Anzeige
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 35 von 36

Thema: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

  1. #31
    Registriert
    Registriert seit
    10.03.2019
    Beiträge
    111
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   29

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Zitat Zitat von Dube7 Beitrag anzeigen
    Hi Dona

    Ja, ich denke, ein wenig Hoffnung ist irgendwie immer noch da.
    Ihr Statement war ja eigentlich ziemlich deutlich, wäre da nicht der Teil, wo sie gesagt hat, dass sie ebenfalls ein Kribbeln im Bauch hatte und starke Gefühle für mich. Das lässt mich einfach wissen , dass sie mich echt mag und die Anziehung da ist. Trotzdem klappt es nicht, eben wegen den Umständen. Es ist so eine typische "unmögliche Liebe"... für meinen Teil zumindest Es ist zwar ein Korb, aber irgendwie ein umstrittener.

    Ich kann mir aktuell noch nicht vorstellen, jemals wieder so extreme und schöne Gefühle für jemanden zu empfinden. Es passte halt einfach, vom körperlichen bis zum tiefen Charakter. Es war ein Feuerwerk mit Langzeitwirkung. Wie man so schön sagt, hat die Chemie einfach gestimmt.

    Ich vermisse sie ganz schrecklich und wünsche mir einfach, dass das weg geht, denn aus uns wird nichts, solange sie in dieser Situation ist (und wahrscheinlich auch ganz generell nicht). Das verliebt sein, kann man ja nicht einfach abstellen, ich weiss. Aber ich will auch nicht alles auf meine chemischen Prozesse im Gehirn abschieben... das wäre zu simpel.

    Ich mag es selber nicht, so zu jammern, aber das Forum hilft mir ziemlich gut...

    Grüssle
    Dube
    Hallo Dube7,

    sich bisschen ausheulen, finde ich nie verkehrt.
    Bestimmt mag sie dich auch, wieso auch nicht. Aber das nützt dir nicht. Auf sie zu warten wäre doch nur Zeitverschwendung, die könntest du viel sinnvoller nutzen, als mit Liebeskummer und quälende Ungewissheit, ob sie doch noch dir in die Arme läuft oder einen anderen.
    Solches ist oft auch etwas, was man sich selbst schön und vollkommen einredet.
    Die Realität, die du noch nicht siehst, ist eine andere. Sie ist nicht die einzige Frau auf diesen Planeten. Das darfst du dir nicht einreden. Schaf dir im Kopf Klarheit und lass keine wirren Gedanken "Liebeskummergedanken" zu
    Du wirst bestimmt irgendwann hinwegkommen und dich neu verlieben.
    Ich habe auch gedacht:"ich werde nie wieder glücklich sein und nie jemand lieben können". Hat sich als Blödsinn herausgestellt Das Leben ist voller Überraschungen.

    LG

  2. Anzeige

  3. #32
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    155
    Danke gesagt
    27
    Dank erhalten:   50

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Hey Dube,

    ich habe aber jetzt deine Geschichte gelesen und möchte nur sagen, dass ich dich total verstehen kann. Ich kann auch Mega schlecht loslassen, wobei ich bei mir aber auch festgestellt habe, dass ich sowieso anders ticke als die meisten.
    Wenn ich unglücklich verliebt bin, hilft mir eine Kontaktsperre am wenigsten. Mir hilft es sogar am meisten, wenn so viel Kontakt wie möglich besteht, man viel zusammen unternimmt, aber wenn halt das Sexuelle total ausgeklammert wird. Ist der andere dazu bereit, dann schwindet mein Liebesgefühl langsam aber sicher und ein rein freundschaftliches stellt sich ein. Daher komme ich ja auch nicht damit zurecht, wenn jemand den Kontakt zu mir abbricht. Da dir die Kontaktsperre auch nichts bringt, habe ich mich eben gefragt, ob das bei dir vielleicht auch so ähnlich ist. Hattest du denn schon mal beide Varianten?
    und kurioserweise kann ich auch deine Freundin (also das Ziel deiner Liebe) verstehen. Als mein Ex mit mir Schluss machte, wollte er zunächst auch keinen Kontakt. Erst nach einem halben Jahr war er zu einem Gespräch bereit. Ich habe gelitten wie ein Hund. Ich bin auch zum Psychologen, nichts half. Erst, als das Gespräch stattgefunden hat und wir jetzt auch wieder Kontakt haben, ging es mir besser und was diese Geschichte angeht, ist es auch besser geblieben. Heute weiß ich, dass wir nicht zusammen passen, bin aber unheimlich dankbar und froh, ihn als guten Freund behalten zu können. Wäre das nicht der Fall, würde es mir wieder schlecht gehen. Sehr ungewöhnlich, ich weiß...

  4. #33
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    19.05.2019
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Zitat Zitat von Dona8 Beitrag anzeigen
    Hallo Dube7,

    sich bisschen ausheulen, finde ich nie verkehrt.
    Bestimmt mag sie dich auch, wieso auch nicht. Aber das nützt dir nicht. Auf sie zu warten wäre doch nur Zeitverschwendung, die könntest du viel sinnvoller nutzen, als mit Liebeskummer und quälende Ungewissheit, ob sie doch noch dir in die Arme läuft oder einen anderen.
    Solches ist oft auch etwas, was man sich selbst schön und vollkommen einredet.
    Die Realität, die du noch nicht siehst, ist eine andere. Sie ist nicht die einzige Frau auf diesen Planeten. Das darfst du dir nicht einreden. Schaf dir im Kopf Klarheit und lass keine wirren Gedanken "Liebeskummergedanken" zu
    Du wirst bestimmt irgendwann hinwegkommen und dich neu verlieben.
    Ich habe auch gedacht:"ich werde nie wieder glücklich sein und nie jemand lieben können". Hat sich als Blödsinn herausgestellt Das Leben ist voller Überraschungen.

    LG
    Hi Dona

    Ja, ich weiss Ich glaube, irgendwie noch in einer Illusion gefangen zu sein. Dieses "Der Zeitpunkt stimmt nicht" lässt mich nicht wirklich in Ruhe. Einerseits denke ich dann immer, dass es plötzlich doch noch klappen könnte. Wenn wir den Kontaktabbruch allerdings durchziehen, haben wir ja keine Chance, das jemals herauszufinden. Andererseits denke ich auch "entweder will sie, oder sie will nicht"... unabhängig vom Zeitpunkt... das ist aber nicht so meine Art und nicht wirklich feinfühlig.

    Ich war schon ein paar mal kurz davor, den Kontakt wieder aufzunehmen. Ich habe zwar lange genug mit ihr Kontakt gehabt und ihr oft gezeigt, was ich will und empfinde. Aber auch nach Monaten hat das zu nichts geführt. Trotzdem habe ich so das Gefühl, nicht richtig zu kämpfen. Wobei "kämpfen" ja immer das falsche Wort ist - geduldig sein wäre hier vielleicht das bessere Wort.

    Du siehst, ich weiss nach wie vor nicht, ob der Kontaktabbruch das beste war.

    Zitat Zitat von Myristica Beitrag anzeigen
    Huhu,

    mir geht es da auch immer ähnlich wie Dir...

    "In Liebe loslassen" hört sich super an, aber ich kann das nicht...

    Auch alle anderen Ratschläge kann ich nicht umsetzen. Ich denke auch manchmal, dass da ein Störung vorliegt...

    Ich zwinge mich, viel zu unternehmen und abzulenken. Meine Arbeit weiter gut zu erledigen.

    Neu verlieben hilft am besten, wobei man ja dazu meist zu blockiert ist... Aber (in meinem Falle) Männer kennenzulernen, lenkt schon ein bisschen ab. Wobei Frauen zugegebenermaßen in dieser Hinsicht im Vorteil sind: die werden in der Regel angesprochen und müssen nicht aktiv werden. Durch positives Feedback steigt der Selbstwert und damit die Hoffnung, dass es irgendwann mal wieder funkt.

    Bei mir hat das Leid durchaus schon Jahre gedauert. Wenn man sich vorstellt, wieviel Lebenszeit man mit der sinnlosen Selbstzerfleischung verschwendet, ist das zum Heulen. Aber ich bin halt wie ich bin... seufz

    Vielleicht bekommst Du ja noch weitere Tipps...

    Viel Glück!
    Hey und danke. Wie bist du denn jeweils vorgegangen? Hast du den Kontakt dann jeweils abgebrochen oder aufrecht erhalten?

    Zitat Zitat von Saskia05 Beitrag anzeigen
    Hey Dube,

    ich habe aber jetzt deine Geschichte gelesen und möchte nur sagen, dass ich dich total verstehen kann. Ich kann auch Mega schlecht loslassen, wobei ich bei mir aber auch festgestellt habe, dass ich sowieso anders ticke als die meisten.
    Wenn ich unglücklich verliebt bin, hilft mir eine Kontaktsperre am wenigsten. Mir hilft es sogar am meisten, wenn so viel Kontakt wie möglich besteht, man viel zusammen unternimmt, aber wenn halt das Sexuelle total ausgeklammert wird. Ist der andere dazu bereit, dann schwindet mein Liebesgefühl langsam aber sicher und ein rein freundschaftliches stellt sich ein. Daher komme ich ja auch nicht damit zurecht, wenn jemand den Kontakt zu mir abbricht. Da dir die Kontaktsperre auch nichts bringt, habe ich mich eben gefragt, ob das bei dir vielleicht auch so ähnlich ist. Hattest du denn schon mal beide Varianten?
    und kurioserweise kann ich auch deine Freundin (also das Ziel deiner Liebe) verstehen. Als mein Ex mit mir Schluss machte, wollte er zunächst auch keinen Kontakt. Erst nach einem halben Jahr war er zu einem Gespräch bereit. Ich habe gelitten wie ein Hund. Ich bin auch zum Psychologen, nichts half. Erst, als das Gespräch stattgefunden hat und wir jetzt auch wieder Kontakt haben, ging es mir besser und was diese Geschichte angeht, ist es auch besser geblieben. Heute weiß ich, dass wir nicht zusammen passen, bin aber unheimlich dankbar und froh, ihn als guten Freund behalten zu können. Wäre das nicht der Fall, würde es mir wieder schlecht gehen. Sehr ungewöhnlich, ich weiß...
    Hey Saskia

    Genau... das weiss ich eben nicht. Meine Herzensdame ist über meine Gefühle aber nun genau im Bilde. Ich weiss nicht, ob ein normaler Kontakt überhaupt noch geführt werden könnte. Ich bin hin- und her gerissen, ob ich mich wieder melden soll. Das wäre auch kein Skandal und sie würde mich nicht abweisen, das ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass ich nicht weiss, ob das alles nur schlimmer macht.

    Ich war leider noch nie so verliebt, was es schwer für mich macht, alles richtig zu beurteilen.

    Die Tatsache, dass sie gesagt hat, auch etwas für mich zu empfinden und der Zeitpunkt einfach nicht stimmt, macht das alles extrem schwer. Den Kontakt jetzt zu unterlassen verbaut mir die Chance, dass wir zueinander finden könnten. Es verbaut mir auch die Chance, herauszufinden, wie sich das ganze ganz generell weiterentwickelt hätte.

    Aber jeder Ratgeber, jeder Kumpel und die meisten hier im Forum sagen, dass der Kontaktabbruch das beste ist.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 14:55
  2. Unterschied zwischen "verliebt" und "vernarrt" sein?
    Von none_of_this_is_real im Forum Liebe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 22:51
  3. Unglücklich "verliebt"?
    Von Noah im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 20:55
  4. "unglücklich verliebt"
    Von Unregistriert im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 17:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige