Anzeige
Seite 3 von 10 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 50

Thema: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    17
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

    Wie soll ich es bitte beweisen das er mir die Karte gegeben hat und gesagt hat ich soll damit alle Rechnungen für den Hund bezahlen?
    Aber ich denke jeder normale Mensch kann es nachvollziehen das er mir die Karte gegeben hat!Ich meine wenn ich einfach so seine Karte wegnehme was mache ich damit ohne pin code?Von wo hätte ich denn sein pin wissen sollen?Bin doch keine Hellseherin!
    Und noch einmal das war nicht seine sondern unsere Geld!Ich werde noch verrückt wirklich

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert Avatar von serenity
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    im Südwesten, da wo Frankreich, Deutschland und die Schweiz zusammentreffen
    Beiträge
    33
    Danke gesagt
    39
    Dank erhalten:   22

    Standard AW: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

    Leider ist es manchmal so, dass man sich mit der Wahrheit keinen Gefallen tut.
    In diesem Fall würde ich den Termin bei der Polizei morgen absagen und mir gleich einen Anwalt suchen. Erst nach einer Beratung durch diesen würde ich eine Aussage machen.

    Retten kann das Ganze nur Dein Freund. Er soll unbedingt zur Polizei und seinen Fehler eingestehen. Wenn er will, dass Du seinen Fehler vertuschst und Dir selbst damit massiv schadest, ist er keine Gefühle wert. Natürlich passiert Dir was, wenn Du das nun zugibst, was denkt Dein Freund nur??! Das ist sowas von egoistisch.

    Rechtlich ist es so, dass man nicht mit der Kreditkarte einer anderen Person bezahlen darf, das ist tatsächlich Kreditkartenbetrug, auch wenn man die Karte vom Karteninhaber überlassen bekommen hat (für solche Situationen kann man sich auf der Bank eine Partnerkreditkarte holen, dann hat man derartigen Ärger nicht). Ich denke, wenn er den Fehler auf sich nimmt, wirst Du evtl. so davon kommen. Steck deine Energie also zuerst in Überredung Deines Freundes, dass er seinen Fehler gesteht, und wenn das nichts bringt, sag den Termin bei der Polizei morgen früh gleich ab und geh zum Anwalt. Dieser sagt Dir dann genau, wie Du Dich verhalten sollst, also wie Du Dir selbst am wenigsten schadest.

    Ach, und es tut mir echt leid für Dich, solche Freunde braucht wirklich keiner.

  4. #13
    Registriert Avatar von Yang
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.825
    Danke gesagt
    2.267
    Dank erhalten:   1.777

    Standard AW: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

    Dein Freund hätte sich wirklich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, seinen Irrtum sofort zu zugeben.
    Ich verstehe nun nicht, warum er es Dir anhängen will. Was ist da los bei Euch?
    Auch wenn es EUER gemeinsames Geld war, die Karte läuft aber auf SEINEN Namen. Und nun kannst Du es drehen wie Du willst, es bleibt an Dir alleine hängen. Wenn er weiterhin darauf besteht bestohlen worden zu sein, musst Du das Gegenteil beweisen. Wenn Du das nicht kannst, wird es ewig und für immer an Dir haften bleiben.
    Dann giltst Du als Kriminelle.
    Der König sprach zum Bischof: Halt Du sie dumm, ich halt sie arm.

    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.
    Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht.
    Albert Schweitzer

  5. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    17
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

    Er hat mir jetzt vor kurzem gesagt das er damals wo er zu Polizei gegangen ist wo er die Anzeige zurückgezogen hat müsste er doch eine Erklärung abgeben!
    Er wollte nicht zugeben das er zu faul war alle Rechnungen durchzuschauen oder mich zu fragen damals,er wollte sein Fehler nicht zugeben und er wollte nicht vor der Polizei als Blödmann da stehen das er umsonst eine Anzeige gemacht hat!
    Er hat einfach gesagt ja er will die Anzeige zurückziehen weil seine Lebensgefährtin(ich)
    das Geld abgehoben hat aber er hat davon ja nicht gewusst,und das ich Angst hatte ihm das zu erzählen aber ich hab eh nur die Rechnungen für unseren Hund bezahlt er hat alle Rechnungen gesehen,stimmt alles haargenau und passt alles!
    Ich hab so mit ihm gestritten vorher,hab ihm gefragt wie er es überhaupt sowas behaupten könnte wie er sowas lügen könnte
    Hab ihm gesagt er soll eine Aussage machen und die Wahrheit erzählen!
    Er hat mir dann gesagt er wäre doch dumm sowas zu machen er würde dadurch doch eine Strafe bekommen das er eine Falschaussage gemacht hat!Und ich soll nicht wieder so gescheit sein und immer alles besser wissen ich soll einfach seiner Version auch Aussagen mir wird eh nichts passieren und ich soll mir deswegen bitte nicht in die Hose machen wegen dieser Kleinigkeit!
    Hab dann ihm gesagt das er das vergessen kann ich werde die Wahrheit sagen!Und ich hab sowas nach 16 Jahren nicht erwartet das er mir solche Probleme macht obwohl ich unschuldig bin!
    Ich werde mich von ihm trennen mir reicht es!

  6. Für den Beitrag dankt: Abendsonne

  7. #15
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    890
    Danke gesagt
    417
    Dank erhalten:   346

    Standard AW: Lebensgefährte will mich zu Falschaussage zwingen!

    Du schreibst etwas wirr.
    Kann ein Klinikaufenthalt für einen Hund für mehrere Tage mehrere tausend Euros kosten? Mehrere Hundert Euros - so kenne ich das, aber mehrere Tausend?

    Nun fehlen 1800 € auf seinem Konto - du schreibst, du hättest mit Karte bezahlt. Dann steht doch auf den Auszügen an wem das Geld ging. Also auch für ihn ersichtlich.

    Der Polizist wird dir immer zu einem Anwalt raten - ein ganz normaler Vorgang, Aussage gegen Aussage. Er nimmt den Vorgang ohne jede Würdigung auf und gibt diesen zur Bearbeitung an den Staatsanwalt.
    Du könntest deinen Freund in diesem Zusammenanhang auch anzeigen. Üble Nachrede, falsche Verdächtigung

    Unabhängig ob die Anzeige deines Freundes berechtigt ist oder nicht, muss der Polizist diese Anzeige entgegen nehmen- alles weitere obliegt der Staatsanwaltschaft.
    Ich kann dir nur raten, bleib bei der Wahrheit.

    Logischerweise läuft die Rechnung des gemeinsamen Hundes auf dich, da du mit dem Hund in der Klinik warst.

    PIN Nr.: dasselbe wird der Staatsanwalt sich auch fragen. Woher wenn nicht von ihm? Und warum wartet dein Freund eine Ewigkeit, schaut nie auf seine Kontoauszüge?
    Da hast du ein tolles Prachtexemplar von Partner. Der bekäme von mir einen Tritt in den Allerwertesten und gut wär es.

    Glaub mir eines: bei der Geschichte kommt nichts raus. Bleib cool und bei der Wahrheit.
    Natürlich könntest du vor deiner Aussage Rat beim Rechtsanwalt einholen. Wenn du dir unsicher bist, dann mache nur Angaben zu deiner Person und nicht zur Sache; sondern bespreche dich vorher mit dem Anwalt.
    Ansonsten kannst du auch die Wahrheit sagen und wenn wirklich die Staatsanwaltschaft die Angelegenheit nicht einstellt, kannst du immer noch zum Anwalt gehen.

    Das einzige was ich dir rate: wenn du bei der Polizei Angaben zur Sache machst, lies es genau durch ehe du unterschreibst. Unterschreibe nicht irgendwas, was der Polizist dir vorsetzt, sondern lese sehr genau und bestehe notfalls auf eine Änderung.
    Aufgrund deiner Aussage wird der Staatsanwalt tätig. Manche Polizisten drücken sich unglücklich aus und schon bist du der Gearschte....
    V.G

  8. Für den Beitrag danken: Maya111, Metallworker

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 10:33
  2. Mein Lebensgefährte kontrolliert mich
    Von kirsche27 im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 20:33
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 18:03
  4. Zu allem muss ich mich zwingen
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 17:16
  5. Kann man mich in ein Internat zwingen?
    Von Alex1770 im Forum Schule
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 23:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige