Anzeige
Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 16

Thema: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    10.03.2018
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    309
    Danke gesagt
    170
    Dank erhalten:   146

    Standard AW: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

    Hi,

    ich kenne Deine Problematik nur zu gut.

    Vorweg: Es gibt Störungen, die die Einschlafdauer hinauszögern. Z.B. ist es bei ADHSlern wahrscheinlich so, dass die Zeit zwischen dem letzten blauen Licht und dem Erreichen eines gewissen Melatoninspiegels bzw. dem Einschlafen länger ist als bei normalen Menschen. Während normale Menschen 1 Stunde nach dem Lichtausknippsen pennen können, dauert diese Phase halt 2-3x solange bei Menschen mit ADHS. (Zum Beispiel, sicher gibt es noch andere mögliche Hintergrundproblematiken, die das Einschlafen erschweren...).
    Um dieses Grundproblem herauszufinden, würde ich mir erstmal einen Neurologen suchen, dem die ganze Geschichte schildern. Auch wenn Du am Ende einfach so ein länger schlafender Mensch mit Einschlafproblem bist, brauchst Du eine Diagnose um irgendeine Berücksichtigung der Folgeproblematiken in der Schule geltend machen zu können.

    ...

    Wir leben ja leider in einer von "Lerchen" (=Frühmenschen) geprägten Welt, in der wir "Eulen" das Nachsehen haben. Obwohl die Hälfte der Menschen eher später aufstehen würde, wenn sie es könnte.

    Von dieser Hälfte sind halt ein paar Prozent so extrem wie wir. Bei mir liegt die optimale Zeit zum ins Bett gehen so bei 3:00 und ich schlafe dann bis 13:00. Wenn man mich läßt.
    Läßt man aber nicht.

    Ich stehe um 7 auf. Total gerädert. Um der Gesellschaft gerecht zu werden. (Gut, da ich selbstständig bin, kann ich mich dann von 8-10 nochmal hinlegen, aber es reicht eigentlich nicht.)

    Wir haben uns anzupassen....

    Denn die meisten Lerchen haben NULL Verständnis für uns. Für sie ist der Tag nach 12:00 "gelaufen".
    Sie lassen sich nicht mal darauf ein, den allgemeinen Schulbeginn auf 9:00 zu legen, wie man dies - mit riesen Erfolgen! - testweise an eiinigen wenigen Schulen mal versucht hat.
    Sie glauben einem nicht, dass man morgens um 8:00 nicht vollgesabbelt werden kann ohne dass man stinking reagiert.
    Sie glauben, man müsse nur früher ins Bett gehen, dann würde man schon früher wach werden.

    Das Problem ist, dass der wenige Schlaf, den sie einem dadurch gönnen, Gift für die Psyche ist. Wenn es eine Sache gibt, für die ich in einem Bürgerkrieg notfalls zur Waffe greifen würde, wäre das daher die Umstellung auf Eulenplanung.
    ...naja, ganz so schlimm nicht. Aber manchmal hab ich schon so gedacht. (Nebenbei bemerkt: Putin und Hitler sind/waren z.B. auch Langschläfer und Spätaufsteher. Selbst die haben sich nicht getraut, gegen die Lerchendiktatur anzugehen. Das sagt einiges.)

    Du wirst die Schule nicht ändern können, es sei denn Du wirst parteivorsitzender Bundeskanzler und hast das ins Parteiprogramm übernommen.

    Asonsten machst Du dich später halt selbstständig, da kann man sich die Zeit freier einteilen. Aber auch dafür ist so ein Abschluß und ein Studium sehr nützlich. Überhaupt hat man in Ausbildungen als Spätauftsteher die schlechtesten Karten.

    Egal. Um zurück zu Deinen Möglichkeiten zu kommen: Ich würde wie gesagt zu einem Neurologen gehen. Evtl. wirst Du dann in einem Schlaflabor untersucht, etc. und hast am Ende zumindest einen Wisch, der Dir bei frühen Arbeiten etwas Extrazeit verschaffen könnte o.ä.
    Im Idealfall steckt eine andere Problematik dahinter und Du bekommst dagegen was in die Hand. Oder auch nur Melatonin als Einschlafhilfe. Aber wenn es klappt....

    VIEL ERFOLG, halt uns auf dem Laufenden!

    LG
    Wolf
    Geändert von WolfImSchafspelz (15.10.2019 um 04:00 Uhr)

  2. Für den Beitrag dankt: xrm

  3. Anzeige

  4. #12
    xrm
    xrm ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

    Zitat Zitat von WolfImSchafspelz Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich kenne Deine Problematik nur zu gut.

    Vorweg: Es gibt Störungen, die die Einschlafdauer hinauszögern. Z.B. ist es bei ADHSlern wahrscheinlich so, dass die Zeit zwischen dem letzten blauen Licht und dem Erreichen eines gewissen Melatoninspiegels bzw. dem Einschlafen länger ist als bei normalen Menschen. Während normale Menschen 1 Stunde nach dem Lichtausknippsen pennen können, dauert diese Phase halt 2-3x solange bei Menschen mit ADHS. (Zum Beispiel, sicher gibt es noch andere mögliche Hintergrundproblematiken, die das Einschlafen erschweren...).
    Um dieses Grundproblem herauszufinden, würde ich mir erstmal einen Neurologen suchen, dem die ganze Geschichte schildern. Auch wenn Du am Ende einfach so ein länger schlafender Mensch mit Einschlafproblem bist, brauchst Du eine Diagnose um irgendeine Berücksichtigung der Folgeproblematiken in der Schule geltend machen zu können.

    ...

    Wir leben ja leider in einer von "Lerchen" (=Frühmenschen) geprägten Welt, in der wir "Eulen" das Nachsehen haben. Obwohl die Hälfte der Menschen eher später aufstehen würde, wenn sie es könnte.

    Von dieser Hälfte sind halt ein paar Prozent so extrem wie wir. Bei mir liegt die optimale Zeit zum ins Bett gehen so bei 3:00 und ich schlafe dann bis 13:00. Wenn man mich läßt.
    Läßt man aber nicht.

    Ich stehe um 7 auf. Total gerädert. Um der Gesellschaft gerecht zu werden. (Gut, da ich selbstständig bin, kann ich mich dann von 8-10 nochmal hinlegen, aber es reicht eigentlich nicht.)

    Wir haben uns anzupassen....

    Denn die meisten Lerchen haben NULL Verständnis für uns. Für sie ist der Tag nach 12:00 "gelaufen".
    Sie lassen sich nicht mal darauf ein, den allgemeinen Schulbeginn auf 9:00 zu legen, wie man dies - mit riesen Erfolgen! - testweise an eiinigen wenigen Schulen mal versucht hat.
    Sie glauben einem nicht, dass man morgens um 8:00 nicht vollgesabbelt werden kann ohne dass man stinking reagiert.
    Sie glauben, man müsse nur früher ins Bett gehen, dann würde man schon früher wach werden.

    Das Problem ist, dass der wenige Schlaf, den sie einem dadurch gönnen, Gift für die Psyche ist. Wenn es eine Sache gibt, für die ich in einem Bürgerkrieg notfalls zur Waffe greifen würde, wäre das daher die Umstellung auf Eulenplanung.
    ...naja, ganz so schlimm nicht. Aber manchmal hab ich schon so gedacht. (Nebenbei bemerkt: Putin und Hitler sind/waren z.B. auch Langschläfer und Spätaufsteher. Selbst die haben sich nicht getraut, gegen die Lerchendiktatur anzugehen. Das sagt einiges.)

    Du wirst die Schule nicht ändern können, es sei denn Du wirst parteivorsitzender Bundeskanzler und hast das ins Parteiprogramm übernommen.

    Asonsten machst Du dich später halt selbstständig, da kann man sich die Zeit freier einteilen. Aber auch dafür ist so ein Abschluß und ein Studium sehr nützlich. Überhaupt hat man in Ausbildungen als Spätauftsteher die schlechtesten Karten.

    Egal. Um zurück zu Deinen Möglichkeiten zu kommen: Ich würde wie gesagt zu einem Neurologen gehen. Evtl. wirst Du dann in einem Schlaflabor untersucht, etc. und hast am Ende zumindest einen Wisch, der Dir bei frühen Arbeiten etwas Extrazeit verschaffen könnte o.ä.
    Im Idealfall steckt eine andere Problematik dahinter und Du bekommst dagegen was in die Hand. Oder auch nur Melatonin als Einschlafhilfe. Aber wenn es klappt....

    VIEL ERFOLG, halt uns auf dem Laufenden!

    LG
    Wolf


    Wow, echt ein fettes großes Dankeschön für alles schonmal




    Hey,




    Ich finde es echt interessant immer neues herauszufinden auf unterschiedliche Ebenen. Du hast mir viele Beispiele geschrieben an die ich niemals gedacht hätte, mit den Kriegszeiten etc.


    Ich weiß das ich kein ADHS habe, ich bin einfach dauer müde und penn halt einfach 1/3 vom Tag, ich hatte auch mehrere Gespräche mit verschiedensten Leuten, Lehrern, Psychologen sogar Pfarrer. Ein Neurologen hatte ich bisher noch gar nicht im Kopf, das mit dem Schulbeginn in 9 Uhr morgens in der Früh hab ich auch schon öfters mitbekommen, aber dann beschweren sich viele das die Schule bis 16 geht oder länger etc. Ich hab halt das Problem, dass ich nach nicht mal 2-4 nach dem aufwachen / aufstehen wieder müde bin, bzw. sogar manchmal bin ich den ganzen Tag über müde. Am besten wäre es, wenn man das Problem auffindet und mir dann ein Monat Zeit gibt, falls es dazu kommen muss. Kann ja sein das es irgendwelche krassen Pillen gibt oder sowas, was ich jetzt nicht denke aber wär cool auf jeden Fall. Ich hatte ja schon das vergnügen mit Pillen für / gegen meine Unterfunktion der Schilddrüse, aber die haben nichts gebracht. Leider wie du ja schon gesagt hast, versteht uns niemand oder er will es nicht einsehen das es sowas gibt, find ich persönlich echt schade da es genau mich betrifft und auch andere. Naja, im Moment kann man dagegen nichts machen, ich hoffe für mich eigentlich auch immer nur das beste aber ich hab gerade echt keine Hoffnungen mehr. Gehe am Donnerstag (17.10.2019) mal zu einen anderen Arzt und hoffe das mir dann mal jemand zuhören, verstehen und weiterhelfen kann.


    Wie gesagt echt Respekt dafür das du mich verstehst und mir ein wenig gute Laune und auch wieder ein wenig Hoffnung gemacht hast durch den Vorschlag! Von dir sollte es mehr geben! xd


    Grüße

  5. #13
    Registriert Avatar von Morningstar
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    244
    Danke gesagt
    64
    Dank erhalten:   107

    Standard AW: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

    Ich denke auch, dass definitiv erstmal die Ursache für dein extrem erhöhtes Schlafbedürfnis herausgefunden werden muss, egal ob körperlich oder psychisch.
    Schlaflabor, Neurologe wurde ja schon angesprochen, Psychologe warst du schon sagst du.
    Ich würde aber meinen, da du auch von einer Unterfunktion der Schilddrüse geschrieben hast, du solltest auch noch mal zu einem Endokrinologen, also einem Facharzt dafür gehen, dich komplett dahingehend durch checken lassen (nicht nur Blutwerte).
    Wenn man eine Unterfunktion hat, dann muss man die Tabletten dauerhaft (täglich) nehmen, es waren vielleicht nicht die richtigen, oder nicht die richtige Dosis, das muss man sehr genau überwachen, es verträgt auch nicht jeder jede Sorte, das muss man bedenken.
    Vielleicht hattest du auch nur Jodtabletten, das war bei mir im ersten Jahr so - ich bin auf dem Zahnfleisch gegangen, das war echt ein (schlechter!!) Witz, bis ich dann endlich mal die richtigen Tabletten bekam.
    Ich war auch immer todmüde, total erschöpft (allerdings hätte ich so auch nicht zocken können).

    Ist der Blutdruck ok? Gibt es Vitaminmangel...? Es muss einfach alles vom Arzt geklärt werden, wenn du eh nich zur Schule kannst, dann renn jeden Tag zum Arzt bis er deine Probleme mal ernst nimmt (ist jetzt übertrieben dargestellt, du weist schon, was ich meine). Oder such dir nen anderen Arzt, lass dich zu Fachärzten überweisen.

    Im Schlaflabor kann z.B. geklärt werden ob du nachts Atemaussetzer oder so hast, wenn man davon viele hat schläft man nicht richtig, daher ist man dann immer extrem müde. Hatte mein Bruder, wenn der sich irgendwo für fünf Sekunden hingesetzt hat ist der eingeschlafen, das war total absurd.

    Die Ursache muss geklärt werden, denn so kann es ja (ganz offenbar) nicht weitergehen.
    Oft muss man zu unterschiedlichen Ärzen gehen bis es mal einer findet, woran es liegt, da darfst du dich nicht entmutigen lassen.

    Also es wäre schon wichtig einen Abschluss zu haben, notfalls kannst du den nachmachen.
    Aber du kannst doch Energie fürs Spielen/Zocken aufbringen, oder?
    Hab ich zumindest so verstanden.

    Zitat Zitat von xrm Beitrag anzeigen
    Mein Lieblingshobby ist eigentlich Zocken, aber auf einer Professionellen Ebene was ich auch seit nem Jahr in verschieden Spielen ausführe. Jeder der ein wenig sich mit eSport aus kennt weiß das es viel Zeit nimmt, also die ganzen Team Trainings und die eigene Erfahrung zu sammeln + sich immer verbessern zu wollen / müssen nimmt einiges an Zeit.
    Ich weiß das ein Abschluss wichtig ist für ein Beruf, eine Ausbildung oder weiteres, aber ich kann mir nicht vorstellen mein ganzes Leben lang zu arbeiten, ich finde solche Personen sind halt auf das System "reingefallen", was nichts krass negatives ist nur ich kann es nicht.
    Wenn man einen Job hat der für einen gut passt, dann ist das eine Bereicherung, man steht für sich selbst ein, verdient seinen Unterhalt - so ist das wenn man erwachsen wird. Das ist nichts schlechtes.
    Wenn du schreibst "auf das System reingefallen", dann ist das im Grunde eine Beleidigung. Das war wohl was einige meiner Vorredner (und mich auch!!) an deiner Formulierung störte wo dir die Antworten dann nicht gefielen.
    So eine Einstellung ist einfach nicht gut.

    Schau dir mal andere Systeme an, wenn du in den USA z.B. aus dem "System" fällst (da gibt es ja praktisch keins) dann landest du gleich unter ner Brücke. Mach dir das mal klar. Und wenn du so etwas schreibst, dann musst du dich nicht wundern, wenn die Leute darauf entsprechend reagieren, nämlich ärgerlich und genervt.

    Was Gretta meinte (würde ich denken) war, wenn sie so ein Bußgeld für ihren Sohn zahlen müsste wäre sie mega sauer.
    Wäre ich auch!!! Wärst du mein Sohn könntest du das schön selber zahlen. Sei jetzt nicht gleich wieder sauer, ist ja nicht böse gemeint, nur eine persönliche Meinung und nicht als Angriff gemeint.
    Klar, wenn es Krankheitsbedingt sein sollte, dann geht so ein Bußgeld eben nicht - noch mal mit den Zuständigen Leuten reden!!!
    Deine Mama hat HartzIV, wenn ich richtig verstanden habe? Und jetzt muss sie das auch noch zahlen. Sie freut sich sicher nicht.
    Gretta sah es eben aus sicht einer Mutter.

    Was Schroti (glaube ich) meinte war, dass es sich so anhört als WOLLTEST du eben nicht arbeiten, für Leute die WOLLEN aber nicht KÖNNEN (zu alt, zu krank), ist so eine Einstellung wie du sie beschrieben hast eine Sauerei, das wirkt beleidigend.
    Schroti hat dir geraten dein Leben selbst in die Hand zu nehmen, Lösungen zu finden und fand es schade dass du es so klingen lässt als wolltest du es wegwerfen, als wäre dir das egal.
    Deine Antwort darauf "Danke für nichts" fand ich unfair. Hey, nicht jeder hier kann alles verstehen, du ja offenbar auch nicht, keiner hat eine Patentlösung, jeder eine eigene Meinung.


    Trotz deines Problems scheinst du ja Zeit und Energie zum Zocken zu haben, verstehst du? Wenn du das die Nacht machst, dann kannst du klar morgens nicht aufstehen. Da musst du dir selbst Prioritäten setzen.

    DU bist verantwortlich für dein Leben, nicht dein Arzt, nicht die Schule, nicht deine Mutter, nicht das System...!!
    Ok, klar, deine Mutter noch solange du nicht volljährig bist. Aber sie scheint sich ja zu bemühen.

    Anstatt zu sagen dies will ich nicht und das nicht und das kann ich auch nicht...und überhaupt alle blöd (so ist es nach außen hin angekommen)...ich will lieber nur zocken, da sowieso alle nur aufs System reinfallen...

    Finde deinen eigenen Platz, was WILLST du denn, was KANNST du denn? Realistisch, was liegt dir (außer Zocken), da muss es doch noch was anderes geben?
    Und sicher, gut, wenn man mit Zocken Geld verdienen kann, dann informiere dich, aber MACH es.
    Für junge Menschen gibt es so viele Möglichkeiten, du scheinst an allen gar kein Interesse zu haben. Das ist so schade. Mit der Einstellung stehst du dir selbst im Weg.
    Natürlich muss die Gesundheit zuerst abgecheckt und geklärt sein, da geht kein Weg dran vorbei.
    Ich hoffe du findest deinen Weg, egal ob in diesem System oder einem anderen oder irgendwie schräg daran vorbei...

  6. Für den Beitrag dankt: xrm

  7. #14
    Registriert
    Registriert seit
    04.07.2014
    Beiträge
    374
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   250

    Standard AW: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

    Ich denke, zuerst brauchst Du einen neuen Hausarzt, der Dein extremes Schlafbedürfnis wahrnimmt und von Spezialisten abchecken lässt.
    Und ich denke, wenn Deine Gesundheit gesichert ist, liegen die Prioritäten in dieser Reihenfolge:
    1. Schulabschluss
    2. eSports

    Wenn Du am Rechner hängen und zocken kannst, kannst Du auch in der Schule sitzen und zuhören und mitarbeiten.
    Also Schuleschwänzen und dann Zocken haut nicht hin. Da würde ich anstelle Deiner Mutter ziemlich massiv und ungemütlich.
    Wenn's mit den eSports nämlich nicht erfolgreich ist und Du auch keinen vernünftigen Schulabschluss hat, geht es in Deinem Leben definitiv auch nicht nach dem Lustprinzip weiter, sondern dann musst Du jeden Mist machen, um Deine Brötchen zu verdienen oder andauernd beim Amt zu Kreuze kriechen.

  8. #15
    xrm
    xrm ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

    Zitat Zitat von Morningstar Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass definitiv erstmal die Ursache für dein extrem erhöhtes Schlafbedürfnis herausgefunden werden muss, egal ob körperlich oder psychisch.
    Schlaflabor, Neurologe wurde ja schon angesprochen, Psychologe warst du schon sagst du.
    Ich würde aber meinen, da du auch von einer Unterfunktion der Schilddrüse geschrieben hast, du solltest auch noch mal zu einem Endokrinologen, also einem Facharzt dafür gehen, dich komplett dahingehend durch checken lassen (nicht nur Blutwerte).
    Wenn man eine Unterfunktion hat, dann muss man die Tabletten dauerhaft (täglich) nehmen, es waren vielleicht nicht die richtigen, oder nicht die richtige Dosis, das muss man sehr genau überwachen, es verträgt auch nicht jeder jede Sorte, das muss man bedenken.
    Vielleicht hattest du auch nur Jodtabletten, das war bei mir im ersten Jahr so - ich bin auf dem Zahnfleisch gegangen, das war echt ein (schlechter!!) Witz, bis ich dann endlich mal die richtigen Tabletten bekam.
    Ich war auch immer todmüde, total erschöpft (allerdings hätte ich so auch nicht zocken können).

    Ist der Blutdruck ok? Gibt es Vitaminmangel...? Es muss einfach alles vom Arzt geklärt werden, wenn du eh nich zur Schule kannst, dann renn jeden Tag zum Arzt bis er deine Probleme mal ernst nimmt (ist jetzt übertrieben dargestellt, du weist schon, was ich meine). Oder such dir nen anderen Arzt, lass dich zu Fachärzten überweisen.

    Im Schlaflabor kann z.B. geklärt werden ob du nachts Atemaussetzer oder so hast, wenn man davon viele hat schläft man nicht richtig, daher ist man dann immer extrem müde. Hatte mein Bruder, wenn der sich irgendwo für fünf Sekunden hingesetzt hat ist der eingeschlafen, das war total absurd.

    Die Ursache muss geklärt werden, denn so kann es ja (ganz offenbar) nicht weitergehen.
    Oft muss man zu unterschiedlichen Ärzen gehen bis es mal einer findet, woran es liegt, da darfst du dich nicht entmutigen lassen.

    Also es wäre schon wichtig einen Abschluss zu haben, notfalls kannst du den nachmachen.
    Aber du kannst doch Energie fürs Spielen/Zocken aufbringen, oder?
    Hab ich zumindest so verstanden.



    Wenn man einen Job hat der für einen gut passt, dann ist das eine Bereicherung, man steht für sich selbst ein, verdient seinen Unterhalt - so ist das wenn man erwachsen wird. Das ist nichts schlechtes.
    Wenn du schreibst "auf das System reingefallen", dann ist das im Grunde eine Beleidigung. Das war wohl was einige meiner Vorredner (und mich auch!!) an deiner Formulierung störte wo dir die Antworten dann nicht gefielen.
    So eine Einstellung ist einfach nicht gut.

    Schau dir mal andere Systeme an, wenn du in den USA z.B. aus dem "System" fällst (da gibt es ja praktisch keins) dann landest du gleich unter ner Brücke. Mach dir das mal klar. Und wenn du so etwas schreibst, dann musst du dich nicht wundern, wenn die Leute darauf entsprechend reagieren, nämlich ärgerlich und genervt.

    Was Gretta meinte (würde ich denken) war, wenn sie so ein Bußgeld für ihren Sohn zahlen müsste wäre sie mega sauer.
    Wäre ich auch!!! Wärst du mein Sohn könntest du das schön selber zahlen. Sei jetzt nicht gleich wieder sauer, ist ja nicht böse gemeint, nur eine persönliche Meinung und nicht als Angriff gemeint.
    Klar, wenn es Krankheitsbedingt sein sollte, dann geht so ein Bußgeld eben nicht - noch mal mit den Zuständigen Leuten reden!!!
    Deine Mama hat HartzIV, wenn ich richtig verstanden habe? Und jetzt muss sie das auch noch zahlen. Sie freut sich sicher nicht.
    Gretta sah es eben aus sicht einer Mutter.

    Was Schroti (glaube ich) meinte war, dass es sich so anhört als WOLLTEST du eben nicht arbeiten, für Leute die WOLLEN aber nicht KÖNNEN (zu alt, zu krank), ist so eine Einstellung wie du sie beschrieben hast eine Sauerei, das wirkt beleidigend.
    Schroti hat dir geraten dein Leben selbst in die Hand zu nehmen, Lösungen zu finden und fand es schade dass du es so klingen lässt als wolltest du es wegwerfen, als wäre dir das egal.
    Deine Antwort darauf "Danke für nichts" fand ich unfair. Hey, nicht jeder hier kann alles verstehen, du ja offenbar auch nicht, keiner hat eine Patentlösung, jeder eine eigene Meinung.


    Trotz deines Problems scheinst du ja Zeit und Energie zum Zocken zu haben, verstehst du? Wenn du das die Nacht machst, dann kannst du klar morgens nicht aufstehen. Da musst du dir selbst Prioritäten setzen.

    DU bist verantwortlich für dein Leben, nicht dein Arzt, nicht die Schule, nicht deine Mutter, nicht das System...!!
    Ok, klar, deine Mutter noch solange du nicht volljährig bist. Aber sie scheint sich ja zu bemühen.

    Anstatt zu sagen dies will ich nicht und das nicht und das kann ich auch nicht...und überhaupt alle blöd (so ist es nach außen hin angekommen)...ich will lieber nur zocken, da sowieso alle nur aufs System reinfallen...

    Finde deinen eigenen Platz, was WILLST du denn, was KANNST du denn? Realistisch, was liegt dir (außer Zocken), da muss es doch noch was anderes geben?
    Und sicher, gut, wenn man mit Zocken Geld verdienen kann, dann informiere dich, aber MACH es.
    Für junge Menschen gibt es so viele Möglichkeiten, du scheinst an allen gar kein Interesse zu haben. Das ist so schade. Mit der Einstellung stehst du dir selbst im Weg.
    Natürlich muss die Gesundheit zuerst abgecheckt und geklärt sein, da geht kein Weg dran vorbei.
    Ich hoffe du findest deinen Weg, egal ob in diesem System oder einem anderen oder irgendwie schräg daran vorbei...



    Hey,


    auch echt großes Danke an dich für's durchlesen und auch kommentieren mit Beispielen und weiteren Ideen!

    Ich muss mich denk ich mal auf jeden Fall komplett einmal durch checken lassen, weil bevor ich irgendwas größeres wie eine OP in betracht ziehe will ich erstmal klar gehen ob mein Körper überhaupt fitt in allem ist und was stimmt und was nicht stimmt.
    Worauf ich jetzt schonmal kurz eingehe und zuende klären will ist, dass ich ja alle Energie und Kraft etc. ins Zocken stecke. Jain, ich benutze meine Kraft, bzw. mein Kopf mein Denken klar beim Spielen, dass Problem ist aber selbst da bin ich SEHR stark benachteiligt. Einfach genau aus dem Grund weil ich Müde bin und dadurch einfach unkonstant schlechter bin als ich es wahrscheinlich wäre. Dadurch das ich so müde bin, hör ich manchmal automatisch nicht zu oder hör etwas generell nicht was in dem Spiel was ich spiele (CS:GO) sehr wichtig ist, mit einer der wichtigsten Dinge im Spiel. Oder das ich manche Situation so dumm spiele weil ich einfach nicht richtig nach denken kann oder erst gar nicht anfange zu denke etc. Ich hab auch wahrscheinlich nicht die beste Haltung beim Zocken, heißt nicht das ich da komplett krumm und schief da sitze nur ich finde ein wenig gerade geht es schon. Also was ich nicht mit meinem Text meinte ist das ich kein Schlaf hab wegen dem Zocken, es ist ja egal wie lange oder wie oft die selbe Zeit ich schlafe ich bin immer müde etc, wie erwähnt. Hoffe das man das jetzt richtig verstanden hat also ich steck nicht alles ins Zocken rein und bin deswegen müde so.

    Ich hab natürlich noch ein paar Dinge die ich gut kann oder wo ich auf jeden Fall dran Spaß hatte, z.B Design ich neben bei auch. Damit hab ich auch schon ein wenig was verdient. Also wo ich weiß das ich das ein wenig kann und dran Spaß haben ist halt bisher nur Zocken und Designen. Ans Programmieren oder so hab ich mich jetzt noch nicht wirklich gewagt, ich hab zwar einige Freunde die das machen und auch nicht schlecht aber weiß ich noch nicht, ich denke da muss ich mich mal ausprobieren. Vielleicht sogar mit einem Praktikum oder ähnliches. Aber so vieles fällt mir da jetzt auf Spontan auch nicht mehr ein. Ich bin schlecht im Handwerk oder Kochen kann ich auch denk ich mal nicht gut, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wo ich gut bin und wo nicht. xd

    Wie ich eigentlich auf erwähnt habe soll das mit "auf das System reingefallen" nicht beleidigend oder mega negativ klingen, es ist was was wir in Deutschland brauchen um eben das Land in Stand zuhalten oder auch anderen Ländern wegen Import/Export etc. Also es sollte ja nicht böse oder so klingen, kann sein das ich mich da falsch ausgedrückt habe. Ich entschuldige mich an alle die es beleidigend aufgenommen haben, es war nicht so gemeint!
    Ich finde halt von wegen, man lernt in der Schule Stoff was dich nicht interessiert du ballerst dir das in den Kopf und kannst es in Sekunden aufrufen und erklären, es bringt dir aber nichts. Genau so wie Noten wenn du eine 1 oder 2 hast, heißt das ja nicht gleich das du mega intelligent bist, aber genau so finde ich auch das Noten auch was aussagen können z.B Faulheit oder ähnliches. Oder wenn man sieht das einer schon Dumm ist oder nichts macht und so "Assi" ist. Ist immer individuell finde ich.

    Das mit dem Bußgeld, weiß ich nicht was oder ob noch was kommt ich und meine Mutter haben eine Stellungsnahme dazu gemacht und wenn würd ich das nochmal mit meinem Arzt den ich jetzt neuer Dings habe abklären.


    Das mit Schroti: Ich finde er/sie hat es genau so beleidigend gegen über mir dargestellt, dementsprechend hab ich dann auch so gegen geantwortet. "Schade für die Leute, die wirklich krank sind und alt und bedürftig", er/sie hat meine Situation (so greif ich es auf) auf jeden Fall nicht ernst genommen, genau wie der ein oder andere Arzt. Kann auch sein das ich das wieder falsch verstehe, aber ich sehe da eigentlich nur negatives in dem Satz gegenüber mir. So als hätte ich kein Problem und ich einfach nur alles falsch mache oder ich mir das nur einspiele o.ä.

    "Anstatt zu sagen dies will ich nicht und das nicht und das kann ich auch nicht...und überhaupt alle blöd (so ist es nach außen hin angekommen)...ich will lieber nur zocken, da sowieso alle nur aufs System reinfallen..."

    Wenn es wirklich so angekommen ist, frag ich mich gerade wie schlecht hab ich das beschrieben oder wie wurde es aufgenommen das es so schlecht klingt. Ganz ehrlich, ich wär glücklich wenn ich zur Schule gehen kann ohne müde zu sein, ohne Probleme mit einschlafen, aufwachen und aufstehen. Ich wär glücklich wenn ich einfach (berufsbedingt) 6-8 Stunden bei nem geilen Betrieb arbeiten kann wo ich Spaß drin hab und dann zu Hause zocken kann und neben bei sicher mein Geld mache etc. Aber allein durch Hartz 4 ist arbeiten echt kacke, fördert nur noch mehr Schwarzarbeit und man verliert die lust ans Arbeiten wegen dem Finanziellen Part, wenn ich 3-4 Monate brauche für 500€(+-) und die anderen da schon ankommen mit über 1000€.

    Ich wollte mit meinem Text niemanden angreifen / beleidigen ich habe eigentlich hoffentlich meistens meine Meinung gesagt und wollte nach Hilfe suchen. Jetzt habe ich zum Glück welche dank dem Forum und habe auch seit dieser Woche etwas Hoffnung.



Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 08:33
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 16:21
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 17:49
  4. ich weiß nicht weiter, bin hilflos!
    Von Sara1409 im Forum Trauer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 19:34

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige