Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Ein Jahr sparen

  1. #1
    oha
    oha ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Ein Jahr sparen

    Hallo,

    Ich habe im weiteren Text eine Menge Fragen, aber die hauptsächliche Frage ist, wie ich in 2 Jahren Abitur machen kann. ich besuchte im letzten Schuljahr die Klasse 11 auf einem Gymnasium in Niedersachsen. da ich nicht versetzt worden bin in die 12. und die 11. so wiederhohlen müsste, suche ich wie schon gesagt nach einer Möglichkeit trotzdem in 2 jahren Abitur machen zu können.

    Kennt da irgendjemand Lösungen? Auf eine Schule in einem anderem Bundesland wechseln oder auch in ein anderes Land oder an eine ausländische Schule oder Privatschule?

    Ich dachte da z.b. an Österreich, wo man nach 12 Jahren das Abitur, dort heißt es Matura, abschließt und ich vielleicht direkt in die 11. könnte.
    In einigen Bundesländern kann man auch nach bereits 12 Jahren Abitur machen. In Sachsen sollte das möglich sein, dort muss ich um in die Oberstufe also 11 und 12 eintreten zu können, auf einem Gymnasium die Klasse 10 erfolgreich abgeschlossen haben, was auf mich zutrifft. Anders scheint es in Thüringen zu sein,dort müsste ich die 10. Klasse nochmal absolvieren, da dort quasi die 10. Klasse der 11. in Niedersachsen entspricht und diese sogenannte Einführungsphase in Thüringen absolviert werden muss, ich würde also kein Jahr einsparen.
    Kann mir jmd. sagen wie das woanders aussieht?

    Wer entscheidet ob ich an einem Gymnasium in Sachsen angenommen werde?

    Die Schule bzw. Schulleiter oder hat das Schulamt auch Einfluss darauf?


    Die Zeit wird leider immer knapper und in vielen Bundesländern hat die Schule schon lange angefangen.
    Wie lange kann man sich nach dem Schulanfang, an einer Schule noch anmelden?

    So weit ich weiß, konnte man früher in der 11. Klasse in Niedersachsen nicht sitzenbleiben, gibt es noch Bundesländer in denen dies der Fall ist?
    Gäbe es ein Bundesland in dem ich direkt in die 12 kann?

    Die 10. Klasse habe ich logischerweise geschafft und auch Prüfungen abgelegt, ich besitze also einen Erweiterten Realschulabschluss, den ich auf einem Gymnasium erreicht habe.

    Es ist mir klar das es Unterschiede im Lehrplan gibt und so weiter und das ein Umzug samt Schulwechsel nicht ohne sei, aber ich weiß was ich tue und mein Ziel ist ein Abitur in 2 Jahren.

    Wenn mir jmd. Tipps geben kann, wo ich noch an Informationen herankomme, dann bitte immer her damit, nicht das ich die Lösung am Ende noch übersehe, vor lautem nächtelangem Paragraphen lesen in den Schulgesetzen der Bundesländer. ich hab versucht meine Fragen einigermaßen Übersichtlich zu gestalten, tut mir leid wegen der Ausführlichkeit. ich wäre wirklich glücklich wenn mir jmd. helfen könnte.

    Vielen Dank

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von JaneDoe
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    3.268
    Danke gesagt
    670
    Dank erhalten:   752

    Standard AW: Ein Jahr sparen

    Hallo Oha,

    warum willst Du unbedingt das Abitur in 2 Jahren in der Tasche haben?
    Da Du den Sprung in die 12. Klasse nicht geschafft hast (doch wohl wegen mangelnder Leistung), sind die Aussichten darauf doch eher recht mau. Oder denkst Du, die Anforderungen auf einer anderen Schule wären geringer?

    Um Dich zu informieren, wäre wohl der einfachste Weg, Deinen Rektor zu fragen. Oder Du versuchst es bei dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. Die sollten sowas wohl wissen?!

    Doch ohne ordentlich Büffelei wirst Du wohl an keiner Schule weiterkommen.

    JaneD.
    Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
    Mahatma Gandhi

    ------(,,,)^.^(,,,)------

    Das kleine Stückchen zwischen gestern und morgen,
    ist das einzige, was wir haben.
    -------------------------

    "Das Gegenteil von normal ist nicht krank, sondern außergewöhnlich".
    Prof. Manfred Lütz

  4. #3
    oha
    oha ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ein Jahr sparen

    Hallo,

    danke für die Antwort und der Information.
    Ich würde mir einfach gerne ein Jahr wiederhohlen ersparen und ich weiß auch das dies nicht so einfach wird... Jedoch ließen meine Leistungen im letzten Jahr nach und waren wesentlich schlechter als in den Jahren davor. Das lag hauptsächlich an persönlichen Sachen, deshalb wäre ein Schul- und Wohnortswechsel sicher nicht schlecht.

  5. #4
    Registriert Avatar von JaneDoe
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    3.268
    Danke gesagt
    670
    Dank erhalten:   752

    Standard AW: Ein Jahr sparen

    Zitat Zitat von oha Beitrag anzeigen
    Hallo,

    danke für die Antwort und der Information.
    Ich würde mir einfach gerne ein Jahr wiederhohlen ersparen und ich weiß auch das dies nicht so einfach wird... Jedoch ließen meine Leistungen im letzten Jahr nach und waren wesentlich schlechter als in den Jahren davor. Das lag hauptsächlich an persönlichen Sachen, deshalb wäre ein Schul- und Wohnortswechsel sicher nicht schlecht.
    Hab im Netz gefunden, daß für einen Schulwechsel wohl ein Antrag mit Begründung bei der Schulleitung eingereicht werden muß.
    Klingt logisch. Denn wenn jeder, der seine Schule wechseln will (aus welchen Gründen auch immer), nur seine Tasche packen muß und in der anderen Schule auftauchen kann, wären die meisten Schüler nur noch mit Umzug beschäftigt.

    Stell Deine Fragen doch mal bei www.123recht.net ein. Da kann man Dir mglw. mehr zu sagen.
    Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
    Mahatma Gandhi

    ------(,,,)^.^(,,,)------

    Das kleine Stückchen zwischen gestern und morgen,
    ist das einzige, was wir haben.
    -------------------------

    "Das Gegenteil von normal ist nicht krank, sondern außergewöhnlich".
    Prof. Manfred Lütz

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Zwanghaftes Sparen
    Von Gast im Forum Finanzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2015, 18:37
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.01.2015, 13:49
  3. Richtig sparen
    Von Andreas900 im Forum Finanzen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.12.2013, 21:36
  4. Hartz 4, wo und wie sparen?
    Von little_soul_with_hope im Forum Finanzen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 09:35
  5. Sparen, Auto
    Von EuFrank im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 09:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige