Anzeige
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 8171819 LetzteLetzte
Ergebnis 86 bis 90 von 94

Thema: Ex Borderline Partner

  1. #86
    Registriert
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    176
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   155

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    ~~~~
    Geändert von Magnetica (27.01.2018 um 05:09 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #87
    Registriert
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Achso Danke Dir

    Lg,
    Sucherin

  4. #88
    Registriert
    Registriert seit
    26.01.2018
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    "Ein Borderline erkrankter Mensch wird niemals darüber nachdenken wie es euch geht, oder ob ihr aus Verzweifelung kurz vorm Sprung steht.
    Sie sehen es einfach nicht, und sie werden es auch nie sehen, dass einzige was sie sehen sind ihre eigenen Probleme."

    Das stimmt schlichtweg nicht. Es mag Stimmungen geben, in denen man als Borderliner extrem egozentrisch ist, aber genauso verhalten sich "normale" Menschen hin und wieder wie rücksichtslose Arschlöcher.
    Im Gegenteil sind Borderliner meist extrem emphatisch. Sonst würden sie auch nicht wie allgemein bekannt so gut manipulieren. Es gibt aber jene und solche. Manche nutzen ihre Fähigkeiten um anderen das Leben zur Hölle zu machen und daraus ihren Vorteil zu ziehen, andere verachten sich so sehr selbst, dass sie sich niemandem zumuten und ihren Partner sogar zu seinem Schutz verlassen.
    Ich kenne ein Paar bei dem Sie Borderline hat und Er gesund ist. Bei denen funktioniert es seit 6 Jahren und sie wollen Kinder haben. Klar hatten sie ihre Höhen und Tiefen, aber wer kann schon sagen ob sie die nicht ohne Borderline auch gehabt hätten?
    "Sie" ist eine sehr gute Freundin von mir und ich habe erlebt dass sie obwohl sie betroffen ist selber schon sehr unter anderen Borderlinern gelitten hat. Durch diese Erfahrungen weiß sie wie sich das anfühlt und was für eine Zerstörungskraft es hat und versucht sich nicht zerstörerisch zu verhalten, was meistens auch gut klappt.
    Es geht um Prinzipien und Selbstdisziplin. Manche haben das von ganz allein trotz Borderline, manche brauchen dazu einen Therapeuten und manche lernens nie.
    Meine Erfahrung ist, wenn eins der ersten Dinge die ein Mensch über sich erzählt ist, dass er Borderliner ist, dann besser Abstand halten. Solche Leute rechtfertigen und entschuldigen alles was sie machen mit der Krankheit und sind deshalb gefährlich.
    Geändert von anaeigenart (26.01.2018 um 21:40 Uhr)

  5. #89
    Registriert
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    176
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   155

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Nimm es Dir nicht so zu Herzen. Pauschale Verurteilungen haben immer wenig Sinn und es gibt solche und solche Borderliner und genauso solche und solche "Gesunde". Ich habe beide Seiten unter der Borderlinern kennengelernt und kenne selber die andere extreme Art, die sich schon viel zu viel zurückzieht um ihre Umgebung vor sich zu "schützen", selbstkritisch und empathisch ist und diese Seite wird leider selten bemerkt. Das Thema kann man mal nicht eben in 3 Sätzen behandeln. Natürlich gibt es auch andere Geschichten .... wie auf der letzten Seite und diese Beziehungen gibt es auch und ich habe vor langer Zeit auch so eine Frau gekannt. Genauso kenne ich eine Borderlinerin mit einem Partner seit 10 Jahren und Kind. Es gibt keine einfachen Regeln um Menschen zu beurteilen.

  6. #90
    Registriert
    Registriert seit
    06.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ex Borderline Partner

    Hallo ihr lieben.Habe mit sehr viel Interesse alle Nachrichten durchgelesen und merke immer mehr das wohl wenn einmal mit einem Borderliner schluss ist es wohl kein positives zurück Gibt.Ich würde gerne meine Geschichte erzählen um weiterhin hier Erfahrungsberichte vorzuzeigen die vielleicht helfen aber auch das ich mir Meinungen anhören kann.Ich war 2 Jahre mit einer diagnostizierten Borderlinerin zusammen.Sie 24 und ich 29.Das erste Jahr war wunderschön wie so oft am Anfang.Zu mir muss ich sagen ich dachte ich stand gefestigt im Leben.Lehre gemacht und seitdem immer in meinem Beruf geblieben.Damals mit 18 trennten sich meine Eltern zu dem Zeitpunkt wo meine Mutter ins Krankenhaus musste und einen Tumor hatte woraufhin die Eierstöcke raus operiert werden mussten.Ein tag später wäre sie gestorben.Zu dem Zeitpunkt verließ uns die gesamte Familie von beiden Seiten. War ziemlich groß und ich war auf einmal alleine mit meiner mum die selber eine schwere Kindheit hatte,geschlagen wurde von Stiefmutter und Vater usw.Jedenfalls hab ich mich damit abgefunden dachte ich und wohne mittlerweile alleine und meine mum im gleichen Haus.Zurück zu meiner ex.Ich lernte sie vor 2 Jahren in einer dating app kennen .Sie sagte mir relativ schnell sie habe borderline und sei in einer geschlossenen Klinik wegen einer Alkohol Vergiftung. Ich besuchte sie nach der Arbeit wann immer ich konnte bis sie raus kam.Habe da noch gedacht wie die meisten die sich nur oberflächlich mit borderline auskannten sie ritzt sich nicht.okay wird schon nicht so schlimm sein.War aber auch direkt hin und weg von ihr.Jedenfalls holte ich sie an ihrem entlassungs tag ab und sie übernachtete direkt bei mir.Sie wohnt noch zu hause und hatte keine Lehre oder einen Beruf vorzuweisen.Ich dachte mir schon okay die eltern lassen sie direkt bei einem fremden schlafen das fände ich nicht so toll nachdem sie aus ner klinik kommt.Wir hatten jedenfalls am selben Abend miteinander geschlafen und paar Tage hingen wir aufeinander.Sie lernte in der klinik aber noch jemanden kennen und war auch ab und zu dort.Das gefiel mir nicht und ich sagte sie soll zu ihm gehen.Ich mache das nicht so mit.2 Tage später schrieb ich ihr das ich sie vermissen würde.Sie schrieb nur sie wär enttäuscht und ich hätte recht gehabt der andere wär besser für sie.Das war ein Schlag ins Gesicht und ich meldete mich nich mehr.2 Monate später kam sie auf einmal an.Ob wir reden könnten.So kamen wir zusammen und waren es auch bis vor anderthalb Monaten 2 jahre lang.Wie gesagt war das erste Jahr sehr schön.Ich erlitt aber vor einem Jahr einen arbeitsunfall und war dann erstmal komplett für sie da.Haben uns um eine reha für sie gekümmert und kurz vor Ende der Beziehung fing sie sogar eine Lehre an (Mittlerweile wieder verloren).Ich war voll und ganz für sie da und vergaß leider mich dabei.Kurz vor der Trennung beantragte ich dann endlich auch meine reha.Ihre hat letztendlich damals nichts gebracht weil da ihr borderline nicht behandelt wurde.Sie ist seid wir zusammen sind und auch schon vorher einmal die woche bei einer psychologin .Im letzten Jahr unserer Beziehung kamen leider immer mehr Abwertungen meiner Person. Sie störte sich auf einmal das meine Mutter im selben Haus wohnt und sie zu oft da wär was garnicht stimmte.Oder wir würden zu wenig machen.Habe alles versucht was im Rahmen des möglichen war.da ich selber für mich aufkommen musste und ihr immer wieder gesagt habe es kommen wieder bessere Zeiten wo wir mehr machen können wenn ich wieder arbeiten kann.Sie wohnt halt noch zu hause und wusste garnicht was das Leben so kostet.Ihre eltern gaben ihr im Monat immer 150 Euro und waren auch so finanzielle für sie da.Aber sie haben immer irgendwie die Augen vor ihrer Erkrankung verschlossen. Sie war damals auch mit 14 ein jahr im heim.Es war halt immer schwerer sie zufrieden zu stellen obwohl ich immer gerne für Sie gekocht habe,Kleinigkeiten mitgebracht Frühstück ans Bett spazieren Ausflüge usw.Ich sagte das überfordert mich langsam alles und wollte normale Dialoge mit ihr führen.Es wurden immer streit gespräche und sie musste es immer so drehen das sie angegriffen war und ich das sofort mit ihr klären musste.Da wollte ich oft am nächsten tag mit ihr darüber reden weil ich sagte das bringt jetzt nichts.Wir kommen nicht auf einen Nenner. Nein musste sofort antworten geben.Wollte kurz vor Schluss mit ihren Eltern reden weil ich Hilfe brauchte aber das wollte sie nicht.Die eltern haben sie da in meinem Beisein gefragt.zur psychologin durfte ich nach langem fragen mal mit.das war auch kurz vor Ende der Beziehung.sie meinte erst das sei ihr einziger rückzugspunkt für sie.Ich wollte sie nur besser verstehen meinte ich. Hätte dann auch ab und zu danach mit gehen können meinte sie weil uns das gut tat.Wurde leider nichts mehr draus.Ganz zum schluss zog ich mich eine Woche etwas zurück weil ich traurig war das sie mich nicht unterstützte weil es mir was schlecht ging.Ängste ob ich die reha bewilligt bekomme und Nachzahlungen von Strom Gas etc weil sie ganz oft bei mir war wurden auch höher.In der Woche wo ich mich zurück zog tat sie das gleiche und rief mich dann weinend an und wollte aufgebaut werden weil sie schon länger knie Probleme hatte und die eltern sagten wohl sie soll sich nicht so anstellen der Arzt hat gesagt das ist nur ne Bänder Dehnung. Ich ging nicht richtig auf sie ein weil ich nie vergaß das doch bitte auch meine Belange gesehen werden sollen.Ich sagte ich habe selber angst wie es bei mir weiter geht,sie will Sachen unternehmen, aufgefangen werden aber was ist mit mir?Ich hätte mir gewünscht sie sagte ich geb dir was Geld zur Nachzahlung dazu oder sie hätte mal gefragt wie es mir geht.Einfach Unterstützung. Sie redete nur von sich und fragte dann ob die Beziehung überhaupt noch einen Sinn hat sie wär schon länger unglücklich und ich komme seid einem jahr nicht weiter.Ich sagte ich weiß es nicht lass uns bitte morgen nach meinem orthopäden Termin reden ich hab so viel im Kopf gerade.Musste auch wieder eine Antwort kommen.Die hat sie mir abgenommen indem sie schluss gemacht hat.Ich war so perplex das ich erst am nächsten Tag gefragt habe bitte lass uns nochmal reden das ging so schnell.sie sagte nur wir wollten es ja beide und ihre Meinung steht.Ein Brief und 2 SMS kurz danach brachten nichts mehr.Nur Kälte. Meine Mutter brachte ihr ihre Sachen und sie war so kalt zu ihr obwohl meine mum sie auch geliebt hat und immer ein offenes Ohr für sie hatte.Eine Woche später brachte ihr Vater meine Sachen von ihr.Ich stand weinend vor ihm und sagte kannst du rein kommen ich würde gerne mit dir reden.Er sagte nur ich stehe unten und habe keinen Parkplatz gefunden.Hatte mich da schon was mehr in das Thema borderline eingelesen und wollte nur sagen sie sollen in dem Punkt bitte Ihre Tochter unterstützten.Wollte er sich glaube ich garnicht mit auseinandersetzen.Jedenfalls schrieb ich ihr vor 4 tagen nach 7 wochen funkstille nochmal.Weiterhin eiskalt.Dann schrieb ich nurnoch bitte akzeptiere deine Erkrankung und mach eine Therapie sonst wirst du nie eine lange Beziehung führen können.Ich blockte sie und dann tat sie es endlich auch.Hat sie vorher nicht gemacht.Jetzt denke ich mir okay ich habe mir dadurch die Tür zu geschlagen das sie eventuell zurück kommt.Aber will man das wenn jemand erst merkt der war doch der richtige nachdem ein neuer da war?Es ist schwer.Ich liebe sie noch und weiß nicht was ich sagen würde fals sie sich melden sollte.Aber wenn ihr es nochmal probieren wollt dann muss der borderliner gewillt sein eine Therapie zu machen.Ich durfte die Erkrankung nie ansprechen denn es waren ja "normale" Probleme. Die durften sie aber benutzen wenn sie es wollte.Wenn en borderliner einsichtig ist um auf den Partner zu achten und der Partner auf den borderliner.dann glaube ich auch kann es klappen.
    LG
    Pascal

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Borderline oder falscher Partner ?
    Von Spirit69 im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 00:01
  2. Borderline
    Von Gerold im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 21:51
  3. Borderline... -mit 12!
    Von Flip im Forum Ich
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 13:57
  4. ex Borderline Partner
    Von Knuddel1234 im Forum Liebe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 20:01

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige