Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22

Thema: Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.02.2018
    Ort
    Rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    610
    Danke gesagt
    124
    Dank erhalten:   121
    Blog-Einträge
    1

    Standard Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

    Vorab, verzeiht meine Fehler, ich bin seit 4h auf den Beinen.
    Zur Situation:
    -alleinerziehend
    - Teilzeitstelle ( Kollegin langzeit jrank, anderer Kollege sehr faul, muss häufig seine Arbeit mit machen)
    - Nebenjob
    - auf ÖPNV angewiesen
    - Bruder in Psychatrie
    - Mutter im Kh , wird am Fr operiert ( künstlicher Darmausgang) , bis heute äuserte sie sich so als ob es sich um Krebs handelte.
    - Hund der Mutter zur Zeit vei mir in Pflege
    - Freitag hat Tochter Reitturnier in abgelegener Gegend

    So zur eigentlichen Frage,
    gestern bekam Tochtet n Infoblatt für n Schüleraustausch ( Kosten, Ort,Datum, Anmrldeschluß25.11) alles andere erfährt man erst nach Anmeldung.
    Alles anderer erfährt man erst mach Anmeldung...
    Nur ich habe gerade aufhrund der Situstion nicht wirklich einen Kopf dafür, das zu entscheiden.
    Eben rief sie mich bei der Arbeit an ( putzen) und meint das wir das entscheiden müssen ( 24h Bedenkzeit), da es nur noch 15 freie Plätze gibt.
    Ist es normal das man sich so schnell dafür entscheiden muss.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    1.144
    Danke gesagt
    570
    Dank erhalten:   466
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

    Kinder wollen immer alles schnell und sofort. Wenn die Mama im Stress ist sagt sie schnell mal ja zu allem.
    Lass dich nicht unter Druck setzen, sondern sage mal zur Tochter, du würdest erst mal die kurz die Lehrerin kontaktieren warum alles so schnell gehen soll. Dann wirst du sehen wie sie reagiert.

    Kinder halt .....

  4. #3
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3.570
    Danke gesagt
    1.548
    Dank erhalten:   2.748

    Standard AW: Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

    Zitat Zitat von Renasia Beitrag anzeigen
    gestern bekam Tochtet n Infoblatt für n Schüleraustausch ( Kosten, Ort,Datum, Anmrldeschluß25.11) alles andere erfährt man erst nach Anmeldung.
    Finde ich irgendwie zu wenig Info.

    Wenn's nicht die Schule wäre, könnte man ja glatt an Trickbetrüger etc. denken.
    Das Verwaltungsgericht Meiningen hat entschieden, dass der thüringische AfD-Chef Björn Höcke als Faschist bezeichnet werden darf.


    Wer meint, dass seine Leistung mehr als das 20-fache wert ist von dem, was ein durchschnittlicher Angestellter verdient, der hat ein gefährliches Problem mit seinem Selbstbild und gehört entlassen - aus Mangel an Realitätssinn, Selbsteinschätzung, Anstand und sozialer Kompetenz.

    Richard David Precht

  5. #4
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.630
    Danke gesagt
    1.733
    Dank erhalten:   1.289
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

    Ja das ist normal.
    Wurde auch beim Elternabend so besprochen.

    Es geht erstmal nur darum ob die Schüler/in generell dafür offen sind.

    Das Schüler Austauschjahr wird eh frühestens nä. Jahr nach den Sommerferien stattfinden,vllt auch erst ein Jahr danach.
    Dem gehen lange Vorbereitungen voraus,dafür die Infoabende.

    Die Chance das nun ausgerechnet das eigene Kind das GLÜCK erwischt ist auch sehr gering,da nur 2 Schüler von sehr vielen ausgewählt werden.

    Bei Leistungen geschwächten Eltern gibt es aber auch Zuschüsse.
    Doch dann muss es schon eine sehr interessierte und gute Schüler/in sein die mindestens Englisch gut beherrscht.

    Mehr Chancen haben die Kinder deren Eltern im Gegenzug die Schuler/in aus dem Austauschland z.B Tansania bei sich Zuhause derzeit Unterbringen können und Betreuen/Versorgen können inkl der Sprache..also ein Schüler- Austausch.

    Und bis dahin fliesst noch viel Wasser den Bach runter.. ein jetziges Anmelden kann nicht schaden und die Infoabende würden dir ne Vorstellung geben.


    Das kostet jetzt also nix..und zu den Infoabenden musst du auch nicht unbedingt hin.
    Kannst im Sande verlaufen lassen.
    Deine Tochter machst Glücklich und hat mit der Anmeldung zumindest eine Vorstellung dabei sein zu dürfen und kann in der Schule mitreden.
    Ist ein großes Thema in der Schule und erweitert den Horizont :-)

    Sollte dein Kind wirklich die Möglichkeit bekommen,kannst du immer noch Entscheiden bevor du dich Verpflichtest.
    Geändert von Schokoschnute (07.11.2019 um 00:46 Uhr)
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.02.2018
    Ort
    Rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    610
    Danke gesagt
    124
    Dank erhalten:   121
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Druck wegen Teilnahme Schüleraustausch normal?

    Danke erstmal für eure Antworten.
    @Schokoschnute,
    nur weil es bei euch do wsr, ist es nicht wo anders genauso.
    Bei uns handelt sich um eine Anmeldung, nicht darum ob man Interesse hat.( auf dem Zettel steht mein Kind nimmt am Schüleraustausch teil...).

    Auf dem letzten Elternabend war ich nicht, da ich arbeiten musste. ( Elternabende werden nach den Ferien sehr kzrzfristig (3-5Tage) bekannt gegeben.M.W nach gab es da aber auch keine Infos dazu.( zumimdest beim erkundigen nix erfahren).


    Der Schüleraustausch findet bereits im Frühjahr 2020 statt.

    Bei uns werden es wohl mind.5 Schüler pro Klasse sein, es fährt nur die 7te Stufe.( 4 Klassen) und es sind jetzt noch 15 Plätze übrig.

    Bei der Zahlung werde ich wohl ihren Vster mit in die Mangel nehmen, da er dies gsnz toll findet und ansonsten kaum Unterhalt zahlt .

    Im Gegenzug müssen !! wie das Kind der Gastfamilie ( es geht jeweils um 1 Woche ) bei uns aufnehmen.Es wird nicht erwartet das wir due Sprache des Kindes sprechen, sondern es geht darum das die Kinder sich auf englisch unterhalten sollen.

    Doch , mit der Anmeldung bin ich zur Zahlung verpflichtet, weitere Infoveranstaltungen gibt es erst nach fester Zusage.


    Warum sollte ich das Kind anmelden , um es danach zu enttäuschen???

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.02.2019, 12:09
  2. Vater macht Druck wegen Studiumwahl
    Von Pepper1204 im Forum Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.01.2019, 10:25
  3. Druck wegen Ausbildung
    Von Mysteryheart im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2017, 22:45
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 12:38
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 10:24

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige