Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Was ist los mit mir?

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.12.2019
    Beiträge
    52
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   29

    Standard AW: Was ist los mit mir?

    Ich weiß, dass ich so nicht weitermachen kann. Ich möchte nur nicht, dass mein Partner in mir nur noch ein Opfer sieht. Denn das bin ich nicht, ich habe trotz psychischer und physischer Gewalt in meiner Kindheit etwas aus meinem Leben gemacht. Ich weiß, dass mein Verhalten ambivalent ist und zum Teil ich nicht "Nein" sagen kann.

    Ist mir deutlich wieder aufgefallen, als er (nicht mein Partner) mich geküsst hatte. Es hat mir nicht gefallen, als er seine Zunge in meinen Mund schob. Er hatte es auch gemerkt, mich gefragt, ob alles in Ordnung sei. Ich hatte mich nur weg gedreht, ging weiter. Er holte mich wieder ein, flüsterte wie süß ich sei und küsste mich erneut. Ich ließ es zu, dachte vielleicht gefällt es mir doch. Ich konnte aber nicht die Wahrheit sagen, wollte nicht, dass er sich schlecht fühlt in der Situation.

    Ein ähnliches Ohnmachtgefühl wie mit 17 Jahren als ich auf der Arbeit ein Mitarbeiter mir körperlich zu Nahe kam. Statt deutlich "Nein" zu sagen, war ich wie angestarrt. Wie damals mit 5/6 Jahren als ich still da im Bett liegen sollte, als er losging. Vieles aus der Zeit habe ich verdrängt, erinnere mich nicht wirklich daran. Darüber zu schreiben fühlt sich eigenartig für mich an. Ja, ich werde wohl therapeutische Hilfe brauchen. Ich mache gern Dinge mit mir aus, da ich Hilfe nur sehr schwer annehmen kann.
    Geändert von Trancy93 (05.12.2019 um 19:06 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    322
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   169
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Was ist los mit mir?

    Zitat Zitat von Saskia05 Beitrag anzeigen
    Und liebst du denn deinen Mann? Wenn ja, dann kannst du dein Problem einfach lösen. Nämlich, indem du dich wirklich von vornherein nur auf platonische Freundschaften einlässt. Nur zum Gedankenaustausch eben. Wenn die Versuchung zu groß ist, dann schreibe doch mit Frauen und unterhalte dich mit Ihnen intellektuell.
    Sie könnte sich auch mit mir unterhalten. Ich liebe tiefe Gespräche!

  4. #13
    Registriert Avatar von Vitali
    Registriert seit
    27.08.2015
    Ort
    66...
    Beiträge
    979
    Danke gesagt
    1.019
    Dank erhalten:   1.000

    Standard AW: Was ist los mit mir?

    Zitat Zitat von Trancy93 Beitrag anzeigen
    ...
    "Selbstsabotage". ....
    es ist schrecklich, was dir angetan wurde

    als ich deine Schilderungen über den Missbrauch las, musste ich an ein Film denken (auf den Titel komme ich leider nicht). da war eine Frau, die eigentlich alles hat, Familie, treuen Mann und und und... aber sie kann es nicht lassen ihn zu betrügen und schläft immer wieder mit fremden Männer, teilweise sehr wahllos. um sich zu schaden...

    wenn ich doch nur den Titel wieder wüßte...

    ich glaube, du brauchst professionelle Hilfe

  5. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.12.2019
    Beiträge
    52
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   29

    Standard AW: Was ist los mit mir?

    Zitat Zitat von Vitali Beitrag anzeigen
    es ist schrecklich, was dir angetan wurde

    als ich deine Schilderungen über den Missbrauch las, musste ich an ein Film denken (auf den Titel komme ich leider nicht). da war eine Frau, die eigentlich alles hat, Familie, treuen Mann und und und... aber sie kann es nicht lassen ihn zu betrügen und schläft immer wieder mit fremden Männer, teilweise sehr wahllos. um sich zu schaden...

    wenn ich doch nur den Titel wieder wüßte...

    ich glaube, du brauchst professionelle Hilfe
    My life in a nutshell... Ja, ich habe das Bedürfnis entwickelt mich mit fremden (intellektuellen) Männern zu treffen. Ich "bearbeite" sie solange bis sie sich in mich verlieben, wenn es notwendig ist, dann setze ich bewusst meine weiblichen Reizen gepaart mit meinem Intellekt ein, damit sie gewissermaßen abhängig von mir werden. In der Hochphase lasse ich sie einfach fallen. Ich "genieße" ihre Verletzlichkeit. Wahrscheinlich um von meiner eigenen abzulenken oder unbewusst verarbeite ich den Missbrauch, wo ich aber dies Mal das Sagen habe. Aber allein über Kindermissbrauch zu lesen, triggert mich total. Ich blende das Thema vollkommen aus, aber ja ich werde mir wohl Hilfe holen müssen.

    Nochmals vielen Dank für eure Antworten.

  6. Für den Beitrag dankt: Vitali

Anzeige

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige