Anzeige
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 42

Thema: Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

  1. #1
    Registrierter Nutzer, anonym
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    2.685
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   554

    Standard Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

    Dürfen männliche Lehrer Schülerinnen auch mal in den Arm nehmen?
    Mein Freund ist Lehrer (29) und hatte ein Mädchen, die zu ihm in die Beratung kam.
    Es geht ihr sehr schlecht. Sie ist traumatisiert, lebt in einer Pflegefamilie und hat in ihrer Herkunftsfamilie viel erlebt.
    Sie tat ihm einfach leid, weil sie vor ihm in Tränen ausgebrochen ist und von ihrer Vergangenheit erzählt hat und viel durchmachen musste.
    Jetzt ist die Frage, inwieweit darf ein männlicher Lehrer das Mädel mal in den Arm nehmen und sie überhaupt trösten?
    Heutzutage muss man mit sowas ja sehr vorsichtig sein, weil das gleich missverstanden werden könnte.

    Bei einer Lehrerin, die eine Schülerin tröstet ist das ja was anderes als bei einem Lehrer.

  2. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  3. Anzeige

  4. #2
    xEclipse
    Gast

    Standard AW: Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

    Es ist oft tröstend und hilfreich, wenn man in den Arm genommen wird, wenn man grad am Boden ist und Rotz und Wasser heult. Das hat etwas beruhigendes und vermittelt Mitgefühl und Verständnis. Wenn es grad der Lehrer ist, der anwesend ist bei so einem Zusammenbruch, wüsste ich nicht was groß dagegen sprechen soll, dass er diese "Rolle" einnimmt.
    In meiner Ausbildung kam auch mal ein zufälliger Kunde einfach um die Theke und hat mich in den Arm genommen, nachdem ich fix und fertig war als meine Chefin mich mal wieder vor allen zur Sau machen musste. Das war in dem Moment eine unglaublich schöne Geste für mich - und das beste war noch wie der meine Chefin noch angepampt hat es wäre ein NoGo den armen Azubi so runterzubuttern und bloßzustellen, dass man gefälligst unter 4 Augen über sowas spricht und er würde aus Protest nicht mehr kommen und sein Geld da lassen, wenn sie sich so daneben benimmt.
    Es gibt eben einfach doch noch herzensgute und empathische Menschen.

  5. Für den Beitrag dankt: Nordrheiner

  6. #3
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.892
    Danke gesagt
    2.238
    Dank erhalten:   5.501
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

    Ich bin kein Fachmann für Schulrecht. Jedoch sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass ehrliche Anteilnahme, zu der auch ein In-Den-Arm-Nehmen gehören kann, gesund, gut und nicht strafbar ist.

    Im beschriebenen Fall habe ich volles Verständnis dafür.

    Sicher - es gibt auch die ängstliche Betrachtungsweise, bei der man befürchtet, so ein In-Den-Arm-Nehmen könnte falsch ausgelegt werden. Jedoch denke ich, wenn der Lehrer klar kommuniziert, was er will und was er - bei einem evt. auftauchenden Missverständnis - nicht will, braucht und sollte er keine Sorge haben, ehrliches Mitgefühl zu zeigen, auch durch ein In-Den-Arm-Nehmen. Im vorliegenden Fall war es in meinen Augen nicht übertrieben.

    LG; Nordrheiner

  7. #4
    Registriert Avatar von Petra47137
    Registriert seit
    02.08.2014
    Ort
    NRW, Duisburg
    Beiträge
    4.965
    Danke gesagt
    354
    Dank erhalten:   1.219

    Standard AW: Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

    ........eine Umarmung, selbst wenn sie tröstend ist - ist eine körperliche Berührung, die zwischen Lehrer und Schülerin eine Vertrautheit schafft, die nicht nur von Außenstehenden falsch interpretiert werden könnte, sondern auch hauptsächlich von der Schutzbefohlenen. Zwischen beiden wird und kann es nicht mehr so sein wie vorher, denn es wurde eine Distanz durchbrochen, die über ein normales Lehrer-Schüler-Verhältnis hinaus geht.

    Sicher ist es schwer, in solch einer Situation distanziert zu bleiben, aber dafür wurde man auch pädagogisch und psychologisch ausgebildet, um mit solchen Situationen entsprechend umzugehen.

    Obwohl es lieb gemeint war - es ist ein Fehlverhalten.

    Was ist, wenn dieses Mädchen das weitererzählt ?
    Was ist, wenn die Zuhörer sich ein falsches Bild machen ?
    Was ist, wenn das Mädchen dadurch in eine Konfliktsituation rutscht, mit der es nicht umgehen kann?
    Was ist, wenn es irgendwann zur Schulleitung dringt, weil es zum Schulgespräch geworden ist?
    Was ist, wenn sich daraus ein Vorwurf der sexuellen Belästigung entwickelt (auch daran muss man denken) ?
    Was ist, wenn dieses Mädchen zu Hause erzählt: mein Lehrer hat mich umarmt ?

    Was würdest Du als Mutter dann denken.............

    Vorausschauendes Denken hat hier gänzlich gefehlt.
    Für eine Verbindung braucht es mehr als eine Hand
    *
    Sex sollte nur der körperliche Ausdruck von Gefühlen sein,
    die im Herzen toben
    *
    Denken ist Sex für die Intelligenz
    *
    Deutschland ist an dem Tag gestorben, als man den Kindern ihre Zukunft nahm
    *
    Nicht aufgeben ist eine Aufgabe ohne Aufgabe

  8. #5
    Registriert Avatar von beihempelsuntermsofa
    Registriert seit
    27.05.2013
    Ort
    chaotistan
    Beiträge
    5.381
    Danke gesagt
    20.417
    Dank erhalten:   3.878

    Standard AW: Dürfen Lehrer Schüler in den Arm nehmen?

    Zitat Zitat von Petra47137 Beitrag anzeigen
    ........eine Umarmung, selbst wenn sie tröstend ist - ist eine körperliche Berührung, die zwischen Lehrer und Schülerin eine Vertrautheit schafft, die nicht nur von Außenstehenden falsch interpretiert werden könnte, sondern auch hauptsächlich von der Schutzbefohlenen. Zwischen beiden wird und kann es nicht mehr so sein wie vorher, denn es wurde eine Distanz durchbrochen, die über ein normales Lehrer-Schüler-Verhältnis hinaus geht.

    Sicher ist es schwer, in solch einer Situation distanziert zu bleiben, aber dafür wurde man auch pädagogisch und psychologisch ausgebildet, um mit solchen Situationen entsprechend umzugehen.

    Obwohl es lieb gemeint war - es ist ein Fehlverhalten.

    Was ist, wenn dieses Mädchen das weitererzählt ?
    Was ist, wenn die Zuhörer sich ein falsches Bild machen ?
    Was ist, wenn das Mädchen dadurch in eine Konfliktsituation rutscht, mit der es nicht umgehen kann?
    Was ist, wenn es irgendwann zur Schulleitung dringt, weil es zum Schulgespräch geworden ist?
    Was ist, wenn sich daraus ein Vorwurf der sexuellen Belästigung entwickelt (auch daran muss man denken) ?
    Was ist, wenn dieses Mädchen zu Hause erzählt: mein Lehrer hat mich umarmt ?

    Was würdest Du als Mutter dann denken.............

    Vorausschauendes Denken hat hier gänzlich gefehlt.
    Genau so ist es heutzutage. Überall. Leider.
    Professionalität auf Kosten der Menschlichkeit.

    Ich als Mutter von 3 Töchtern würde mir übrigens denken wenn meine tochter erzöhlte der Lehrer hant so weil sie so fertig war "so ein netter, menschlicher Lehrer. Schön, dass es sowas noch gibt."
    "Ich spür", dass du da bist, und ich hoff', dass es wahr ist."

    "Jetzt haben wir die Gelegenheit zu zeigen, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten."

    "Sei was du bist. Gib was du hast."

    "Für immer bleibt, was einmal war."

  9. Für den Beitrag danken: Schokoschnute

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mehr als ein Schüler-Lehrer-Verhältnis?
    Von Little-Miss-Sunshine im Forum Liebe
    Antworten: 258
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 17:14
  2. Lehrer-Schüler-Beziehung
    Von Cielnoir im Forum Liebe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 12:45
  3. Schüler - Lehrer - Verhältnis
    Von amami im Forum Schule
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 20:41
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 14:01

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige