Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: Verzweifelt und selbst Schuld daran

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard Verzweifelt und selbst Schuld daran

    Ich hab ein grosses Problem und bin auch noch selber dran schuld. Aber von vorne. Ich habe einen Freund, mit dem ich seit dreieinhalb Jahren zusammen bin. Seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen. Er ist beruflich sehr viel unterwegs. Meist sehe ich ihn mehrere Wochen nicht. Da fehlt einem dann natürlich manchmal die Schulter zum anlehnen. Die habe ich dann vor wenigen Monaten gefunden. Im Nachhinein bei der falschen Person. Er ist nämlich, bis vor einer Woche, der Freund meiner besten Freundin gewesen. Wir haben viel gemeinsam gemacht und auch miteinander geschlafen. Man könnte sagen, wir hatten ne Affäre. Er hat sogar zwei oder drei mal gesagt, er sei in mich verliebt.Zu der Zeit haben auch noch andere Leute, unabhängig voneinander, gesagt, dass ich mich von meinem Freund trennen sollte, weil ich nicht glücklich mit ihm und der Situation zu sein scheine, weil er ja so viel weg ist. Ich habe auch wirklich überlegt, ob ich diese Beziehung noch will. Ehrlich gesagt, ich weiss es immer noch nicht wirklich.

    Ich bin für meinen Freund weit weg von meiner eigenen Heimat weggezogen und hab mir hier mein Leben aufgebaut. Freunde, Job, seine Familie…Dass will ich alles nicht verlieren. Jetzt kommt aber mein Problem. Meine Affäre hat meine beste Freundin nicht nur mit mir, sondern auch mit anderen betrogen. Das hat sie dann rausbekommen und mit ihm Schluss gemacht. Was sie da noch nicht wusste, war, dass ich auch was mit ihm hatte. Das hat sie sich dann aber irgendwie zusammengereimt und mich gefragt, ob ihr was sagen will. Sie kennt mich einfach. Ich hab aber erst gesagt, dass er zwar wollte, aber dass ich das nicht wollte. Hab sie damit mehr oder weniger wieder belogen. Wobei ich hätte wissen müssen, dass das so nicht gut geht. Letztendlich habe ich ihr dann doch gesagt, dass wir was miteinander hatten. Sie ist jetzt natürlich sauer und enttäuscht.

    Sie meinte auch, dass andere davon wüssten, aber wohl nicht von ihr. Das glaub ich ihr auch. Sie hat mir gesagt, dass sie mir am Wochenende fast geschrieben hätte, dass ich von dem Besuch bei meinen Eltern am besten gar nicht mehr zurückgekommen wäre. Denn es gibt noch jemanden, der auch was rumerzählt, was nicht stimmt. Ich weiss nicht genau, welches Gerücht er in die Welt gesetzt hat, aber Fakt ist, dass er mich mal nach einer Party nach Hause gebracht hat, als ich ziemlich voll war und kaum noch laufen konnte. Als wir dann bei mir waren hat er angefangen mich zu küssen. Dann habe ich ihm gesagt, dass er damit aufhören soll und gehen soll! Aber er hat weitergemacht…Es ist zwar nicht zum Äussersten gekommen, weil er dann kurz ‘davor’ aufgehört hat, aber es war schon heftig.

    Ja und jetzt sitze ich hier. Alleine, mein Freund ist noch 2 Wochen weg, meine beste Freundin habe ich so gut wie verloren, die Affäre ist in Ausland abgehauen, es kursieren diese Gerüchte und Tatsachen über mich in der Stadt und zu seiner Familie, mit der ich mich normalerweise gut verstehe, traue ich mich nicht mehr. Genausowenig, wie ich überhaupt noch rausgehen will. Ich schäme mich so und es tut mir alles so leid!! Aber ich weiss nicht mehr, was ich machen soll. Ich hätte mir das selber nicht zugetraut, das ich mal meinem Freund mit dem Freund meiner besten Freundin betrügen würde. So kenne ich mich nicht. Ich kann doch nicht wirklich so rücksichtslos sein. Warum habe ich mich darauf eingelassen? Und was soll ich jetzt machen?

    Habt ihr villeicht irgendeine Idee, wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll? Ich weiss es echt nicht mehr!

    Vielen Dank schonmal und Sorry für den langen Text, aber ich musste das einfach loswerden.
    Gruss Nikola

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von katip
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    33
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   7
    Blog-Einträge
    16

    Standard AW: Verzweifelt und selbst Schuld daran

    Also ich denke ich würde es ihm sagen - klar du hast einen Fehler gemacht und es ist nicht voraussehbar wie dein Freund darauf reagiert.....aber es ist sicher besser er erfährt es von dir als von irgendwelchen anderen Leuten die vielleicht noch viel mehr Sch...... erzählen als wirklich passiert ist.
    Auch wenn du damit riskierst ihn zu verlieren - erfahren wird er es sowieso......und du kanst es ihm eventuell besser erklären.....
    Und - also ich persönlich - finde nicht das du rücksichtslos gehandelt hast. Gar keine Frage, du hast Menschen die dir wichtig sind verletzt und es die Zeit die kommen wird wird wahrscheinlich nicht leicht für dich sein - aber du hast es in dem Moment einfach gebraucht....
    Nicht falsch verstehen, ich will es nicht gutheißen dass du ihn und deine Freundin betrogen hast, aber es ist nun mal passiert und du kannst es jetzt im Nachhinein nicht mehr ändern (leider) - das einzige was du jetzt tun kannst ist offen und ehrlich mit deinem Freund zu reden!!
    Viel Glück für dich!!!
    Das Leben ist die Generalprobe für ein Stück, das nie aufgeführt wird.


    Im Moment sind wir hier,
    und nichts kann unsere Vollkommenheit stören,
    uns das Glück dieses herrlichen Augenblicks stehlen....

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Verzweifelt und selbst Schuld daran

    Danke katip, für deine Antwort.
    Ich habe mir auch schon überlegt, es meinem Freund zu sagen. ICh muss jetzt mit offen Karten spielen. Wie du auch sagst, er wird es sowieso rausbekommen, wie meine Freundin... Aber wann soll ich es ihm sagen? Jetzt, wo er noch weg ist über telefon, oder soll ich warten, bis er wieder da ist?
    Gruss Nikola

  5. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Verzweifelt und selbst Schuld daran

    Es tut dir doch eigentlich nur Leid, weil es rausgekommen ist.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Verzweifelt und selbst Schuld daran

    Hallo Nikola!

    Ich denke auch, dass du es deinem Freund sagen mußt. Er soll es lieber von dir unter vier Augen erfahren! Erkläre ihm, dass du dich oft alleine fühlst. Versuche dir über deine Gefühle für deinen Freund klar zu werden! Willst du die Beziehung weiterführen? Leider mußt du damit rechnen, dass er die Beziehung beenden wird.
    Denke immer daran, die eine Tür schließt sich und eine andere wird sich öffnen.

    Schlaflos82

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 14:41
  2. Bin ich daran Schuld?
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 14:12
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 10:26
  4. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 22:05
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 22:02

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige