Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ich trage gerne Stiefel mit Absätzen und nach und nach mehr Röcke

  1. #1
    Stiefelfreund
    Gast

    Standard Ich trage gerne Stiefel mit Absätzen und nach und nach mehr Röcke

    Hallo Forum,
    ich bin 41 jahre und entdecke nach und nach das ich immer mehr das Gefühl bekomme, mich mehr als Frau zu fühlen. Angefangen hat es mit dem, das ich seit ca. 20 Jahren gerne Stiefel oder aber acuh Pumps trage. Meine Sammlung mittlerweile liegt so bei ca. 40 Paar Stiefel und 20 Paar Pumps. Das eigentliche Problem, ich möchte mich mehr verkleiden usw.
    Ausleben in der Öffentlichkeit kann ich meine Gefühle nicht, denn für diesen Schritt ist der Druck zu gering, oder ich traue mich auch nicht wirklich. Zuhause trage ich nur Strumpfhose, Rock und ein paar hohe Stiefel.

    Gibt es hier Freunde die gleich fühlen, und was habt ihr dagegen getan?
    Wieviel Verständnis zeigen Frauen?

    Würde mich über ein paar Antworten freuen.

    Stiefelfreund

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    25.04.2019
    Ort
    Wo mich der Wind hin trägt
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Ich trage gerne Stiefel mit Absätzen und nach und nach mehr Röcke

    Hi Stiefelfreund,
    entschuldige die Nachfrage:
    Du siehst dich selbst als Frau, hast aber Angst, dich zu outen? Oder hast du eher das Gefühl, das Ganze mehr für dich im Privaten zu leben und es nicht in "die Öffentlichkeit des Alltags" zu bringen (Arbeit, Garten, Freunde, Familie)?
    Habe das glaube ich nicht richtig verstanden.
    dennoch zunächst einmal:
    Es ist nichts falsches daran. Jeder hat seine Lieblingskleidung, seine Angewohnheiten und seine Ansichten zu bestimmten Themen.
    Ich selbst bin Transgender von Frau zu Mann und war in meiner Kindheit sehr unglücklich, da ich nicht so leben durfte, wie ich mich wahrnahm. Ich hatte vor allem riesige Angst, mich zu outen, doch als ich es tat, fühlte ich mich frei. Ich wurde gesehen, von vielen akzeptiert und bekam von vielen Freunden und auch der Familie Unterstützung, was ich nie geglaubt hätte. Zudem wächst mein Selbstbewusstsein deutlich, weil ich nicht das Gefühl habe, mich verstellen zu müssen oder jemand zu sein, der ich nicht bin.

    Natürlich ist es wichtig, dass du dir im Klaren darüber wirst, was du selbst möchtest. Reicht es dir, einfach nur dich selbst als Frau zu sehen? Passt vielleicht ein weiblicher Name deiner Meinung nach besser zu dir? Würde es dir vom Gefühl her reichen, als Mann weiter zu leben, oder würdest du eine Op und Hormone in Betracht ziehen um nahezu völlig weiblich zu werden?
    Es gibt so genannte Transgender-Gutachter, eine Art Psychiater, die auf so etwas spezialisiert sind. Jeder Transmensch, der z.B. eine Personenstandänderung oder eine geschlecht-angleichende OP machen möchte, muss vorher ein solches Gutachten erstellen lassen. Vorher ist leider beides bisher nicht möglich.

    Nicht, dass du jetzt erschrickst, dass ich dich gleich zum Psychiater schicke! Das ist nur einer der Schritte, die so zu sagen derzeit noch ein notwendiges Übel sind.
    Viele haben auch Angst, dass ihr Gutachten nicht so verläuft, wie sie es sich erhoffen, was das Ganze unnötigerweise erschwert. Selbst wenn der Gutachter beim ersten Mal "Nein" sagt, ist es möglich, sich entweder einen anderen zu Rate zu ziehen oder es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen. Wichtig ist, dass du zu dir stehst und zu dem, was sich für dich richtig anfühlt. Und selbst wenn du nur zu Freunden und Familie hingehen und ihnen sagen würdest ich wünsche mir, dass ihr mich ab jetzt "weiblicher Name" nennt, und ihnen kurz erklärst, worum es dir geht, werden viel mehr Leute Verständnis dafür aufbringen und dich unterstützen als du glaubst.
    Selbst wenn du nur still für dich eine Frau sein möchtest, ist das doch kein Problem, im Gegenteil! Was hättest du zu verlieren? Wer dich mag, geht deinen Weg mit dir, wer deine Entscheidung nicht akzeptieren will, hat es nicht verdient. (Sorry für die harten Worte aber im Endeffekt ist es dein Leben und nicht das der anderen!)
    Sei du selbst und steh zu deinen Gefühlen!
    Viel Glück!
    Matteo

  3. Für den Beitrag dankt: ~scum~

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    84
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: Ich trage gerne Stiefel mit Absätzen und nach und nach mehr Röcke

    Hohe hacken sind kein weibliches Körperteil.

  5. #4
    Moderator Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    14.432
    Danke gesagt
    4.706
    Dank erhalten:   8.244
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich trage gerne Stiefel mit Absätzen und nach und nach mehr Röcke

    Dieser Thread wurde im Jahr 2011 erstellt. Der TE hat sich nie wieder gemeldet.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  6. Für den Beitrag danken: kasiopaja, Schroti, ~scum~

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 21:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 11:58
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 16:47
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 10:47

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •