Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Müde-Ohne Ziel

  1. #1
    Miyavi
    Gast

    Standard Müde-Ohne Ziel

    Ich bin jetzt in der 10. Klasse es stehen bald die Prüfungen an für den MBA an. Direkt betrifft mich das nicht, ich bin in allen Aufbau-Kursen weshalb ich ab einer bestimmten Notenzahl keine schreiben muss und direkt in die Oberstufe darf. Ich muss nur eine mündliche Prüfung in einem Wahlfach halten. Aber momentan bin ich so müde, wenn ich Montags in der Schule sitze möchte ich einfach nur wieder ins Wochenende. Was ich kaum verstehe da unsere Lehrer fast alle super sind und den Unterricht auch lustig und interessant gestalten. Es stehen noch zwei wichtige Arbeiten an die ich ohne lernen mit einer drei schaffe, was aber nach meine Maßstäben nicht genug für mich ist. Ich weiß dass ich noch mehr kann, aber mir ist Schleierhaft was. Ich hatte schon oft das Gefühl das mir etwas fehlt, etwas das mein Leben ausfüllt und vorantreibt. Für einige Menschen ist das Religion, ich hab mich auch viel damit befasst, mir verschiedene angeschaut aber ich glaube nicht wirklich an etwas. Auch für eine Sportart kann ich mich nicht begeistern. ich weiß einfach nicht wie ich mich für irgendetwas begeistern kann.
    Vielleicht könnt ihr mir etwas helfen...

  2. Anzeige

  3. #2
    LiebeDich
    Gast

    Standard AW: Müde-Ohne Ziel

    Weisst du was dich im Leben erfüllt? Wenn du deine Lebensaufgabe erkennst.

    Das tust du, indem du deinem wahren SELBST, also dem was du wirklich bist näher kommst, bis zur verschmelzung.

    Du sagst die Religion hilft dir nicht, und das zu recht.

    Was du suchst findest du nur IN DIR SELBST, und in keinem anderen Gebäude der Welt.

    Das Leben und die Natur kennen kein "Unnötiges", jeder einzelne Mensch, jede einzelne Zelle ist da um eine Aufgabe zu erfüllen.

    Du glaubst doch an Gott, an den Ur-Schöpfer. Warum bittest du nicht einmal in voller Liebe dich zu deinem wahren Selbst zu führen, dich zu deiner Lebensaufgabe zu führen wo du in voller Freude und Fülle dienen kannst. (Dienen = LEBEN)

    Der Verstand ist Bewundernswert, er schafft es sogar die Seele eines Menschens zum schweigen zu bringen. Zeit es umzudrehen, jetzt regiere deine Seele!

  4. #3
    Miyavi
    Gast

    Standard AW: Müde-Ohne Ziel

    Ich glaube nicht an Gott. Ich bin Atheist.
    Ich habe etwas Angst zu erkennen wer ich bin, ich möchte niemanden entäuschen. Meine Weltanschauung ist etwas anders und die meisten, besonders meine eltern, kommen damit einfach nicht klar. Es gibt Momente wo ich zu mir finden möchte, ohne Fernsehen, ohne Musik, aber dabei fühle ich mich so unwohl, weil ich nichtmal für mich selbst meine Anschauung und Überzeugung formulieren kann. Das macht mich fertig.

  5. #4
    LiebeDich
    Gast

    Standard AW: Müde-Ohne Ziel

    Du bist Atheist und hast ein Kreuz als Avatar? Ein Kreuz das mich an ein sehr wichtiges Ereignis erinnert...

    Auch Atheisten sind ein Teil Gottes - ob bewusst oder unbewusst.

    Aber wenn du natürlich nicht daran glaubst, helfen dir meine Sätze nicht.

    Dennoch empfehle ich dir etwas INNENSCHAU zu halten. Also versuche dich selbst zu erkunden! Wer bin ich? Was will ich?

    Du wirst sehen wohin das führt... es ist schön.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    372
    Danke gesagt
    57
    Dank erhalten:   84

    Standard AW: Müde-Ohne Ziel

    Hast du irgendeinen bestimmten Berufswunsch? Ein bestimmtes Fach, das du studieren möchtest? Welche Interessen hast du? Welche Begabungen?

    Der Selbstfindungsprozess hat natürlich primär nichts mit "Äusserlichkeiten" wie Hobbies oder Religion zu tun, dennoch denke ich, dass hier der Weg das Ziel ist! Die Frage "wer bin ich?" kann leichter beantwortet werden, wenn man die Antworten auf die Fragen "was kann ich?" und "was möchte ich tun?" kennt. Lass dir Zeit und lebe! Du musst nicht hier und heute schon wissen, welches deine Ziele im Leben sind und wie dein eigentliches Selbst aussieht. Horche nach innen und erkenne was du kannst, was dir Spass macht, wo deine Talente liegen. Sei aktiv und offen und probiere Neues aus - das ist der Weg, um neue (noch unbekannte) Interessen, "Leidenschaften" und Träume zu entdecken. Kümmere dich nicht so sehr darum, was andere tun und von dir erwarten. Viel wichtiger ist, was du selbst von dir erwartest und was du selbst tun möchtest. Setze dich nicht unter Druck. Geniesse einfach, dass du auf der Welt bist, dass du gesund bist und dass dir nach deinem Schulabschluss alle Möglichkeiten offenstehen. Alles andere wird sich finden wenn du bereit bist dazu!

    Du bist erst 16, d.h. du hast noch jede Menge Zeit, dein Selbst und deine Ziele/Träume im Leben zu finden und zu formulieren. Wenn du jetzt noch Angst hast davor, dein inneres Selbst zu erkennen und offenzulegen, dann verschiebe dies auf später. Zu irgendeinem späteren Zeitpunkt (vielleicht dauert's auch noch ein paar Jahre) wirst du dazu bereit sein...
    Nicht behindert sein ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann!
    (R. v. Weizsäcker)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 20:10
  2. Unzufrieden, ohne Ziel
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 22:49
  3. Ohne Ziel und Plan
    Von Shorn im Forum Ich
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 07:12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige