Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Braucht sie mich? Wie soll ich mit meiner Schülerin umgehen? Sie ritzt sich.

  1. #11
    Gast
    Gast

    Standard AW: Braucht sie mich? Wie soll ich mit meiner Schülerin umgehen? Sie ritzt sich.

    Ich verletzte mich seit einem Jahr selber und kann aus eigener Erfahrung sprechen. Du hast als Lehrerin an einem bestimmten Punkt Informations Pflicht, ihren Eltern gegenüber (z.B. Wenn sie über Selbstmord nachdenkt, oder wenn sie sich in der Schule selbst verletzt). Ich habe eine Zeit lang nur dann mit meiner Schulsozialpädagogin geredet wenn es mir nur ein wenig schlecht ging. Weil ich Angst hatte, dass sie mit meinen Eltern redet. Und weil ich wusste, dass ich sie nicht an lügen könnte, also bin ich ihr lieber aus dem Weg gegangen.
    Ihr Verhalten spricht sehr dafür, dass es ihr wieder schlechter. Ich (und auch andere in meinem Alter 14-17) Grenze mich immer nur dann von Leuten, die mir sonst helfen ab, oder gehen ihnen aus dem weg, wenn es mir bedeutend schlechter geht.
    Du musst unbedingt mit deiner Schülerin reden. Und wenn sie dich gar nicht an sie ran lässt, ruf die Eltern an. Sag ihnen einfach wie sie sich im Moment verhält, und dass du dir sorgen machst. ( ich denke mal ihre Eltern wissen über die Selbstverletzung bescheid )
    Ich hoffe ich könnte dir helfen

  2. Anzeige

  3. #12
    Gast
    Gast

    Standard AW: Braucht sie mich? Wie soll ich mit meiner Schülerin umgehen? Sie ritzt sich.

    Hallo,
    Ich weiß nicht genau, ob ich hier richtig bin aber vom Thema her passt es.
    Ich verletze mich seit mehreren Jahren und mitlerweile ist es sehr schlimm geworden, ich kann meine Arme kaum noch verstecken und denke selbst, dass ich Hilfe brauche. Allerdings würde es mir mehr helfen, mit Personen zu sprechen, die selbst Erfahrungen haben und/oder mir Ratschläge geben können. Das wäre aufs erste besser als ein Therapeut oder Ähnliches. Vor allem wünsche ich mir Leute, die sich um mich kümmern, etc. (Lehrer...), da meine Eltern sich leider nicht wirklich dafür interessieren.
    Zu mir: ich bin 18, hab mit 14/15 Jahren mit SVV angefangen, habe hauptsächlich Probleme zu Hause.
    Wäre sehr dankbar über Antworten.

  4. #13
    Gast
    Gast

    Standard AW: Braucht sie mich? Wie soll ich mit meiner Schülerin umgehen? Sie ritzt sich.

    Ich weiß, die Frage ist sehr alt, aber vielleicht hilft es trotzdem noch jemandem. Ich bin so ein Mädchen, wie in der Frage beschrieben. Mir wird es schnell zu viel, mit Leuten die mir helfen wollen. So ging es sicher auch dem Mädchen in der Frage. Ich hatte bereits die Schule gewechselt weil die Klassenlehrerin bereits zu meiner "persönlichen Therapeutin" geworden. Ich musste in meinen Pausen mit ihr reden bis zu 30 Minuten, vor allen Anderen auf dem Pausenhof. Es war schrecklich. Bald dann bin ich ihr nur noch aus dem Weg gegangen, hab sie gemieden so gut es ging. Jetzt auf der neuen Schule dasselbe. Meine Klassenlehrerin ist sehr jung (28) und macht sich irgendwie sorgen. Meine Narben sind alt und verheilt, ich gehe offen in Shirt. "Es" ist für mich noch nicht abgeschlossen, aber trotzdem in der Vergangenheit. Sie denkt auch in mir noch Schmerz zu sehen, was ich nur in schlechten Momenten tue. Ich bin hier erst seit 4 Monaten, aber ich versuche ihr jetzt schon aus dem Weg zu gehen weil es mir einfach alles zu viel wird. Vielleicht konnte ich euch helfen das ihr "solche Mädchen" mal versteht.

  5. #14
    stbm2014
    Gast

    Standard AW: Braucht sie mich? Wie soll ich mit meiner Schülerin umgehen? Sie ritzt sich.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich weiß, die Frage ist sehr alt, aber vielleicht hilft es trotzdem noch jemandem. Ich bin so ein Mädchen, wie in der Frage beschrieben. Mir wird es schnell zu viel, mit Leuten die mir helfen wollen. So ging es sicher auch dem Mädchen in der Frage. Ich hatte bereits die Schule gewechselt weil die Klassenlehrerin bereits zu meiner "persönlichen Therapeutin" geworden. Ich musste in meinen Pausen mit ihr reden bis zu 30 Minuten, vor allen Anderen auf dem Pausenhof. Es war schrecklich. Bald dann bin ich ihr nur noch aus dem Weg gegangen, hab sie gemieden so gut es ging. Jetzt auf der neuen Schule dasselbe. Meine Klassenlehrerin ist sehr jung (28) und macht sich irgendwie sorgen. Meine Narben sind alt und verheilt, ich gehe offen in Shirt. "Es" ist für mich noch nicht abgeschlossen, aber trotzdem in der Vergangenheit. Sie denkt auch in mir noch Schmerz zu sehen, was ich nur in schlechten Momenten tue. Ich bin hier erst seit 4 Monaten, aber ich versuche ihr jetzt schon aus dem Weg zu gehen weil es mir einfach alles zu viel wird. Vielleicht konnte ich euch helfen das ihr "solche Mädchen" mal versteht.
    Hätte ich diese Problematik, dann würde ich meinem/r Lehrer/in sagen, dass ich es nett finde, dass er/sie sich sorgt und ich auf ihn/sie selber zukomme, wenn ich Hilfe brauche.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 18:56
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 14:09

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige