Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Extremer Liebeskummer nach Trennung

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard Extremer Liebeskummer nach Trennung

    Hallo, ich schreibe eigentlich nie in solche Foren, doch weil hier so viele nette Menschen so viele gute Ratschläge geben wollte ich meine Situation auch mal schildern. Mir geht es relativ schlecht. Ich habe großen Liebeskummer seit dem sich mein Freund vor 3 Monaten von mir getrennt hat. Wir waren 5 Jahre zusammen.


    Er lebt beruflich in einer anderen Stadt. In der Beziehung war er oft unglücklich und ist oft zu kurz gekommen. Ich war immer sehr in meinem Job involviert und habe ihn vernachlässigt. Als es mir irgendwann ziemlich schlecht ging habe ich ihn mit meiner Laune runtergezogen und nicht vor meinen Emotionen geschützt. Ich war ziemlich egoistisch und es tut mir heute unglaublich leid. Nach der Trennung war dann erstmal Funkstille und zwischendurch meinte er, dass er keine Freundin mehr will und mich nicht mehr liebt.


    Vor ein paar Wochen war er dann hier in der Stadt. Wir haben uns 2 mal getroffen, waren essen, etwas trinken und spazieren. Haben uns über viele Dinge unterhalten. Auch über uns. Nähe hat er bei den Treffen nie zugelassen. Er meinte aber, wenn wir füreinander gemacht sind, dann finden wir wieder zusammen. Und er meinte dass er erstmal eine Pause braucht bevor wir uns wieder annähern sollten. Das hat mir dann natürlich unglaublich Hoffnung gemacht. Beim letzten Treffen hatten wir bei der Verabredung Tränen in den Augen. Nun ist er wieder in seiner Stadt und ich hatte ihm einen lange Mail geschrieben über uns, meine Fehler und dass er sich melden soll, wenn er bereit ist an uns zu arbeiten. Er meinte er braucht ein wenig um zu antworten, bisher kam auch noch nichts zurück. Ist ca. eine Woche her.


    Ansonsten schreiben wir fast täglich und haben sogar telefoniert. Dabei reden wir nicht über uns sondern über Dinge die uns beide interessieren etc. Er schreibt mich auch von sich an und fängt andere Themen an, jedoch hört er nach ein paar Kurznachrichten auf zu antworten. Ich denke dann den ganzen Tag an ihn und gehe auf seine Social Media Kanäle (Ich weiß, großer Fehler, aber bisher habe ich das nicht in den Griff bekommen). Werde eifersüchtig und fange an ihn unglaublich zu vermissen. Ich habe das Gefühl nicht mehr wirklich mental gesund zu sein… ich habe absolut keine Kontrolle über meine Gedanken und komme nicht voran. Ende Oktober habe ich eine wichtige Prüfung für die ich mit dem Lernen weit hinterherhinke. Ich kann mich auf nichts konzentrieren und denke den ganzen Tag an ihn. So kenne ich mich garnicht. Ich bin unglaublich traurig und weiß nicht mehr so recht weiter…


    Ich würde mich unglaublich freuen, wenn wir uns bald wieder annähern, aber habe das Gefühl, dass das garnicht geschehen wird. Ich frage mich vor allem wie… Manchmal denke ich auch, dass ich sagen sollte dass ich es nicht schaffe mit ihm in Kontakt zu stehen und dass er ganz aus meinem Leben verschwinden soll, aber ich weiß nicht ob das etwas ändert an meinem miserablen Befinden.


    Vlt sollte ich die letzte Hoffnung einfach zerstören bevor sie mich zerstört. Gleichzeitig denke ich, dass ich noch auf die Antwort auf meine lange Mail warten sollte und mich erst dann zurückziehen, wenn da nichts klares drinstehen sollte.


    Habt ihr irgendwelche Tipps? Wie schätzt ihr das ein? Ich wäre euch unglaublich dankbar für die Hilfe!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   31

    Standard AW: Extremer Liebeskummer nach Trennung

    Liebe Josi, die Trennung tut mir sehr leid. Ich kann deinen Schmerz nachvollziehen. Du möchtest am liebsten die Zeit zurück drehen, um deine gemachten Fehler zu vermeiden. Leider funktioniert dies in der Realität nicht.

    Was ich gut finde: du hast deine Fehler erkannt und eingesehen. Leider hat sich dein Freund in der Zeit, in der du ihm nicht die Aufmerksamkeit entgegenbringen konntest, bereits emotional von dir entfernt. Er ist sehr verletzt und du musst ihm unbedingt Zeit geben, seine erlittenen Verletzungen zu überwinden.

    Was ich auch gut finde: du möchtest dich ändern. Leider schreibst du nicht, was konkret du ändern möchtest. Möchtest du weniger arbeiten, um mehr Zeit mit ihm zu verbringen? Warum war er bisher nicht so wichtig? Und warum soll er jetzt Priorität genießen? All das wird ihm auch nicht klar sein bzw. kann er sich möglicherweise gar nicht vorstellen, wie du verändert "aussiehst".

    Daher empfehle ich dir, dass du die Veränderungen unabhängig von ihm in Angriff nimmst. Lass Taten sprechen!

    Dazu bist du eifersüchtig. Auch dies ist eine sehr menschliche Empfindung, für die es aber auch Gründe in deinem Inneren gibt (Verlustangst und mangelnder Selbstwert). Hast du dich eventuell sehr über den Job definiert? Hat die positive Bestätigung der geleisteten Arbeit eine übergroße Rolle eingenommen?

    Lass ihn los. Er selber scheint es auch noch nicht zu können. Mit Loslassen meine ich nicht, aufhören ihn zu lieben. Das würde auch nicht funktionieren, denn Gefühle lassen sich nicht an- und abschalten.
    Vielmehr musst du ihm Raum geben, seine Verletzungen zu überwinden. Er sagt ja selber, dass er eine Chance sieht, wenn es das Schicksal so will.

    Also gib ihm Raum, zeige aktiv, wie du dich zum Positiven veränderst.

    Lauf ihm nicht hinterher, sondern respektiere seine Entscheidung. Er wird es mit Wohlwollen zur Kenntnis nehmen.

  4. Für den Beitrag dankt: josi92

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    31.07.2019
    Ort
    Vulkan
    Beiträge
    82
    Danke gesagt
    33
    Dank erhalten:   31

    Standard AW: Extremer Liebeskummer nach Trennung

    Es tut mir leid, was dir passiert ist.

    Ich gebe hier meinen Sicht der Dinge wieder.


    Also. Erstmal sind fünf Jahre ja schon eine Zeit, man hat einiges zusammen erlebt und es ist meist auch etwas wie eine Freundschaft entstanden.
    Keiner möchte so etwas leichtfertig aufgeben.

    Für mich sieht es so aus, als ob er dich warmhalten will. Ob als Partnerin oder nur Freundin sei Mal dahin gestellt. Und selbst wenn nicht, er braucht Zeit zum Nachdenken. Wie viel lange?
    Wie lange würdest du auf ihm warten?
    Aktuell seid ihr getrennt, dh er könnte heute eine aufreißen und Spaß haben. Könntest du ihm das verzeihen, wenn er in ein paar Monaten oder einem Jahr wieder ankommt? Kannst du dir sicher sein, dass er nicht jetzt gerade eine Neue am Start hat? Und wenn es nichts wird kommt er zurück?
    Ich würde versuchen ihn so schnell es geht zu vergessen und vor allem keine Hoffnungen machen. Ich würde versuchen mich auf mein Leben zu konzentrieren, sprich Prüfungen bewältigen etc pp.
    Partner kommen und gehen, selten ist es für die Ewigkeit.
    Tu dir was Gutes, Lenk dich ab und schau nach vorne.
    Lass ihn nicht dein Leben bestimmen.
    Und wenn das Schicksal euch zusammen haben will, dann schafft es das auch.
    Alles Gute

    Geändert von *Moni* (15.08.2019 um 19:53 Uhr)

  6. Für den Beitrag danken: josi92, Paletti

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Extremer Liebeskummer nach Trennung

    Danke für eure Antworten! Das hat mir schon sehr geholfen!


    @Herzkasper
    Ich möchte vor allem mental mehr für ihn da sein. Ich hatte mich halt total über meinen Job definiert und für mich war alles andere irgendwie langweilig… Ich habe ihn sehr geliebt aber wahrscheinlich konnte ich ihm nicht mehr das Gefühl geben ihn wertzuschätzen. Dadurch dass ich mich über den Job definiert habe hatte ich mich natürlich auch vernachlässigt. Meine Persönlichkeit stand nur noch für den Job etc. Ich habe selbst gemerkt dass mir das selbst nicht gut tat, weil ich dann immer von meinem Chef und dem Arbeitsklima abhängig war. Sowas ist einfach ungesund, man braucht immer einen Ausgleich. Das habe ich verstanden. Priorität soll er sein, weil er eine Person ist mit der ich alt werden möchte und weil ich nun eine gesunde Beziehung zum Arbeitsleben habe und gelernt habe nicht so verbittert an die Sache zu gehen.


    @Moni
    Ja, das könnte ich ihm schon verzeihen, bzw. dürfte ich es ihm nicht übel nehmen, wir sind immerhin getrennt. Und vor allem habe ich den letzten Wochen auch sehr gespürt, dass ich mir wirklich vorstellen kann mit ihm mein Leben zu verbringen.. Für mich ist da auch ein Unterschied ob man mit Jemanden Sex hat oder für Jemanden Gefühle hat. Ich hätte gerne die Kraft und die Nerven länger auf ihn zu warten… Nur leider komme ich seit gut 4 Wochen nicht voran.


    Wahrscheinlich habt ihr Recht mit dem gehen lassen/los lassen, aber das ist nur so schwer… Wenn es so einfach wäre würde ich wahrscheinlich nie hier schreiben…. früher viel mir das wesentlich leichter… 1 Woche Liebeskummer aus dem ich dann doppelt so schnell wieder rauskam, mittlerweile geht es einfach nur bergab auch wenn ich schon versuche mich abzulenken nur irgendwie klappt das nicht, auch wenn ich mit Freunden rausgehe, versuche stundenlang beim lernen abzuschalten oder mich neuen Hobbys und Sportgruppen widmen. Habt ihr da Vielleicht noch Tipps wie man das besser in den Griff bekommt? Das scheint echt mein erster wirklich großer Liebeskummer zu sein.

  8. #5
    Registriert
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   31

    Standard AW: Extremer Liebeskummer nach Trennung

    Josi, das Loslassen dauert unterschiedlich lang. Je nachdem, wie sehr man emotional involviert ist, kann es viele Monate dauern.
    Du bist mit deinen vielen verschiedenen Aktivitäten auf dem richtigen Weg.

    Mit dem Loslassen beweist du ihm, wie sehr du ihn liebst. Nämlich so sehr, dass du ihm zugestehst, sein Leben so zu leben, wie er es sich wünscht. Ohne negative Gefühle, wie z. B. Wut, Hass oder Eifersucht.
    Wenn er Gefühle für dich hat, dann wird er sich von sich aus melden. Und wenn nicht, dann würde eine Beziehung ohnehin keinen Sinn machen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Trennung, Liebeskummer
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 23:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2015, 17:51
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 07:00
  4. Trennung-Liebeskummer
    Von Ratlose123 im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 10:04

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige