Liebe Forennutzerin,
lieber Forennutzer,


erst einmal vielen Dank für deine Aufmerksamkeit.
Mein Name ist Martin, ich bin 38 Jahre alt und Dokumentarfilmer.
Für einen neuen Langfilm welchen ich im Auftrag des NDR Fernsehen machen darf, möchte ich mit der Kamera über einen längeren Zeitraum Menschen in ihrem Alltag begleiten, die von sich selbst behaupten würden in ihrem Leben einsam zu sein. Das Team, bestehend aus mir und meiner Kamera ist klein und zeitlich flexibel. Ich habe bereits zwei Langfilme in der Vergangenheit gemacht und bringe somit genügend Erfahrungen und Empathie mit, um so ein sensibles Thema verantwortungsvoll umsetzen zu können.
Es gibt viele Fragen, auf die ich Antworten suche:
Was macht ein Mensch der einsam ist mit seiner Zeit, wie verbringt er seinen Tag?
Wie geht er mit dem Gefühl um? Was hat ihn einsam gemacht? Sieht er einen Weg heraus aus der Einsamkeit?
Diesen und noch vielen weiteren Fragen möchte ich auf den Grund gehen und erhoffe mir durch den Film, das Thema Einsamkeit gesellschaftsfähiger zu machen und Tabus aufzubrechen.
Einsamkeit kann jeden Menschen treffen, viele sind es, darüber geredet wird wenig.


Alterseinsamkeit, digitale Einsamkeit, Einsamkeit durch Todesfall, Einsamkeit durch eine Erkrankung (körperlich oder psychisch), durch eine Sucht oder selbst gewählte Einsamkeit können Gründe sein, warum du einsam geworden bist. Es kann Natürlich aber auch ein komplett anderer Grund vorliegen.
Solltest du dir vorstellen können deine Geschichte vor der Kamera zu erzählen würde ich mich freuen, wenn du mit mir in Kontakt trittst und wir uns erst einmal unverbindlich und ohne Kamera unterhalten. Dann kann ich dir ausführlich von dem Projekt erzählen, wir lernen uns kennen und schauen, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können.


Gerne kannst du dich Telefonisch oder via E-Mail bei mir melden.
Solltest du im Vorfeld noch Informationen über mich haben wollen, lass es mich wissen. Ich lasse dir gerne Arbeitsproben und einen ausführlichen Lebenslauf zukommen.


Viele Grüße


Martin Rieck




Norddeutscher Rundfunk | Fernsehen
Dokumentation und Reportage
Hugh-Greene-Weg 1
[D] 22529 Hamburg


Telefon: 0170 2112542
m.rieck.fm@ndr.de