Anzeige
Seite 2 von 6 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 29

Thema: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

  1. #6
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    3.517
    Danke gesagt
    3.024
    Dank erhalten:   3.039

    Standard AW: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

    Ist das Kind denn schon da?

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    Ist das Kind denn schon da?
    Ja seit einem Monat ca.

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    154
    Danke gesagt
    27
    Dank erhalten:   52

    Standard AW: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

    Puh, nicht einfach.

    Ich glaube, da kann man einfach nicht objektiv antworten. Ich würde nicht bei jemanden bleiben, den ich nicht liebe. Ein guter Vater kann man trotzdem sein und die Familie unterstützen. Ich denke sogar, dass das oft für das Kind besser ist.
    was mich aber mehr als verwundert: Deine Therapeuten haben dir wirklich Ratschläge gegeben wie „Bleiben Sie“. Also so direkt?
    Ich kenne mich ein klein wenig mit Therapie und so aus und soweit ich weiß, ist es ein Tabu, so direkte Ratschläge zu geben. Man stellt vielmehr fragen, um gemeinsam herauszufinden, was der Patient wirklich möchte oder auch, um falsche Motive o.ä. zu ermitteln. Aber wirklich so Ratschläge a la „Sie sind jetzt Vater, also stehen Sie zu Ihrer Familie.“ das geht ja eigentlich gar nicht. Auch in die andere Richtung würde das natürlich nicht gehen.
    war das echt so krass oder habe ich das missverstanden?

  5. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

    Zitat Zitat von Saskia05 Beitrag anzeigen
    Puh, nicht einfach.

    Ich glaube, da kann man einfach nicht objektiv antworten. Ich würde nicht bei jemanden bleiben, den ich nicht liebe. Ein guter Vater kann man trotzdem sein und die Familie unterstützen. Ich denke sogar, dass das oft für das Kind besser ist.
    was mich aber mehr als verwundert: Deine Therapeuten haben dir wirklich Ratschläge gegeben wie „Bleiben Sie“. Also so direkt?
    Ich kenne mich ein klein wenig mit Therapie und so aus und soweit ich weiß, ist es ein Tabu, so direkte Ratschläge zu geben. Man stellt vielmehr fragen, um gemeinsam herauszufinden, was der Patient wirklich möchte oder auch, um falsche Motive o.ä. zu ermitteln. Aber wirklich so Ratschläge a la „Sie sind jetzt Vater, also stehen Sie zu Ihrer Familie.“ das geht ja eigentlich gar nicht. Auch in die andere Richtung würde das natürlich nicht gehen.
    war das echt so krass oder habe ich das missverstanden?
    Also die erste Frau war keine Therapeutin, sondern eher eine Beraterin in einer Einrichtung. Sie riet mir, meine Frau zu verstehen, dass sie ausbrechen wollte und ihre Bedürfnisse ausleben wollte... klang im ersten Moment sehr einleuchtend, aber im Nachhinein bin ich der Meinung, dass so eine miese Art von Lug und Betrug nicht einfach so zu rechtfertigen ist.
    Die zweiten Therapeuten bzw Berater, wollten unbedingt die Ehe retten und schlugen das mit dem Neustart vor, wollten mir Tipps geben, damit klarzukommen. Probleme aufgearbeitet, hat man jedoch nicht, nur beiseite geschoben. Irgendwie war ich immer der Blöde, der zurückstecken muss, weil er Vater wird. Ich bin ganz ehrlich, für mein Kind würde ich wirklich sehr viel Sch... fressen. Aber ist es das Wert, das Risiko einzugehen nie wieder richtig glücklich und unbeschwert in der Ehe zu sein? Aber vielleicht täusche ich mich ja und ein Kind zaubert die Welt wieder in Ordnung... was mir bei dem Schlafentzug und dem Geschrei derzeit gerade ein wenig Zweifel aufkommen lässt. Die erste Zeit ist schon hart... aber wird es danach wirklich besser?

    Für mich wäre einfach interessant zu hören, wie ihr darüber denkt. Am liebsten von Leuten, die ähnliches erlebt haben und damit umgehen mussten. Habt ihr es geschafft, oder sollte ich besser jetzt die neue Chance ergreifen, um später nicht wieder auf die Fresse zu fallen?

    Ich muss dazu sagen, dass ich wohl in dieser Ehe verblieben wäre, auch wenn es hart geworden wäre... nur diese Frau, hat mir so viel gegeben und will unbedingt eine Zukunft mit mir. Ich bin ihr absoluter Traummann. Da überlegt man sich das natürlich genau, ob ein Neuanfang vielleicht besser wäre. Auch beruflich würde sie mit mir an einem Strang ziehen und in meiner Firma arbeiten, sich voll nach mir richten, was meine Zukunftsängste eliminieren würde.

    Doch dann sehe ich immer wieder meine kleine Tochter und mache mir Vorwürfe, dass ich ihr ihre Zukunft nehmen würde ohne Vater, der immer da ist. Es ist zum verrückt werden...

  6. #10
    Registriert
    Registriert seit
    30.04.2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    515
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   135

    Standard AW: Frau mehrfach Fremdgegangen vor 2 Jahren - gehen oder bleiben trotz Baby?

    Die Lösung ist doch ganz einfach, offene Ehe oder Patchworkfamilie wie das heißt. Sie kann PAP mit wem sie will und du kannst auch machen was du willst. Zu Hause habt ihr euch alle lieb und fertig. Deiner Freundin verklickerst Du das gleiche. Wenn sie dir die Pistole auf die Brust setzt, dann musst du dich entscheiden. Dann wirst du deine Firma auseinanderdividieren, Haus und Hof ebenfalls und einer muss ausziehen. Man kann nicht alles haben.

  7. Für den Beitrag dankt: gigi2

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Gehen oder bleiben?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 20:51
  2. Bleiben oder gehen?
    Von Felicitas66 im Forum Liebe
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.10.2016, 13:39
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.09.2014, 15:50
  4. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 13:22

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige