Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 25

Thema: "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

  1. #1
    MAP
    MAP ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    03.07.2019
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

    Hi,
    ich muss mir das dringend von der Seele schreiben (im privaten Umfeld habe ich nur einen einzigen engen Freund eingeweiht):

    Ich bin (akutell eher war) mit meiner Freundin 8 Jahre zusammen. In letzter Zeit häuften sich die Anzeichen, dass ich hintergangen werde. Wie, mit wem und genau weiß ich nicht. Zur Info: Die Beziehung lief das ganze Jahr schon nicht mehr sonderlich gut.

    Darum bin ich auf der Suche nach einem bestimmten Detail (genauer: Eine Tankquittung, also an sich unverfänglich) an ihren Laptop gegangen, weil ich weiß, dass sie über Tankungen Buch führt. Zufällig bin ich auf ein Bild gestoßen, was meine Vermutung untermauert: Ein Bild aus August zeigt in ihrer Hand einen negativen Schwangerschaftstest. Natürlich weiß ich nicht, ob das IHR Test ist.

    Unterm Strich habe ich keinen einzigen Beweis, nur jede Menge Indizien und Verdachtsmomente. Auf Vorhalt (vom Bild an sich habe ich natürlich nichts erwähnt) beteuert sie, stets treu gewesen zu sein. Das Gegenteil ist nicht zu beweisen, mein Vertrauen aber erheblich erschüttert.

    Nun plagt mich ein schlechtes Gewissen, weil ich am Laptop war. Sollte sie recht haben, hätte ich einen unentschuldbaren Vertrauensbruch begangen. Wenn allerdings ich recht hätte, würde in euren Augen ein Vertrauensbruch den anderen rechtfertigen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    3.517
    Danke gesagt
    3.024
    Dank erhalten:   3.039

    Standard AW: "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

    Lieber TE,

    in deinem anderen Thema schreibst du, dass du bereits seit drei Jahren nicht mehr intim mit deiner Partnerin verkehrst, da du sie nicht sonderlich begehrst. Sie hingegen wünscht sich Kinder, die klassische Familie halt. Kinder ohne Geschlechtsverkehr ist jetzt...schwierig.
    Drei Jahre lang verschmäht zu werden, tut sicher weh.
    Redet ihr darüber?
    Erwartest du, dass deine Partnerin ebenso das Interesse an Sexualität verliert?

    Hier geht es um viel mehr, als einen Blick auf den laptop des anderen.
    Ihr müsst abklären, ob ihr noch die gleichen ziele und Sehnsüchte teilt.
    Wenn nicht, solltet ihr euch trennen.
    Besser allein, als lauwarm.

    (Außerdem hat sie dann noch die Chance, mit einem anderen mann Kinder zu bekommen. Wird zeitlich langsam eng, ihr seid ja keine 20 mehr.)

  4. #3
    MAP
    MAP ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.07.2019
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

    Danke, aber das war nicht die Frage. Zu deiner Erkenntnis sind wir (ich) auch schon gekommen. Und ja, wir haben darüber geredet. Das muss ich anerkennen, sie hat stets das Gespräch gesucht.


    Ich bräuchte nur eine "Einschätzung" in moralischer Hinsicht. Bezüglich meiner "Verfehlung"....

  5. #4
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    3.517
    Danke gesagt
    3.024
    Dank erhalten:   3.039

    Standard AW: "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

    Gemessen an der Gesamtsituation war der Blick in den laptop sicher nicht schön, aber meiner Ansicht nach menschlich/zu verzeihen. Du machst dir berechtigterweise Sorgen um den Stand eurer Beziehung. Es wäre nämlich ebenfalls menschlich und verzeihlich, wenn sie sich einen anderen Partner zum Ausleben erotischer Wünsche suchen würde.
    Da du dies weißt, guckst du halt nach, um zu überprüfen, ob es schon so weit ist.

  6. #5
    Registriert Avatar von Reignoverme
    Registriert seit
    29.06.2018
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    314
    Danke gesagt
    55
    Dank erhalten:   292

    Standard AW: "digitaler" Vertrauensbruch, Meinungen?

    Also grundsätzlich find ich schnüffeln schei.e, soviel schonmal vorweg. Aber wenn man einen begründeten verdacht hat, bzw indizien darauf schließen lassen, das man grad hörner aufgesetzt bekommt, dann find ichs berechtigt, mal genauer nachzuforschen, ob da irgendwas läuft. Aber eben auch nur dann.

    Dauereifersucht und grundsätzliches vertrauensdefizit rechtfertigen kein dauergeschnüffel.
    W.A.S.P. - Miss you

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen/ Meinungen zu "Liebesratgebern"
    Von Ostergesetz im Forum Liebe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2018, 22:56
  2. Allgemeine Meinungen zum Thema "Cybersex" erwünscht...
    Von Sehnsüchtige im Forum Sexualität
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 14:29
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 15:55
  4. Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 15:37
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 01:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige