Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: geschlechtskrankheit, what to do?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   0

    Standard geschlechtskrankheit, what to do?

    ich habe ein etwas delikates problem, weiß jedoch nicht, wie ich damit umgehen soll. wie der titel schon sagt, denke ich, dass ich mir eine geschlechtskrankheit zugezogen haben.

    die einzige möglichkeit, die mir nun auf den schlag einfällt, ist zum urologen zu gehen. jedoch war ich noch nie bei einem.

    gibt es vllt noch eine etwas diskretere möglichkeit mich behandeln/untersuchen zu lassen?

    falls ich dann doch zum urologen muss, ist dies wie ein normaler arztbesuch, sprich termin vereinbaren, krankenkassenkarte mitbringen?

    schon mal im voraus herzlichen dank )

  2. #2
    Registriert Avatar von Pixxi
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    Bei Hamburg
    Beiträge
    389
    Danke gesagt
    90
    Dank erhalten:   84

    Standard AW: geschlechtskrankheit, what to do?

    Ich wüsste keine diskretere Möglichkeit, als bei einer Geschlechtskrankheit zum Arzt zu gehen. Ärztliche Schweigepflicht.

    Ich würde direkt beim Doc anrufen und einen Termin vereinbaren. Man kann aber auch zum Hausarzt gehen und sich eine Überweisung geben lassen ... aber da müsstest Du vor zwei Ärzten die Hosen runterlassen.

    Von einer Eigenbehandlung würde ich auf jeden Fall abraten ...
    LG, Pixxi

    "Allein sein zu müssen ist das Schwerste, allein sein zu können das Schönste." Hans Krailsheimer

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer

  3. Für den Beitrag dankt: ZrTenor

  4. #3
    Registriert Avatar von _cloudy_
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    19.192
    Danke gesagt
    7.358
    Dank erhalten:   10.411
    Blog-Einträge
    17

    Standard AW: geschlechtskrankheit, what to do?

    Hallo Tenor.
    Sofort zum Arzt gehen ist natürlich klar. Aber nicht zum Hautarzt sondern schon zum Urologen.

    Hol dir dafür einen Überweisungsschein von deinem Hausarzt, daß du die Praxisgebühr nicht nochmal zahlen mußt.

    Aber du brauchst deinem Hausarzt nichts von deinem Problem erzählen sondern lediglich an der Rezeption um einen Überweisungsschein zum Urologen bitten.
    Dafür brauchst du in aller Regel garnicht erst selber zu deinem Arzt, die Sprechstundenhilfen drucken dir den aus und holen nur die Unterschrift vom Arzt.
    Also hab keine Angst, und mach das so bald wie möglich!

    P.S., und schämen brauchst du dich auch nicht, das kann jedem passieren

  5. Für den Beitrag dankt: ZrTenor

  6. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: geschlechtskrankheit, what to do?

    herzlichen dank für die antworten erstmal :> ich denke, ich werde dann im laufe der nächsten woche wirklich zum urologen gehen müssen. Was die scham angeht, ich denke eure tipps haben das etwas gelindert

  7. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: geschlechtskrankheit, what to do?

    Ich würde sofort zum Arzt gehen und nicht erst nächste Woche.
    Bei einer Geschlechtskrankhiet brauchst du sofort Behandlung. Damit ist nicht zu spaßen.

    LG Berndt

Ähnliche Themen

  1. Geschlechtskrankheit?
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 20:48
  2. bitte um Hilfe - Geschlechtskrankheit?
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 18:25
  3. Pilz oder Geschlechtskrankheit?
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 18:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •