Anzeige
Seite 8 von 19 ErsteErste ... 78918 ... LetzteLetzte
Ergebnis 36 bis 40 von 94

Thema: Ex Borderline Partner

  1. #36
    Registriert Avatar von CoolAsIce
    Registriert seit
    14.07.2011
    Ort
    Eisfach
    Beiträge
    144
    Danke gesagt
    17
    Dank erhalten:   44

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Hallo,

    Zitat Zitat von Gast1975 Beitrag anzeigen
    Deshalb meine Frage, wie ist dass mit neuen Beziehungen nach einer Borderline Beziehung?
    Auch wenn du empfindlich reagierst auf sie, so wäre es besser für eure Partnerschaft, wenn ihr darüber reden könntet. Mit dem Verhalten hilfst du weder dir noch deinem Mann weiter.
    Im Gegenteil, er fühlt sich womöglich noch mit dieser Situation alleine und muss vielleicht seinen Frust in sich hineinfressen.
    Stellt Regeln auf im Umgang mit ihr.
    Aus welchen Gründen trifft er sie noch?
    ----------------

    Also ich bin ganz schön entrüstet. Habe alle Beiträge seit 2007 gelesen^^
    Ich bin Betroffene und so extrem wie das hier beschrieben wird, war das nicht mal in meiner schlimmsten Zeit, bevor ich am Weg der Besserung war. Ich glaube euch das natürlich gerne, dass es da ganz extreme Fälle gibt. Aber doch sind alle unterschiedlich und nicht jedes Kriterium trifft zu.
    Noch dazu bin ich ein Mensch, mir ist es sehr wichtig wie es meinem Partner mit mir geht. Weil ich Verständnis dafür habe, dass es nicht immer leicht sein kann.
    Aber....ganz großes aber...
    egal, welche Krankheit - wenn der/die Betroffene keine Einsicht zeigt und keine weiteren Schritte unternimmt, dann ist es zum Scheitern verurteilt.

    lg

  2. Für den Beitrag danken: Gast1975

  3. Anzeige

  4. #37
    Registriert Avatar von Nordfalke
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    796
    Danke gesagt
    128
    Dank erhalten:   462

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Zitat Zitat von Winnie Beitrag anzeigen
    Hey das kann man nicht veralgemeinern!
    Nicht alle Bordis sind so
    Ich habe eine beziehung schon drei jahre wir werden dieses jahr heiraten und ich denke mehr an sein wohlbefinden als an meins.
    Es ist schön wenn das so stimmt. Ich habe gerade 5 Jahre Beziehung mit einer Borderlinerin hinter mir und bin in der Trennung. Sie selbst weiß überhaupt nicht das sie das hat. Ich weiß es auch erst seit kurzem. Die Trennung verläuft für mich im Moment hammerhard weil sie mich die ganze Zeit auf einen Thron gesetzt hat und nun, ganz plötzlich alles umdreht. Mit einem mal bin ich das schlimmste Monster was es auf Erden gibt. Dabei tue ich gar nichts böses. Dennoch werde ich permanent irgendwelcher Schandtaten beschuldigt für die ich gar nichts kann. Beispielsweise hängt sich Ihr Rechner beim hochfahren auf. Promt kommt- ich SCHWEIN habe den sabotiert . Ich könnte s massenhaft solcher Beispiele nennen. Jedesmal wenn sie sich auf den schlips getreten fühlt -und das ist dauerend der Fall rastet sie aus und ist schreit hysterisch rum. Gibt man ihr Contra- wie kann man es wagen sie so zu kränken...

    Das macht auf Dauer alle Gefühle kaputt. Der Punkt ist- sie ist fest davon überzeugt das sie für alle nur das beste will- und übt dabei über die ganze Familie und das Umfeld eine massive Kontolle aus. Nach dem Motto ich helfe euch und wenn es euch umbringt. Sie begreift garnicht wie aarogant es ist nur das eigene Denken als Masstab zu nehmen und das Wissen der anderen die alle samt schon lange Erwachsen sind als ungebildet hinzustellen.

    Dazu kommt noch der Tick mit dem "Magischen Denken" Das heißt das normale was Ursache und Wirkung bedeutet findet nicht statt. Wenn etwas schief läuft liegt an der falschen Plantenkostellation. Oder Der Mond war gerade ungünstig... usw. Sie lehnt jede Verantwortung für sich selber ab und wällst sie auf übernatürliche Gegebenheiten ab. Über Probleme reden- aussichtslos, denn die gibt es ja garnicht. Es ging in den 5 Jahren immer nur um sie,ihre Bedürfnisse was sie braucht was Ihr wichtig war Ihre Empfindlichkeiten.

    Dennoch hat sie auch viele gute Seiten, aber die Unfähigkeit sich Problemen zu stellen, die Überempfindlichkeit und Choleric ,der totale Kontrollzwang - zerstört alles was an gutem da ist. Irgendwann gibt man auf, versucht nicht mehr Probleme zu klären weil es sinnlos ist.

    Und dann kommt natürlich- warum man nicht mehr so romantisch drauf ist.

    Nur zur Information- es mag Frauen geben die es für anziehend halten ständig gegängelt zu werden- mich schlägt so was in die Flucht. Und dennoch kann man so jemanden lieben und die Trennung tut dennoch unendlich weh. Aber man kann so jemanden nicht zum positiven verändern und das ist auch nicht meine Aufgabe.

    Ps. Die Trennung geht von Ihr aus, kam aus heiterem Himmel und unvorbereitet. angeblich hat sie 2 Jahre an der Beziehung gearbeitet- ich bin jedoch der Meinung das an Beziehung arbeiten heißt das man sich zusammen um die Probleme kümmert die es gibt und nicht- Gängeln und den Partner -umerziehen wollen. Mein Verbrechen besteht darin das ich mich nicht unter geordnet habe. Hinzu kommt noch das ich nicht heiraten wollte. Ich habe eine Ehe hinter mir und einige langjährige Beziehungen. Die Ehe ist kein Garantieschein und wie man sieht habe ich das zu recht nicht getan. Sie geht nämlich schon seit Wochen fremd ohne das ich es wußte.
    fange jemanden einen Fisch und Du ernährst ihn einen Tag, lehre ihn wie man Fische fängt und Du ernährst ihn sein ganzes Leben. Wenn Du darauf wartest das jemand anderer deine Probleme löst, besorge Dir ein Staubtuch, denn Du wirst lange stehen bis das passiert.

  5. #38
    Registriert
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Hallo CoolAsIce,

    danke für Deine Antwort. Mir ist klar das wir darüber reden müssen, nur leider möchte er das nicht. Er sagt, er hat die Beziehung im April 2010 beendet und alles weitere wird nicht disskutiert. Für ihn ist das sozusagen alles was es dazu zu sagen gibt. Für mich leider nicht.

    Und um Deine Frage zu beantworten, er sieht sie noch, weil er meint, er könnte eine freundschaftliche Beziehung zu ihr aufbauen. Was mich natürlich sehr sehr misstrauisch macht. Ehrlich, ich bin nicht der Typ, der generell viel davon hält, mit seinen Ex-Partnern Freundschaft zu pflegen. Und ich habe bisher auch niemanden kennengelernt, bei dem das funktioniert hat. Was mich eben stutzig macht, ist, das er mir immer erst hinterher sagt, dass er bei ihr in der Wohnung war, mit ihr Kaffee getrunken hat, usw.

    Und ich kenne zwei Menschen aus meinem weiteren Freundeskreis, die auch Borderliner sind. Beide haben mir versichert, dass ich auf der Hut sein soll bei ihr.

    Aber dafür kenne ich mich zuwenig aus. Und deshalb würde ich gerne wissen, wie das andere handhaben, die mit einer Borderlinerin zusammen waren und wie sie damit in der neuen Beziehung umgehen.

    Liebe Grüße

  6. #39
    Registriert Avatar von CoolAsIce
    Registriert seit
    14.07.2011
    Ort
    Eisfach
    Beiträge
    144
    Danke gesagt
    17
    Dank erhalten:   44

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Hallo Gast1975,

    ich muss Herz ist Trumph recht geben. Ich sehe ebenfalls das Problem mehr bei deinem Partner liegen.
    Er kann ja gerne über die Partnerschaft damals mit ihr schweigen, dennoch muss er für euch offen und vorallem ehrlich im Umgang mit Dir sein.
    Ich bin auch nicht der Typ Freundschaft nach Partnerschaft. Mein Motto: Einen kalten Kaffee soll man nicht aufwärmen bzw. warm halten. Es kann natürlich funktionieren, aber nicht so, dass dein Partner durch seine Heimlichtuerei Zweifel in dir schürt.

    Wie reagiert er denn, wenn du ihm deine Ängste, Zweifel, u.s.w. offen darlegst? Das es dich enttäuscht und du verletzt bist, wenn er dir erst alles danach erzählt. Mit seinem Verhalten nimmt er dir ja auch die Entscheidungsfreiheit ab.
    Er sollte sehr wohl auf deine Gefühle Rücksicht nehmen.

  7. Für den Beitrag dankt: Gast1975

  8. #40
    Citalo
    Gast

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Hallo Gast1975,

    ich muss jetzt mal ganz direkt fragen: Ist das wirklich der richtige Partner für Dich?

    Eine freundschaftliche Beziehung zu der Ex-Partnerin ist schon eine harte Belastung für eine Beziehung. Wenn die Ex-Partnerin dann noch Borderlinerin ist, solltest Du unbedingt auf Deinen Freundeskreis hören!
    Wie soll sich Vertrauen zwischen Euch bilden können, wenn Offenheit in Eurer Beziehung ein Fremdwort ist?

    Meine Ex-Partnerin wollte auch eine freundschaftliche Beziehung, weil sie als Borderlinerin nicht alleine sein kann! Also braucht sie eine Rückversicherung für alle Fälle ... und als Borderlinerin hat sie ein ausgeprägtes Gespür, wie man einen Ex-Partner an der "langen Leine" hält!

    LG Citalo

  9. Für den Beitrag dankt: Gast1975

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Borderline oder falscher Partner ?
    Von Spirit69 im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 23:01
  2. Borderline
    Von Gerold im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 20:51
  3. Borderline... -mit 12!
    Von Flip im Forum Ich
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 12:57
  4. ex Borderline Partner
    Von Knuddel1234 im Forum Liebe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 19:01

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige