Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben anderer Menschen zerstören.

  1. #1
    shuh
    Gast

    Standard Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben anderer Menschen zerstören.

    Hallo,

    ich weiss eigentlich nicht was ich hier mache. Habe dieses Forum grade zufällig über Google gefunden nachdem ich nach "Ich will nicht mehr leben" eingegeben habe.

    Mein Problem ist, dass ich nicht mehr leben will. Ich würde auch nicht sagen dass ich selbstmordgefährdet bin. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich einfach einschlafen und nie wieder aufwachen. Aber dass würde ich aus dem Grund nicht machen, weil ich weis dass ich damit das Leben meiner Eltern und meine Schwester kaputt machen würde. Ich weiss nichtmal ob meine Eltern das überleben würden. Ich wünsche mir immer wieder, dass ich einfach nie geboren wäre. Ich bin jetzt 23 Jahre alt, wohne noch bei meinen Eltern die alles für mich tun würden. Trotzdem habe ich zu meinen Eltern irendwie keine richtige Eltern-Kind-Beziehung gehabt. Sprich, ich könnte nie über meine Probleme mit ihnen Reden. Kann mir das nicht mal vorstellen. Eigentlich rede ich fast überhaupt nicht mit ihenen. Meine Mutter erzähelt mir zwar immer alles aber ich gebe nie eine Antwort von mir, weil ich einfach keine Lust dazu habe. Mein Vater ist dagegen ruhiger als meine Mutter, mit ihm rede ich fast so garnet. Obwohl er alles für mich tut worum ich ihn bitte. Ich würde sogar sagen dass ich ziemlich verwöhnt bin, nicht im Sinne von Geld da wir nicht reich sind, vewöhnt in dem Sinne das meine Eltern einfach zu viel für mich tun. Machen sich immer zu viele Sorgen um mich. Ich selber habe eine abgeschlossene Ausbildung, einen guten Job usw. Ich bin auch so ein Mensch der nach aussen hin immer so tut als ob es mir gut geht, doch innerlich zerreist mein Herz. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin dann versuche ich immer einen auf Selbstbewust zu tun und zu lächeln, doch in meinem inneren geht es mir total "beschissen". Manchmal lege ich mich ins Bett, nach einem Tag wie jedem anderem an dem ich so getan habe als ob es mir gut geht und ich total Selbstbewusst bin, und mir laufen fast die Tränen aus den Augen. Mein größter Wunsch ist meistens einfach der, dass ich nie geboren wäre. Ich habe eine ältere Schwester und habe vor ein paar Jahren erfahren dass meine Mutter vor meiner Schwester eine totgeburt hatte. Manchmal denke ich mir, dass ich wahrscheinlch garnet geboren wäre wenn mein älterer Bruder seine Geburt überlebt hätte. Und so wäre es wohl besser gewesen, rede ich mir immer wieder ein. Denn ich habe einfach keine Lust zu leben. Ich denke dass mein Problem ist dass ich mich sehr einsam fühle. Ich setze mich manchmal einfach ins Auto und fahre los ohne ein Zeil zu haben bis ich wieder zu Hause ankomme. Fahre in einem Jahr ca. 40000km. andere fahren in nem Jahr 10 - 20000km. Ich fühle mich einfach einsam, ich wünsche mir eine Freundin die ich liebe und auf die ich Stolz sein kann. Ich hatte bissher nur eine 2 Jährige Beziehung gehabt mit einem Mädchen auf die ich nicht wirklich Stolz sein könnte. Sie sah zwar sehr gut aus, war aber sehr leichtsinnig und keine von den Leuten die mir nah standen (Schwester, Freunde, Eltern...) hat sie gemocht. Was ich auch nachvollziehen kann, denn ich war mit ihr eigentlich nur deswegen zusammen weil sie eine Top Figur hatte und ich mit ihr immer ziemlich viel getrunken habe und mich von dieser Welt dadurch irgenwie betäuben konnte. Immer wenn ich Alkohol trinke, denke ich dass ich der größte bin. Ist aber überhaupt nicht so, ich fühle mich irgendwie im Nachteil, da ich nur ca. 1,65m gross bin mit fast mitte zwanzig. Mir fällt es schwer Frauen anzusprechen. Ich bin einfach sehr Schüchtern. Mit meiner EX bin ich seit 2 Jahren auseinander und hatte seitdem auch keine Beziehung gehabt. Mir fehlt die Geborgenheit einer Frau, die intimen Sachen, die zweisamkeiten. Ich denke dass genau das mein Problem ist. Ich weiss auch nicht was ich mir davon erhoffe dass alles hier rein zu schreiben. Aber vielleicht kann einer von euch mir irgendwie weiterhelfen mit meinem Leben klar zu kommen.

    Tut mir Leid für meine schlimme Schreibweise, aber ich bin nicht in Deutschland geboren, demzufolge ist deutsch nicht meine Muttersprache.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    150
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   37

    Standard AW: Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben anderer Menschen zerstören.

    hi, shuh...

    dann möchte ich mal versuchen deine situation nachzuempfinden und vielleicht kann ich dir auch ein paar gedanken liefern die du dir auf alle fälle machen solltest! du schreibst, dass du eine familie hast die immer für dich da ist. hey, das ist doch wundervoll denn das können bei weitem nicht alle menschen von sich behaupten. warum redest du nicht mit ihnen? sie lieben dich und möchten logischerweise, dass es dir gut geht! du schreibst, dass du eine abgeschlossene ausbildung und einen job hast. hervorragend! denn auch das hat bei weitem nicht jeder! klar, du wünschst dir eine seelenverwandte, eine freundin mit der du freud und leid teilen kannst. die einfach da ist, zuhört und dir halt im leben gibt. ich kann dir aus meiner erfahrung sagen, an dieser stelle wird es schwierig werden. ich war jahrelang mit der falschen frau zusammen...ist nicht so, dass sie nicht lieb und nett gewesen wäre aber es war einfach der falsche mensch für mich und ich war der falsche mann für sie! viele leute schmücken sich mit äußerlichkeiten, wollen jamand an der seite der toll aussieht und nach dem/der sich jeder umdreht. diese attribute sind vergänglich! was wirklich zählt im leben ist gleichklang, halt und verständnis...letzten endes LIEBE! aber hey, ich kann dir auch sagen, dass es nicht unmöglich ist so einen menschen (eine frau) zu finden! du musst nur die augen aufmachen und den wirklichen mensch sehen! ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine probleme und dein lebens unwille von heute auf morgen verschwunden wären. bis dahin musst du einfach offener für die schönen dinge im leben werden. hey, erfreue dich z.b. an der natur, an jedem sonnenstrahl und laufe mal bewusst durch die landschaft. es gibt auf dieser welt unendlich viele schöne dinge. lerne sie zu erfahren, zu genießen! und vor allem, finde deine innere ruhe und ich kann dir versprechen, dass dann der (dein) mensch nicht weit entfernt ist! also, lass dir meine zeilen mal durch den kopf gehen und ich hoffe, dass ich dir ein wenig unterstützung geben konnte...aki

  4. Für den Beitrag dankt: Gladiole

  5. #3
    Registriert Avatar von Werner
    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    10.796
    Danke gesagt
    2.013
    Dank erhalten:   4.827
    Blog-Einträge
    30

    Standard AW: Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben anderer Menschen zerstören.

    Zitat Zitat von shuh Beitrag anzeigen
    Mir fehlt die Geborgenheit einer Frau, die intimen Sachen, die zweisamkeiten. Ich denke dass genau das mein Problem ist.

    Hallo Shuh,
    wenn das dein Problem ist, mach' doch dein Ziel daraus und tu etwas dafür, dass du es erreichst. Es gibt ja Tausende von Frauen, die das gleiche "Problem" haben wie du

    Gruß, Werner

    P.S. Viele Aussagen "ich will nicht mehr leben" bedeuten genau genommen "ich will so nicht mehr leben".

  6. #4
    shuh
    Gast

    Standard AW: Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben anderer Menschen zerstören.

    Hallo ihr zwei,

    vielen Dank für eure Antworten. Ich versuche eurem Rat folgezuleisten.



    LG

  7. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Will nicht mehr Leben. Mein Tod würde aber das Leben aderer Menschen zerstören.

    hallo ,

    ich hätte nie gedacht das jemand anderes so ähnlich empfindn kann wie ich naja der thread ist ''alt'' aber ich hoffe für die nachwelt etwas zu hinterlassen:

    ich fühle mich einsam hatte noch nie eine freundin , von meinen eltern fühle ich mich schon lange nicht mehr geliebt ob sie es tuen oder nicht ist mir schon lange egal , ich habe immer nur gehört das sie mich lieb haben , jedoch nie gehört das sie mich lieben (sie haben auch nie gesagt das sie das nicht tuen) , es gibt personen die mich auf eine freundschaftliche art lieben aber habe ich nie liebe erfahren, ich ear jahrelang in ein mädchen verliebt , die vergeben war , ich bin nicht der typ der glückliche beziehungen versucht kaputt zu machen, andere damen verlieben sich auch nicht in mich oder reagieren mit abneigung wenn ich mir ein herz fasse und versuche sie kennen zu lernen.

    ich bin sehr schüchtern und wache seit 6 monaten mit dem gedanken auf ,,wäre ich doch im brutkasten verreckt'' , ich war eine frühgeburt und kamm im 7ten monat zur welt , leider oder doch gott sei dank (ich weiss es nicht) habe ich überlebt.

    mein leben ist geprägt von krankheiten und leid , früher als kind welche min 1 mal im monat erkrankte und dann 1 woche im bett lag , dann eine nicht heilbare physischpsychische erkrankung (therapie und medis), dann die pubatät probleme freunde zu finden,depressionen therapie , eine krumme wirbelsäule(therapie/kur) , schieffe zähne (lange zeit eine spange) , mir wuchsen teilweise 3te zähne im kiefer welche aus dem kiefer gebohrt werden mussten . doch das ist alles unter kontrolle oder verheilt.

    doch dieses gefühl der einsamkeit schmertzt und schmerzt , zu wissen das noch niemand mehr als intensive freundschaft empfindet hat zerstört mich , ich habe eine ausbildung es läuft nicht bestens aber gut , freunde habe ich gute nur das alleine kann einem menschen nicht reichen.und wenn an einem tag wie heute nach zu wenig schlaf stress mit dem ausbilder , stress mit meiner mutter ich auch noch krank werde frage ixh mich wieso ? ich bin der netteste mensch ( ihr wisst wie ich das meine) ich helfe jedem versuche immer alle zufrieden zu stellen und es sind kleinigkeiten wie im bus ner alten dame den sitz zu überlassen. und dann sind die größten arschlöcher glücklich bekommen alles was sie wollen. nach aussen hin sage ich es geht mir gut , innen sterbe ich , aber ich will kein mitleid ich muss es alleine schaffen. ich will weder bevorteilt werden weil es mir so schlecht geht .

    aber aufgeben ist schwachsinn gewinner stehen nunmal dor auf wo verlierer liegen bleiben. meine freunde und familie nicht traurig zu stimmen ist eohl der einzige gedanke der mich am leben hält.

    vllt liest jemand das hier ja noch , ich bin nicht selbstmord gefährdet , den ich bin nicht der typ der aufgibt.

    ich hoffe irgendwehm hilft dieser text vielleicht nochmal , zum alter ich werde bald 20.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 07:30
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 07:51
  3. Angstzustände zerstören mein Leben.......
    Von -.Anonyma.- im Forum Ich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 10:22
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 14:21
  5. mein Leben erscheint mir sinnlos..(will nicht mehr leben)
    Von lovely cookiiemonster im Forum Ich
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 06:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige