Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 12

Thema: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

  1. #6
    Moderator
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    10.482
    Danke gesagt
    16.438
    Dank erhalten:   16.200

    Standard AW: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

    Also ich bin generell der Meinung, dass Noten wenig über den Menschen aussagen. Wenn es aber ein Schüler hinbekommt, trotz häufigen schwänzen ein sehr gutes Abi zu schaffen, dann ist er bestimmt einigermaßen clever.
    Zumindest kann er offenbar seine Situation gut einschätzen und sich organisieren, denn ganz ohne vorbereitung schafft man das Abi nicht. Und vor allem nicht so gut.
    Ich finde es keinesfalls gut, wenn jemand die Schule schwänzt, aber WENN er das schon macht, dann soll er wenigstens zeigen, dass er auch so klar kommt und sich sein Wissen offenbar selber aneingen konnte. Leider ist es ja oft so, dass Schüler schwänzen und auch sonst faul sind und hinterher jammern, dass die Noten nicht ihren Wünschen entsprechen. Insofern...

    Auf der anderne Seite muss ich Dir recht geben: Das Abi hat schon sehr nachgelassen (was da teilweise durchgewunken wird...da kommt einem das grausen), was ich keineswegs für gut halte. Wenn ein Schulabschluss immer weiter abgewertet wird, ist das schlecht fürs ganze System. Besser wäre es, das Abi schwerer zu machen um auch den "niedrigeren" Abschlüssen wieder eine Bedeutung zu verleihen. Wenn das Abi so leicht ist, was ist dann ein Hauptschulabschluss noch wert? Wenn das Abi aber schwer ist, dann ist ein Hauptschulabschluss auch etwas, das Hand und Fuß hat und SO soll es doch eigentlich sein.

  2. Für den Beitrag dankt: gigi2

  3. Anzeige

  4. #7
    Moderator Avatar von momo28
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    allerletzte Ausfahrt vor...
    Beiträge
    2.589
    Danke gesagt
    7.385
    Dank erhalten:   995
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

    Die Schulschwänzerei muss nicht zwangsläufig zu einem schlechten Abi führen.
    Wenn die Basis in Richtung Abitur gut gelegt wurde, kann man viel ohne Unterricht machen.

    Meine Tochter hat im letzten Jahr auch oft die Schule geschwänzt. Sie durfte ja ihre eigenen Entschuldigungen schreiben.
    Doch sie hat Zuhause für sich gelernt. Hat viel da gemacht und ein gutes Abi mit 1,5 gemacht.
    immer noch die selben Augen...
    doch nie mehr der selbe Blick...
    immer noch der selbe Mund...
    doch nie mehr das selbe Lächeln...
    immer noch die selbe Gestalt...
    doch nie mehr der selbe Mensch...




    Und dann kam der Tag, an dem das Risiko, in der Knospe eingeschlossen zu bleiben, schmerzlicher war, als das Risiko aufzublühen.
    (Anaîs Nin)

  5. #8
    Registriert
    Registriert seit
    06.04.2018
    Ort
    Irgendwo nördlich
    Beiträge
    675
    Danke gesagt
    164
    Dank erhalten:   328

    Standard AW: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

    Zitat Zitat von geniusAnswer21 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich frage mich gerade, was das Abi noch aussagt, wenn man, trotz regelmäßigen Schulschwänzens, ein Abi von 1,4 absolvieren kann. Was sagt ihr dazu?
    Was soll man schon dazu sagen? Das spricht leider keineswegs für unser Bildungssystem. Wie war der Jahrgangsdurchschnitt?
    Es kommt darauf an, wo Du zur Schule gegangen bist. Berlins Ruf ist auch in dieser Hinsicht ziemlich mies. Bayerns Ansprüche sollen da wesentlich höher sein.
    Es gibt aber auch Menschen, die sich den Lernstoff nur kurz durchlesen müssen und schon alles verstehen. Ich habe so einen als Freund. Manchmal komme ich mir neben ihm schon fast blöd vor, auch wenn ich es nicht bin. Vielleicht bist Du ja auch hochbegabt (so wie mein Freund). Das hätten Deine Lehrer eigentlich merken sollen. Hast Du schonmal einen IQ-Test gemacht, um zu sehen, wie schlau Du wirklich bist?

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.160
    Danke gesagt
    1.179
    Dank erhalten:   602

    Standard AW: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

    Wenn jemand viel schwänzt, weil er sich im Unterricht langweilt und dann trotzdem noch ein gutes Abi macht, dann ist er ggf. klüger und hat bessere Lernstrategien.

    Wenn du jetzt immer präsent warst und ein schlechteres Abi hast, würde ich überlegen, ob du nicht von diesem anderen Schüler lernen könntest.

  7. #10
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    958
    Danke gesagt
    488
    Dank erhalten:   379
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Abi 1,4 - trotz regelmäßiger Schulschwänzerei

    Zitat Zitat von Regis Beitrag anzeigen
    Ich höre heutzutage oft, dass man das Abitur quasi hinterhergeschmissen bekommt, beurteilen kann ich das aber nicht. Als ich mein Abi gemacht habe (2005) hatte nur ein Schüler einen Durchschnitt von 1,4, und das war schon etwas besonderes.

    ich kann dazu folgendes beitragen: meine Tochter hat 2008 in Bayern Abi gemacht ich hatte mit ihr ewige Diskussionen, weil ich fand, das Abi war im Vergleich meiner Schulzeit nichts mehr wert.

    In meinem Jahrgang gingen mal 1 oder 2 Kinder nach der Grundschule auf das Gymi.

    Bei meiner Tochter waren es von 26 Kinder 20 Kids - die anderen gingen auf Realschulen. Keiner blieb auf der Hauptschule- die ja heute toll Mittelschule heißt.
    Ich denke nicht, dass wir früher so blöd und die Kids von heute so megaschlau sind.
    Nein, dass Niveau wurde wahnsinnig schlecht. Kurz auswendig gelernt und ausgekotzt - das war es dann bei der Schulaufgabe in Fach Englisch und Französisch. Von nachhaltig keine Spur.
    7 Jahre hatte meine Tochter Französisch!!! Als die Kinder meiner Freundin aus Paris anriefen, legte meine Tochter vor Schreck den Telefonhörer auf - weil sie sich nicht verständigen konnte!?
    Hallo - was hat sie um Himmelswillen im Unterricht gelernt? 7 Jahre geschlafen oder wie?

    Wir führten während Ihrer Schulzeit ewige Diskussionen bezüglich dem gesunkenen Niveau.

    Heute ist meine Tochter selbst seit einigen Jahren Lehrerin und sie meint:
    Mama, du hattest total Recht mit deinen Aussagen - aber das Niveau von Abi 2008 zu Abi jetzt ist noch grottenschlechter geworden.

    Da frage ich mich schon wohin das führt.
    Es gibt kein Textverständnis mehr - die armen Kinder sind ja so überfordert, jammer, jammer..... in unserem Bildungssystem läuft vieles schief.
    Früher war ein Lehrer, derjenige der etwas vermittelt hat - nämlich Wissen.
    Heutzutage geht viel Zeit für Erziehung verloren - die eigentlich im Elternhaus geleistet werden soll.

    Irgendwann werden die ganz oben auch merken, was sie verbrochen haben. Thats Life.....

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Trotz allem
    Von saminabi im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2019, 05:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 13:32
  3. Zukunftsangst trotz Abi.
    Von MatheBio im Forum Schule
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2016, 14:59
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 18:29
  5. Trotz regelmäßiger Pilleneinnahme keine Tage
    Von Kiwi im Forum Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 13:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige