Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 23

Thema: Ich verliebe mich nie?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    27
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   6

    Standard Ich verliebe mich nie?

    Hallo Leute,

    ursprünglich bin ich zwar aus einem anderen Grund hier gelandet, aber wenn ich schon mal hier bin, hier ist wohl der richtige Platz für meine Gedanken. Ich habe mir im Laufe der letzten Wochen ein paar Threads hier durchgelesen. Nun wie soll ich es sagen: Diese Art von Gefühlen für einen Partner ("ohne ihn/sie/es kann ich nicht leben") habe ich noch nie empfunden.

    Ich habe bisher noch mit niemanden jemals darüber geredet – vielleicht aus Scham oder aus Angst es könnte nicht oder falsch verstanden werden. Hier im Forum sieht das anders aus.

    Vielleicht erzähle ich mal einen Schwung aus meinem Liebes/Beziehungsleben um das Ganze zu verdeutlichen:
    Vorneweg: Ich bin männlich. Meine erste Freundin hatte ich mit 18 – es hat natürlich nicht lange gehalten. Als sie mich abgeschossen hat, war ich etwas geknickt, aber nicht am Boden zerstört. Dann habe ich ein Mädchen getroffen, was möglicherweise nicht gut für mich war: Sie war eine von der Sorte, die nur Aufmerksamkeit wollte, an einer Beziehung war sie nie interessiert. Ich dummer Ochse bin ihr natürlich hinterhergerannt. Damals habe ich wohl das empfunden, was andere als "verliebt sein" bezeichnen, obwohl es immer mit einem negativen Touch unterlegt war. Sie war groß, hübsch, extrovertiert und hat meine Naivität und Aufmerksamkeit natürlich gnadenlos voll ausgenutzt und genossen. Ich wusste, dass ich keine Chance hatte und trotzdem bin ich ihr nachgedackelt. Naja, irgendwann habe ich gemerkt, dass sie nicht gut für mich ist. Passiert ist nichts, rein gar nichts, aber seitdem bin ich bei Frauen immer sehr vorsichtig.

    Ich denke relativ oft daran. Ein banales Ereignis im Leben eines jungen Mannes, aber irgendwie doch ein Schlüsselereignis, was mich wohl (negativ) geprägt hat. Möglicherweise hat dies mein Verhalten und meine jetzige Persönlichkeit mehr geprägt als ich mir das eingestehen möchte.

    Relativ kurz danach hat mich ein Mädel intensiv "bearbeitet". Hat ein bisschen gedauert bis ich gemerkt habe, was sie möchte. Nun, wir kamen dann auch zusammen – nachdem ihr zunächst einen Korb gegeben habe. Es hat fast 3 Jahre gehalten. Wir hatten eine schöne Zeit, aber dieses Gefühl der Liebe hatte ich nicht. Nicht, dass ich sie nicht gemocht habe, wir haben viel gelacht und viel unternommen, mit ihr hatte ich auch mein erstes Mal. Sie war auch die einzige Frau, mit der ich bisher geschlafen habe. Das ist auch etwas, was in meinem Freundeskreis niemand weiß. Klar, sie wissen, dass ich nicht oft Sex habe, aber dass ich bisher nur mit einer einzigen Frau geschlafen habe, ist mir.. irgendwie peinlich. Eigentlich sollte es mir egal sein, aber meine männlichen Freunde sind eher die Frauenhelden und ich wohl eher das Mauerblümchen

    Nun, ich habe sie als selbstverständlich verstanden und die Beziehung und sie stark vernachlässigt. Damals war mir das nicht so bewusst. Als sie mich dann verlassen hat, war ich komischerweise auch nicht traurig... Eher befreit?

    Danach kam eine Phase in der ich weder Sex, noch Freundin, noch körperliche Nähe mit Frauen hatte. Ich bin mir nicht sicher, ob es mir nichts ausmachte, oder ob es mir was ausmachte, weil die Gesellschaft einen vorschreibt: "Hey, du bist Single, ändere gefälligst was daran".
    Nicht falsch verstehen: Ich hatte gerne Sex – sogar am liebsten den Bienchen und Blümchen Sex mit viel kuscheln. Die Penetration an sich war mir gar nicht so wichtig, ich bevorzuge eher die "gute alte Handarbeit".

    Diese Phase dauerte etwa 5 Jahre. Als ich Tutor an der Uni war, wurde ich auf ein Mädchen aus meiner Gruppe aufmerksam – mittlerweile war ich älter und habe die Signale wohl gemerkt. Sie war hübsch und ich lange Single. Wir kamen zusammen. Sie war wohl extrem verliebt in mich, aber ich.. Am besten beschreibt das wohl folgende Situation: Wir waren 2-3 Wochen zusammen, ich hatte schon die ganze Zeit ein wahnsinnig seltsames ungutes Gefühl. Das hat nichts mit dem Mädchen zu tun, sondern eher mit mir und meinem Beziehungsproblem. Am Ende habe ich mir so viel Druck gemacht (dabei kann ich nicht sagen, wozu oder weshalb), dass sich mein Tinnitus verschlechtert hat. Da habe ich auch die Beziehung beendet. Sie hat mir so leidgetan.
    Ich verstehe es einfach nicht: Sie war hübsch, nett, sympathisch - genau mein Typ. Ich sollte doch froh sein, dass sie mit mir zusammen ist?

    Naja, wieder 2 Jahre später. Ich lerne auf einer Geburtstagsfeier meiner besten Freundin ihre Arbeitskollegin kennen. Wir haben dann ein bisschen rumgeknutscht und waren wohl eine Woche zusammen, bis ich Schluss gemacht habe. Der Gedanke an eine Beziehung mit ihr hat mich irgendwie abgeschreckt. War vielleicht auch gut so, sie hat sich im Nachhinein als verrückt herausgestellt und wollte mich verklagen.

    Weiter geht es mit meiner besten Freundin: Sie hat sich wohl in mich verguckt und mir tausende Signale gegeben – die ich alle nicht gesehen habe. Ich bin in der Hinsicht betriebsblind. Naja, wir sind dann auch mal im Bett gelandet – zum schlafen wohlgemerkt! Sie hatte zwar den Kopf auf meine Schulter gelegt und hat meine Hand auf ihre Schenkel gelegt – aber ich wollte nicht. Dabei ist sie eine der hübschesten Frauen, die ich kenne!
    Aber wir kennen uns so lange! Das würde nur den Freundeskreis zerstören.

    Es gab noch ein paar Intermezzos mit anderen Frauen, die sind aber nicht der Rede wert. Meistens lief es darauf hinaus, dass ich nach dem ersten Date kein zweites wollte. Weil ich nicht das empfinde, was ich man wohl empfinden sollte (mehr als gar nichts zumindest) um eine Beziehung anzufangen.

    Langer Rede kurzer Sinn:
    Ich werde demnächst 30 – warum kann ich mich nicht verlieben? Oder besser gefragt: Warum verliebe ich mich nicht? Ich möchte auch mal das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch haben? Ich habe das Gefühl, dass ich in der Hinsicht keine Gefühle habe. Ich habe schon Gefühle, aber irgendwie in sehr reduzierter Form. Dem meisten stehe ich gleichgültig gegenüber.

    Ich habe schon oft und intensiv darüber nachgedacht. Ich empfinde Angst, Wut, Zorn, Empörung, Freude, Trauer, Eckel, Liebe (platonisch), Sympathie, Schmerz aber romantische Liebe bisher noch nicht.
    Andere verlieben sich regelmässig, oder sogar in zwei Menschen gleichzeitig!

    Liegt es daran, dass ich früher negative Erfahrungen gemacht habe? Unterdrücke ich irgendetwas? Ist es Selbstschutz: Wenn du dich nicht verliebst, kann dich auch niemand verletzten?
    Aber andererseits kann man solche Gefühle doch nicht unterdrücken, bzw. nicht unbewusst unterdrücken oder? Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht verlieben will! Ich bin bereit dafür

    Was bestimmt noch reinspielt – oder eine Folge davon ist: Ich brauche nicht viel Sex. Habe ich noch nie. Ich kann jetzt keine Zahl nennen, aber wenn ich so höre wie viel andere Leute in ihrer Beziehung Sex haben... Teilweise habe ich nur Sex gehabt, weil meine Freundin es wollte. Habt ihr sowas von einem Mann schon mal gehört? Also ich noch nicht!

    Interessanterweise leide ich auch nicht so stark unter mein Single Dasein – es ist ja selbst verschuldet. Was ich allerdings zusehends vermisse ist die Nähe, Zärtlichkeit und eine gewisse Vertrautheit. Einfach abends im Bett liegen und kuscheln und reden. – Ja und auch das sexuelle vermisse ich wohl. Allerdings nicht unbedingt Liebe. Da ich ja eh nicht weiß wie sich das anfühlt. Wobei ich das schon gerne mal erlebt hätte. Dieses typische Rosa-Brillen-Disney-Geschnulze

    Diesen Freitag habe ich ein Date – es ist zwar nur ein Tinder-Date, aber wer weiß – Möglicherweise empfinde ich ja was für sie? Die Chancen stehen zwar schlecht, aber sie sind auch nicht komplett null

    Des weiteren baut sich so nach und nach Torschlusspanik auf: "Ah, du bist schon fast 30"– "dein Opa war da schon 5 Jahre verheiratet und hatte 2 Kinder, das dritte unterwegs" – "deine Freunde heiraten und/oder bekommen Kinder" – "Die besten Frauen sind schon weg" – ... – Ihr kennt das.


    Ich bin mir nicht sicher was ich hier nun erwarte. Habt ihr schon mal ähnliches erlebt oder gehört? Bin ich "normal"?


    Möglicherweise ging es mir auch nur darum, mein "Problem" (sofern es denn eines ist) mal zusammenzufassen und jemanden zu erzählen. In dem Fall: Danke fürs Lesen

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.405
    Danke gesagt
    1.198
    Dank erhalten:   1.689
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich verliebe mich nie?

    Willst du nur oberflächliche Verliebtheit oder tiefgründige Liebe?

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    27
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Ich verliebe mich nie?

    Zitat Zitat von Sil the evil Bitch Beitrag anzeigen
    Willst du nur oberflächliche Verliebtheit oder tiefgründige Liebe?
    Wenn du mich so frägst: Natürlich tiefgründige Liebe.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    7.820
    Danke gesagt
    1.164
    Dank erhalten:   2.464
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich verliebe mich nie?

    Ich vermute, dass dein Gefühls- und Bindungsproblem mit deiner Kindheit und Elternbeziehung im
    Zusammenhang steht.

    Eine Therapie könnte dir helfen deine Gefühle zu verstehen.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.405
    Danke gesagt
    1.198
    Dank erhalten:   1.689
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich verliebe mich nie?

    Zitat Zitat von Jobwechsler Beitrag anzeigen
    Wenn du mich so frägst: Natürlich tiefgründige Liebe.
    Dann solltest du dich eher darauf konzentrieren. Die Schmetterlinge im Bauch sind nur eine kurzfristige Erscheinung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Warum verliebe ich mich nie?
    Von amsopr im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2019, 02:15
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 12:38
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.11.2015, 11:09
  4. Ich verliebe mich nie
    Von Crystallee im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 22:46
  5. verliebe mich nicht
    Von rieselfeld im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 03:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige