiner Gegenwart. Wenn er Streß im Beruf hat dann ist es noch schlimmer. Oft auch, wenn wir spazieren gehen, egal ob kalt oder warm sucht er gern ein verstecktes Plätzchen auf. Ist ja auch schön, aber es wird mir zu extrem. Seine Gedanken kreisen in ersten Linie nur darum, finde ich so schade.Am Anfang war es nicht so ausgeprägt. Für mich wird es einfach langweiliger und der Spaß ist hin. Mehr Pflichtübung als alles andere. Sprechen kann ich nicht mit ihm darüber, er blockt ab und Therapie braucht er nicht.
    Wie sich heraus stellte, hat er auch in seiner Ehe dann häufig etwas mit anderen Frauen angefangen,nur um sich dann austoben zu können. Was für mich in einer Partnerschaft nicht geht, habe ich aber ihm auch gesagt.
    I bin echt am verzweifeln und möchte alles hinschmeissen, mir nee Wohnung nehmen und mein eigenes Leben leben.
    LG Karin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •