Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 25

Thema: 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ....

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    31.01.2016
    Beiträge
    65
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   3

    Standard 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ....

    Hallo zusammen,
    ich hoffe ihr hattet bisher alle ein schönes erholsames Wochenende.

    Gerne möchte ich nun (wieder) einen ähnlichen Beitrag veröffentlichen, wie es schon der ein oder andere Nutzer vor mir getan hat.....
    (Ich kann mich an meinen alten Beitrag gar nicht mehr erinnern?! )

    Wie dem auch sei...,
    heutzutage scheint es für manche Menschen von uns schwierig zu sein sich zu verblieben bzw. die richtige Partnerin zu finden.

    Tatsächlich habe ich "in den letzten 28 Jahren" nur sehr wenig Erfahrungen sammeln dürfen, was die Thematik Liebe, Sexualität, Geborgenheit und alles andere was dazu gehört angeht .

    Teilweise war mir diese Unerfahrenheit/Unwissenheit total egal,
    aber je Älter man wird desto mehr sehnt man sich irgendwie danach (zumindest ich).

    Zu mal man im Bekannten- und Freundeskreis mitbekomment, wie viele eine Beziehung führen, etwas miteinander unternehmen (Urlaub etc.) oder sogar heiraten bzw. Kinder kriegen.

    Solche Ereignisse gehen dementsprechend nicht mehr so ohne weiteres an mir vorbei, denn auch ich bin ein Mensch mit Gefühlen, Bedürfnissen, Träumen und Wünschen.

    Natürlich kann man es nicht erzwingen,
    diese Phase hatte ich sicherlich auch schon und es war total ungesund bzw. frustrierend....

    Aber wie lernt man heutzutage jemanden kennen?
    Es ist wirklich sprichwörtlich die "Nadel im Heuhaufen"

    Überlässt man es dem Zufall/Schicksal/Glück?

    Oder geht man lieber aktiv auf die Suche?
    Sprich beispielsweise über Datingapps wie Tinder, Lovoo etc., in Bars, auf Partys oder was auch immer?

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass diese Apps meinen Frust bzw. meine Unsicherheit teilweise noch mehr gestärkt haben....

    Dort erlebt man erstmal wie schnell man ersetzbar bzw. vergessen ist (aus den Augen aus dem Sinn).
    Als durchschnittlicher/normaler junger Mann hat man dort unendlich viel Konkurrenz und als einigermaßen attraktive junge Frau freie Auswahl....

    Auch ich habe sehr viele tolle/interessante und sympathische Gespräche führen dürfen....
    Aber mehr ist es nie wirklich geworden, denn heutzutage schreibt irgendwie jeder/jede mit mehreren gleichzeitig und es wird immer jemand "besseres" geben (liegt natürlich im Auge des Betrachters)

    Dementsprechend ist meine Unsicherheit/Frustration etc. mit jedem mal größer geworden, sei es wegen meiner Körpergröße (1,64) oder was auch immer mir letztendlich "das Genick gebrochen hat"

    Es ist wirklich so, als ob sich jeder nur das "beste Stück Fleisch" heraus sucht, wie auf einem Basar....
    Gefühlt finde ich diese Vorgehensweise/dieses Muster aber auch in der Realität, denn auch Facebook, Instagram oder was auch immer tragen dazu bei, dass wir extrem oberflächlich werden und uns total beeinflussen lassen....

    Des Weiteren bin ich einfach nicht der extrovertierteste Typ und Partys kann ich einfach nichts abgewinnen, wo jeder versucht besser als der andere zu sein und es dann gar nicht mehr der Realität enspricht .

    Außerdem stört mich dieser extreme Männerüberschuss....

    Natürlich wird es unter anderem auch an meiner Unsicherheit/Unerfahrenheit, Ausstrahlung und manchmal auch an meinem "Beuteschema" liegen.

    Und manche sind einfach attraktiver als andere...

    Tatsache ist, dass ich sowohl in der Studienzeit, während der Arbeit, meinen Hobbies oder meinen ehrenamtlichen Arbeit letztendlich immer nur "gefriendzoned" wurde und werde.

    Teilweise werde ich vermutlich auch "gewisse Zeichen" nicht gedeutet haben.

    Wirkliche Intimität, geschweige denn Sex hatte ich noch nie....
    Zugegebenermaßen hatte ich mal mit der ein oder anderen Frau etwas mehr Körperkontakt und man hat sich mal geküsst (dies trifft auf 3 Frauen zu), also immerhin habe ich schon die ein oder andere Erfahrung machen dürfen und habe somit natürlich auch "Lust auf mehr bekommen" (dies mein ich nicht unbedingt sexuell).

    Andere haben gefühlt jede Woche jemand anderes, sicherlich ist sowas erstrebenswert?
    Ich denke nicht und so möchte ich auch gar nicht sein bzw. werden, aber es ist einfach frustrierend zu sehen.

    Habt ihr eventuell noch sinnvolle Tipps, Vorschläge oder Meinungen?
    Klar ist 28 Jahre noch kein Alter und vieles ist heutzutage auch mehr "Schein als Sein", dennoch kommt manchmal auf dumme Gedanken.....

    Ich hoffe ich wirke jetzt nicht zu verzweifelt, gerne könnt ihr mir meine "Fehler" aufzeigen oder mir Verbesserungspotenzial nennen.

    Sollte etwas unklar sein, lasst es mich einfach wissen .

    Vielen Dank

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    nähe Osnabrück
    Beiträge
    109
    Danke gesagt
    36
    Dank erhalten:   24

    Standard AW: 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ...

    Zitat Zitat von Student123 Beitrag anzeigen
    heutzutage scheint es für manche Menschen von uns schwierig zu sein sich zu verblieben bzw. die richtige Partnerin zu finden.

    Das ist in der Regel immer "schwierig", Du solltest nicht andere als Konkurrenz sehen. Jeder hat sein Leben und es gibt hier zu Land garantiert genug Frauen - auch das die passende für Dich dabei ist. Es geht nicht darum "ein Stück Fleisch" im Gerangel noch abzubekommen - und Tinder & Loovoo soltest Du meilenweit verachten und umgehen.

    Hier auf der Seite in >Sie sucht< - habe ich meine (feste) Freundin gefunden. Das besondere hier: Es geht eben nicht um die vorrangige Foto-Selbstdarstellung (wie auf anderen Seiten), sondern man schreibt sich erstmal nur. Daran merkt man dann ob erst mal das Grobe funktioniert. Und dazu gehört: das beide sich auch regelmäßig Antworten und das immer wieder Themen da sind. Dann folgen Telefonate, Austausch von Fotos, Treffen, etc...

    Man merkt - immer mehr ob es eben passt oder nicht - und dazu gehört wichtigster Weise - ob man innerlich etwas für die andere Person empfindet. Wenn das alles da ist (und auch bleiben will), dann kann es auch sinnvoll weiter gehen, wie das man auch intim wird. Macht man die Schritte anders herum und landet vorschnell im Bett, dann stellt man "nach dem Spaß" evtl. fest - oh - mit dem Partner mag ich ja gar nicht zusammen sein - weil man das auch vorher nicht erprobt hatte...

    Dann kann es durchaus sein, weil ja die Nähe schon gebildet ist - das ein gemeinsames "Aushalten" erstmal gebildet wird, das aber zumeist zumindest von einem Partner innerlich schon abgehakt ist - und dann geht es zu Ende...

    Und das Ende einer Beziehung ist dann oft besonders schmerzlich, vor allem wenn sogar Kinde dadurch gekommen sind...

    Also: erstmal - wenn man die Richtige kennenlernen will - nicht solche Fleischmarktseiten wählen und ja, Du solltest aktiv werden, denn den Zufall oder das Glück, also das ist ja nicht so das Du "einen 100er auf der Straße dann siehst" und den mitnehmen kannst. Wenn meine Lady nicht hier inseriert hätte, dann hätte ich Sie auch nicht kennenlernen können und wenn ich es nicht ernst mit ihr gemeint hätte (und viele Unternehmungen getan hätte), dann hätte Sie sich nicht für mich interessiert...

    Das Oberflächliche ist wirklich zu vernachlässigen: stelle Dir mal vor Du siehst eine sehr attraktive Dame und nur mal theoretisch lässt Sie sich auf ein Date ein und es kommt so das ihr befreundet werdet. Was nützt Dir das Äußere, wenn die Dame voll stressig für Dich ist und Du Dich nicht wohl fühlen kannst, weil Sie dauern auf Partys möchte und anderen Kerlen um den Hals fällt, solche Personen gibt es. Und Du fühlst Dich dann nicht wohl...

    Oder wenn es eine so selbstständige Person ist, das Sie dauernd im Stress steht und kaum Zeit für die Beziehung hat. Dann fühlt man sich wie das 5. Rad am Wagen (überflüssig und sinnlos)…

    Meine Freundin passt zu mir und ich kann mich mit ihr wohlfühlen, dennoch bringt das Leben immer Schwierigkeiten mit sich und das kann man nie und in keinem Fall und für niemandem ausklammern...

    Ich an Deiner Stelle würde die Sache ernst nehmen. Du musst bereit sein auch Dich auf eine lange Suche einzustellen und einfach nicht aufgeben - aber was noch viel wichtiger ist sind zwei Dinge:

    - Locker bleiben und notfalls loslassen (Denn wie Du sagtest: nein, man kann es nicht erzwingen)
    - und nicht die ersten Bauchgefühle und Aufregungen und Freuden mit Liebe verwechseln, Liebe hat einen ewig wirkenden Tiefgang (da weiß man das man die Person immer lieben wird und das weiß man nicht innerhalb so ganz kurzer Zeit, dafür muss schon ein Bisschen was passieren - aber vor allem braucht es dafür die richtige Person und der Glücksfall ist dann wenn die andere Person auch so denkt)

    Grüße,
    Takita

  4. #3
    Registriert Avatar von Johnny_B
    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    5.223
    Danke gesagt
    2.098
    Dank erhalten:   1.517

    Standard AW: 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ...

    Zitat Zitat von Student123 Beitrag anzeigen
    Gerne möchte ich nun (wieder) einen ähnlichen Beitrag veröffentlichen, wie es schon der ein oder andere Nutzer vor mir getan hat..... (Ich kann mich an meinen alten Beitrag gar nicht mehr erinnern?! )
    Dann lies doch noch mal nach

    Mit 30 nimmt die Bedeutung der körperlichen Attraktivität langsam ab und Status und Beruf des Mannes werden wichtiger. Nicht selten haben Frauen dann schon ein Kind von einem in ihren Augen attraktiven Mann und suchen einen zuverlässigen Ernährer. Hast du einen guten Beruf, dürftest du also bald gute Chancen haben. Dann bist du nämlich auch Konkurrenz.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    09.08.2019
    Beiträge
    107
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   52

    Standard AW: 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ...

    Frauen suchen also einen Ernährer...wow, willkommen im 19. Jahrhundert. Eine Frau die was aus sich hält sucht keinen Ernährer, sondern einen gleichberechtigten Partner, der nicht dafür da ist, sie zu finanzieren, denn sie verdient ihr eigenes Geld und braucht keine Sugar Daddy. Wenn eine Frau einen Ernährer sucht, weil sie mit sich selbst nicht klar kommt, dann würde ich einen großen Bogen um sie machen. Zudem sind Beziehungen ja heutzutage meist nichts Lebenslanges mehr, sondern man muss sich dessen bewusst sein, dass eine Beziehung auch mal irgendwann wieder vorbei sein kann. Daher sollte man nicht denken "ich muss die Richtige finden", sondern halt eine, mit der man sich versteht, die man attraktiv findet, die zu einem passt und ob man dann 5 Jahre später noch zusammen ist, steht auf einem anderen Blatt. Es gibt weder Traumfrauen noch Traummänner, sondern Menschen mit ihren jeweiligen Eigenheiten und die passen mal mehr, mal weniger gut zu einem.

    Ich finde Online-Börsen gar nicht so schlecht. Ich lerne da ab und zu jemanden kennen. Ok, da herrscht Männerüberschuss, aber deswegen ist es für Männer ja nichts aussichstlos. Hab erst letzte Woche zwei Männer gedatet, die ich über ein solches Netzwerk kennengelernt habe. Also zum Schließen von Bekanntschaften ist das meiner Meinung nach eine gute Sache. Ob dann mehr daraus wird, ist eine andere Frage, aber reines Kennenlernen funktioniert zumindest für mich auf diese Weise gut. Mir laufen im echten Leben gar nicht so viele Männer über den Weg, die ich ansprechen könnte. Oder zum Flirten üben ist das auch gut; man lernt mit der Zeit, was gut ankommt und was nicht und da ja alles nur online ist, ist es auch nicht so schlimm, wenn man mal was Falsches sagt. Dann probiert man es eben beim Nächsten.

  6. Für den Beitrag dankt: roman12

  7. #5
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    4.565
    Danke gesagt
    3.776
    Dank erhalten:   4.028

    Standard AW: 28 Jahre - Unerfahren, Unglücklich, Jungfrau, noch nie eine Beziehung geführt ...

    Ich würde da pragmatisch rangehen - bei den mainstream-Partnerbörsen hast du wenig Chancen, da du objektiv kleiner bist als die Konkurrenz. Ich würde in den passenden Gefilden suchen. Bei "Himmlisch plaudern" gibt es beispielsweise eine Gruppe für kleinere Singles und bei Gleichklang auch.
    Es bringt nichts, seine Zeit bei tinder & co. zu verschwenden.

  8. Für den Beitrag dankt: roman12

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.08.2019, 21:09
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 14:05
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 03:12
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 08:34
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 21:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige