Anzeige
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 41

Thema: Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

    Hallo,

    in der Überschrift steht ja schon mein Problem. Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann oder weitere Ursachen finden könnte.

    Ich schaffe es einfach nicht, mich in jemanden zu verlieben. Es ging von 14 bis 20 noch durchaus, aber danach nicht mehr. Ich habe eigentlich nur mit 14 ein Mädchen richtig stark geliebt. Da hatte ich mich aber nicht getraut oder war nicht weit genug, um meine Chance dort zu nutzen. So endete es dann mit Liebeskummer und sie hatte einen anderen.

    Danach verliebte ich mich auch mal "fast" in fremde Frauen beim Vorbeigehen. Das passierte mir zweimal.

    Dann gab es noch zwei Frauen, für die ich Gefühle hatte, aber die Beziehungen gingen dort in die Brüche. Eine machte Schluss, weil meine Eltern in die Beziehung intervernierten.
    Eine andere weil es eine Dreiecksbeziehung war und sie einen Freund hatte.

    PROBLEME DIE RICHTIGE ZU FINDEN

    Ich habe ein grosses Problem überhaupt eine passsende Frau zu finden. Leider sehen viele Mädchen sehr gut aus, dadurch ist die Auswahl viel zu gross. Findet man eine toll und könnte sich da rein optisch das als Partnerin vorstellen, läuft irgendwo eine rum, die wieder auf andere Weise genauso oder besser aussieht oder gewisse Reize sehr gekonnt in Szene setzt.
    Auch die Auswahl durch das Internet, wo auch viele hübsche Frauen anschreibbar sind, macht es schwer sich überhaupt aus optischen Gesichtspunkten auf eine festzulegen.

    Da ist kein Bauchgefühl mehr bei mir, das mit sagt: DIE ist es! Versuch DIE kennenzulernen!
    Und das obwohl ich durchaus meine Vorstellungen habe, wie eine Frau, die mir gefallen würde aussehen sollte.
    Dennoch denk ich dann, das vielleicht die mit der es funken würde, ja auch theoretisch eine andere Haarfarbe haben könnte.
    Das es also oberflächlich wäre, sich auf einen bestimmten Typ Frau festzulegen oder eine Altersgruppe!

    Ich gucke aber nicht nur auf das Aussehen, sondern stark auf den Charakter und die Art, noch mehr als auf gemeinsame Interessen und Musikgeschmack und Entfernungen etc.
    Grade da weiß ich nicht, bei so vielen gutaussehenden Frauen, welche auch innerlich toll sind. Es gibt eben nicht viele Frauen mit einer tollen Art, die mich eben auch menschlich faszinieren und am besten noch was im Kopf haben und auch ein guter Kumpel sein können.

    Zudem ist es blöd nur auf die "Auswahl" in Discos angewiesen zu sein, da dort eh alle besoffen sind und man sich kaum unterhalten kann wegen der Musik oder im Freundeskreis wo sich nicht viel tut.

    BEZIEHUNGEN OHNE GEFÜHLE

    Nun habe ich einige Beziehungen geführt mit Frauen, zu denen ich keine Gefühle hatte. Es passte soweit, aber ich konnte dennoch nichts empfinden.
    Ich habe mit diesen Frauen Sex gehabt und sie haben mich geliebt, aber für mich waren sie theoretisch austauschbar.
    Ich wollte sie nicht verletzen und hab so getan, als würde ich auch was empfinden.
    Ich biete den Frauen also alles, um sich wie im siebten Himmel fühlen zu können. Ich bleibe aber selber auf den Boden und die Beziehung ist für mich mehr eine Art Freundschaft mit Sex halt. Ich weiss, dass ich so nicht verletzt werden kann und mich nicht von einem Menschen abhängig mache.

    Dennoch schäme ich mich dafür. Obwohl ich mich anständiger verhalten habe, als viele Typen gegenüber ihrer Freundin. Ich hab den Frauen was gegeben, auch wenn es eine Ilusion war, aber für sie war es echt. Sie haben eine gute Erfahrung gemacht und es kam nie raus, dass von meiner Seite keine Gefühle im Spiel waren.

    Der Traum von der wahren Liebe scheint weg zu sein. Es gibt sie nicht mehr und ich würde mir nur wünschen, diesen Traum wieder zu realisieren.
    Ich hab auch grosse Angst davor, mich zu verlieben und Interesse zu zeigen, aus Angst vor Körben und Enttäuschungen. z.B. sich in eine zu verlieben, bevor man Sex hatte scheint mir undenkbar, weil selbst wenn sie einen liebt, weiß man nicht, wie lange sie so fühlt und ob sie nicht irgendwo was findet, was sie so arg stört das sie sich wieder abwendet.
    Ich hab also Angst, dass mich eine näher kennenlernt, ich mich bis dahin verliebe, sie dann was stört, sich ent-liebt oder eben keine Gefühle aufbauen kann und ich mit Liebeskummer alleine bleibe und dann wochenlang geplagt davon rumrennen muss.

    HILFE!?

    Wie kann ich es schaffen, dass ich mich wieder verlieben kann und Frauen nicht belügen muss oder ist es legitim eine Frau da was vorzuspielen, sofern man ihr sonst alles bietet? "Sie" hat ja keine Nachteile davon, weil sie es nie erfahren würde. Nur ich muss dann mit der Lüge leben.

    Aber was ist, wenn ich das nie schaffe? Irgendwie möchte man ja auch nicht auf Sex verzichten und auf den sozialen Kontakt, der ja auch intensiver so ist als in ner Freundschaft.
    Oder soll ich deswegen keine Beziehungen (mit Sex) führen, nur weil die Gefühle fehlen und stattdessen zu Prostituierten gehen, was ja noch unpersönlicher ist.

    In meinen Beziehungen war ja wenigstens die freundschaftlichen Gefühle von meiner Seite aus da!
    Außerdem gibt es viele Leute, die meinen ihren Partner ja zu lieben und ihn dennoch in ner Beziehung irgendwann betrügen oder wegen ner anderen verlassen. So stark kann die Liebe in vielen Beziehungen also nicht sein und dennoch gibt es diese Pärchen!

    BEZIEHUNGEN SINNLOS?

    Leider zweifel ich auch häufig daran, ob Beziehungen noch Sinn machen. Überall laufen potenziell genauso hübsche oder hübschere Frauen rum. Selbst wenn man eine hat, irgendwo ist eine bessere. Auch was den Charakter angeht. Selbst wenn es passt, irgendwo würde es mit ner anderen vielleicht besser passen. Irgendwo ist ein Charakter, der einem in einen Punkt einfach mehr fasziniert.
    Und irgendwie hat das ganze so einen verpflichtenden Charakter ("mein" Partner = mein "Besitz") das ich mich frage, was hat das mit wahrer Liebe zu tun. Sobald man sich weniger Zeit nimmt, werden viele grundlos eifersüchtig, reagieren mit Besitzansprüchen.
    Es fehlen oft die sozialen Kompetenzen bei vielen Leuten, die sich problemlos verlieben können um den anderen nicht einzuschnüren oder aber zu vernachlässigen.

    Liebe Grüße

    Ein Gast

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von MikeD
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    41
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   30

    Standard AW: Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

    ...uuppppss....Zeilen, die nicht jede Frau, und ganz bestimmt nicht deine Verflossenen lesen wollen. Aber es ist ehrlich, soviel steht fest.
    Ich denke einfach mal: um lieben zu können muss man erst einmal sich selbst lieben, und alle Mauern, die man selbst um sich errichtet hat bis zum Grund einreißen. Man muss zulassen können, dass man zutiefst verletzt werden kann; man muss bereit sein, heulen zu können und dazu fähig sein, mehr zu geben als man selbst bekommt. Du wirst lieben, wenn du selbst mit dir etwas mehr im Reinen bist, denn es liegt nicht an den Frauen, nur du beeinflußt letztendlich deine Gefühle. Und wenn du dich irgendwann geöffnet hast (kann ein langer Prozess sein), dann steht sie auf einmal vor dir, und du wirst auch nicht mehr vergleichen wollen oder können, denn dann ist es schlichtweg egal. Ich denke, du bist auf dem richtigen Weg, denn sonst hättest du nicht geschrieben. Good luck!

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

    Ich kann dich trösten: Ich war in meinem ganzen Leben noch nie verliebt und glaube, dass dieses ganze Gerede von der „Liebe“ nur eine Erfindung der Buchautoren und der Filmindustrie ist. Es sind einfach die Hormone, die etwas verrückt spielen und manche Leute denken dann, sie seien „verliebt“.

    Das Gerede davon, dass es einen Knall gibt und man weiß „diese und keine andere“ halte ich für ausgemachten Unsinn. Dass Ehen, die aus solchen „großen Lieben“ entstanden sind fast immer scheitern, spricht dafür, dass es sich dabei nur um eine Chimäre handelt.

    Ich persönlich habe vor 33 Jahren eine Kommilitonin geheiratet, weil wir uns prächtig verstanden, gleiche Ansichten über das Leben und identische Ziele hatten. Ich habe bis heute nie zu ihr gesagt „ich liebe dich“, weil das gelogen wäre. Aber ich bin bis heute mit ihr verheiratet, habe Kinder und Enkel und lebe in einer sehr harmonischen Beziehung (Freundschaft mit Sex). Dabei bin ich richtig glücklich. Übrigens, obwohl wir nicht mehr die Jüngsten sind, haben wir noch 1 bis 2 x in der Woche richtig tollen Sex...

  5. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

    ja und WIE öffnet man sich?

    also mit nur einer antwort/meinung dazu, ist mir nicht geholfen....

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Kann mich seit Jahren nicht mehr verlieben...

    ich kann dir nur sagen, dass ich das gleiche problem zu haben scheine...
    immer wenn ich denke ich könnte mich verlieben war es doch nur schein...

    du bist nicht allein. auch ich sehne mich nach mehr, aber kann es nicht finden. dafür verlieben sich mal wieder alle in mich und ich kann nur wegrennen. das leben ist zum kotzen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 20:06
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 08:39
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 18:59
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 20:12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige