Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

  1. #11
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    4.614
    Danke gesagt
    3.801
    Dank erhalten:   4.056

    Standard AW: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

    Zitat Zitat von Karlsonn Beitrag anzeigen
    Danke erstmal für die Antworten.
    Also ich denke schon das es nicht gerechtfertigt ist. Abersie möchte eine große Geste, sie denkt sie wäre nur 2. Wahl und ich würde siehassen das sagt sie oft. Wobei ich das nicht tue! Und mich auch nicht soverhalte.
    Denn ich denke, wenn ich wirklich so eine Geste mache dannreicht das wieder nicht, des Weiteren habe ich keine Ahnung was sie da möchte.Sie meinte auch ich soll mir Gedanken machen und wenn nichts bis Ende desJahres passiert will sie die Scheidung. Wohl irgendwas Romantisches. Was ich jaauch schon tat (Wellnesswochenende).
    Das setzt mich extrem unter Druck und ich bin mit den Nervenam Ende.
    Zu ihrer Krankheit sie hat Diabetes Typ 2 schwer Einstellbarund Leberprobleme (NASH). Sie trägt eine Insulinpumpe.
    Ist sie dick?

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    31.03.2019
    Beiträge
    351
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   266

    Standard AW: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

    Zitat Zitat von Karlsonn Beitrag anzeigen
    Danke erstmal für die Antworten.
    Also ich denke schon das es nicht gerechtfertigt ist. Abersie möchte eine große Geste, sie denkt sie wäre nur 2. Wahl und ich würde siehassen das sagt sie oft. Wobei ich das nicht tue! Und mich auch nicht soverhalte.
    Denn ich denke, wenn ich wirklich so eine Geste mache dannreicht das wieder nicht, des Weiteren habe ich keine Ahnung was sie da möchte.Sie meinte auch ich soll mir Gedanken machen und wenn nichts bis Ende desJahres passiert will sie die Scheidung. Wohl irgendwas Romantisches. Was ich jaauch schon tat (Wellnesswochenende).
    Das setzt mich extrem unter Druck und ich bin mit den Nervenam Ende.
    Zu ihrer Krankheit sie hat Diabetes Typ 2 schwer Einstellbarund Leberprobleme (NASH). Sie trägt eine Insulinpumpe.

    Wenn dir ein Freund die ganze Story erzählen und um deine Meinung bitten würde, was würdest du denn zu ihm sagen?

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    30.01.2019
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

    Ist ja erstaunlich wie hier im Forum oft geurteilt wird. Ich glaube es wird einfach gerne auf jeweils den eingedroschen der gerade nicht seine Sicht der Dinge darstellen darf. Ich wette wenn deine Frau stattdessen hier gepostet hätte, dann gingen die Antworten in die Richtung: "Schieß ihn ab! Du warst jahrelang geduldig, in der Zeit hat er dich mit Füßen getreten! Jetzt verlangt er dass du alles vergisst!"

    Ich muss ganz klar sagen: es gibt Fehler die kann man nicht, oder sollte man auch nicht vergeben. Bzw. man sollte sie für sich selbst vergeben, aber vorher die Beziehung beenden. Deiner Frau würde ich raten sich auf sich selbst zu konzentrieren und dich links liegen zu lassen. Es tut mir leid, aber was sie mit dir durchgemacht hat, das kann nichts materielles "wieder gut machen".

    Sie empfindet vielleicht noch so und hofft, dass nur das Richtige kommen müsste und dann würde es wieder gehen, aber dieses "Richtige" gibt es nicht. Denn was sie eigentlich bräuchte wäre der Beweis, dass du sie nicht wieder so hängen lässt. Und sowas kann man nicht beweisen.

    Dazu kommt noch, dass das zusammen leben mit einem aggressiven Alkoholiker das eigene Selbstwertgefühl bis auf den Grund abtragen kann. Der Betrug hat dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt.
    Deine Frau glaubt dass du sie hasst und sieht die netten Dinge nicht, die du für sie machst, weil sie sich selbst vermutlich nicht mehr für liebenswert hält. Und ja, das hast du ihr weggenommen, sie muss es sich aber selbst wiedergeben.

    Es ist unglaublich traurig was euch beiden wiederfährt. Nun ist deine Frau auch noch krank und durch diese Abhängigkeit in einer Beziehung gefangen die nicht gut ist für sie. Und auch du bist, durch dein schlechtes Gewissen, in einer Beziehung gefangen die nicht gut ist für dich.

    Hat sie außer dir noch Unterstützung? Und ist sie bereit eine Therapie zu machen (für sich selbst)?

  5. Für den Beitrag dankt: Zitronentorte

  6. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    31.10.2019
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

    Grüße,
    also kurzes Update. Sie ist zwar krank aber noch mobil. Was ihr Gewicht damit zu tun hat..hmm das weiß nicht nicht. Ich liebe sie egal wie leicht oder schwer sie ist @Schroti.



    Zu dem Beitrag von DachteNach

    Ich kann deine Sicht der Dinge sehr gut verstehen, du argumentierst fast wie meine Frau ich kenne das also sehr genau. Und es ist auch gut das jemand die Dinge hier so Ausspricht. Doch sehe ich das nicht ganz so.
    Ich habe mich wirklich geändert und ja es ist spät wir sind 16 Jahre zusammen und 7 Jahre davon musste sie eine so schwere Zeit mit einem Alkoholiker mitmachen. Doch Alkoholismus ist eine Krankheit und diese habe ich aus eigenem Antrieb bekämpft. Mein frau sagt das ja auch das sie stolz auf mich ist und es merkt das ich wie früher, vor dem alkohol bin mich also um 180 Grad gedreht habe.



    Würde ich mich Scheiden lassen würde ich ja genau das Gegenteil von dem machen was ich machen sollte. Ich würde sie im Stich lassen. Das kann ich ihr nicht antun. Wir haben auch Schulden wo beide den Kopf für herhalten müssen. Und ja das klingt so als wäre sie von mir Abhängig und das aus finazieller Sicht. Was mir garnicht passt und das kann man auch nicht einfach ignorieren. Wir haben schließlich zusammen ein Leben aufgebaut.

    Sie wäre auch bereit eine Paartherapie zu machen. Das sollten wir auch tun!

  7. #15
    Registriert
    Registriert seit
    30.01.2019
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Bin Verzweifelt, Betrug und andere Probleme

    Eine Paartherapie ist eine gute Idee. Aber macht sie auch eine für sich?

    Es mag dir so vorkommen als ob ich deine Nase immer wieder in deine Fehler reindrücken wollte, aber mein Punkt ist ein anderer. Nur weil der Alkoholiker seine Sucht in den Griff bekommen hat, ist nicht plötzlich auch sein Umfeld geheilt. Co-abhängig zu sein ist ebenfalls eine Krankheit und die Effekte davon sind ganz sicher noch nicht vorbei. Die Frage ist, bist du auch bereit die Konsequenzen zu tragen und "gestattest" deiner Frau ebenfalls krank zu sein? Sogar für sieben Jahre, nur als Beispiel?

    Denn dieser Thread sieht für mich nicht danach aus. Es sieht für mich aus nach: "Ich war krank, aber ich habe es alleine gemeistert!" (War deine Frau nicht auf deiner Seite, in dieser Zeit?) "Und nun ist meine Frau undankbar, obwohl ich mich so verändert habe!" (Bei dir war es eine Krankheit, bei deiner Frau soll es Charakterschwäche sein?)

    Hast du dich mit den Nachwirkungen auseinandergesetzt? Also die Effekte auf die Psyche deiner Frau?

    Meine Mutter und mein Stiefvater sind schwer alkoholkrank. Ich weiß, dass in ihrer Therapie (die sie abgebrochen haben) mit ihnen darüber gesprochen wurde welchen Effekt das auf ihr Umfeld hat. Leider haben sie das ignoriert und waren vollständig auf sich fokussiert. Meine Geschwister, die Ex-Partner der beiden und ich leiden unter dem zerstörten Selbstwertgefühl und der allgemeinen Unsicherheit heute noch, Jahre nachdem wir uns weitgehend distanziert haben.
    So etwas zu erleben lässt ein Loch in einem entstehen, das man (vergeblich) mit Zuneigung von Außen zu füllen versucht.

    Wenn du das mit deiner Frau nicht durchstehen kannst, dann solltest du sie besser gleich verlassen. Bevor es auf deiner Seite in Frustration und Wut umschlägt. Findet einen Weg die Schuld auszusetzen oder aufzuteilen. Damit sie Zeit hat gesund zu werden ohne dass ihr Dinge an den Kopf geschmissen werden, wie es hier einige in dem Thread getan haben.

    Trotz all dem Negativen, das ich geäußert habe, möchte ich aber sagen, dass ich hoffe ihr findet einen Weg in Liebe zusammen zu bleiben. Was du geschafft hast ist für dich ein Grund stolz zu sein und auch deine Frau meint das ganz bestimmt ernst. Du gibst auch anderen Hoffnung und ich wünsche euch alles Gute.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Verheiratet, verzweifelt, verliebt in eine andere Frau.
    Von xx_arachnias_xx im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2019, 01:09
  2. HIV und andere Probleme
    Von pr1ngle im Forum Liebe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.03.2018, 15:17
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 20:25
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 11:53

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige