Anzeige
Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 36

Thema: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    19.05.2019
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Hallo zusammen

    Ich staune, wie schnell die Zeit vergeht.
    Seit das ganze mich aus der Bahn geworfen hat sind tatsächlich zwei Monate vergangen.

    Grund genug, wieder ein Update zu geben.

    Mittlerweile sind die Fronten klar, sie hat wieder Kontakt mir ihrem Ex, was ihr super gut zu tun scheint. Ich möchte das nicht werten, aber das stört mich natürlich und denke eigentlich auch, dass das ein Fehler ist. Aber das ist ein anderes Thema.

    Es geht mehr darum: Mit klaren Fronten meine ich, dass zwischen uns nichts ernstes entstehen wird und auf Spielereien habe ich keinen Bock. Auch Freundschaft+ wird daher kein Thema sein, das wäre mir einfach zu wenig.

    Der Kontakt zwischen uns wird immer weniger und ich bin an dem Punkt, wo ich glaube, sie ganz klar von meinem emotionalen Thron stossen zu müssen und sie langsam vergessen sollte. Thron trifft es auch sehr gut, denn ich fühle mich natürlich unterlegen und ganz ehrlich, mein Selbstvertrauen ist im Keller und ich kann mir heute nicht mehr vorstellen, was so eine tolle Frau von einem wie mir wollte. Und genau da fängt es natürlich an, das schaffe ich nicht wirklich.

    Sie ist immer noch täglich in meinem Kopf und die Gedanken an sie kommen sehr unangekündigt. Heute war ich z.B. im Fitnesscenter und auf einmal hatte ich sie wieder im Kopf und dachte an eine der vielen schönen Nächte... "Stopp!".

    Im Moment habe ich noch das Gefühl, dass sie die tollste Frau ist die es gibt und ich schaffe es nicht, mich von ihr emotional zu lösen. Andere Frauen interessieren mich so ziemlich gar nicht. Es sind die ganz typischen Punkte, welche mich gerade beschäftigen, in dieser "Trennung von einer nicht ausgelebten Liebe".

    Sie ploppt irgendwo auf (Instagram z.B.) und ich denke automatisch "wow... mit dieser Frau hatte ich kürzlich so eine tolle Bindung" und versuche es gleich wieder zu vergessen. Mittlerweile habe ich sie auf diesen Kanälen "stumm" geschalten.

    Ich sehe, dass sie mit vielen Leuten tollen und engen Kontakt hat und ein super soziales Leben führt. Das zu sehen, stimmt natürlich auch traurig, weil man kein Teil davon ist. Es ist sogar ein wenig Eifersucht dabei, da viele Freunde von mir in Beziehungen sind und ich leider sowieso im Abseits stehe und mir so ein Umfeld wie sie hat eigentlich auch wünsche (mal ganz egoistisch gesagt).

    Ich kann mir nicht vorstellen, sie ganz zu vergessen und wieder offen zu sein für was anderes. Dafür ist sie zu präsent und es fehlt wohl gerade etwas an Selbstliebe.

    Krass finde ich folgende Erkenntnis: Von diesen nun ca. 15 Wochen, ging es mir 11 schlecht und 4 davon waren mega euphorisierend und wunderschön. Nüchtern gesehen, wozu ich aber gerade noch nicht so fähig bin, müsste es doch "Klick" machen und die Sache wäre erledigt.

    Nun meine Frage: Wie komme ich aus dieser Spirale raus? Wie kann die wohl tollste Frau vergessen und wieder nüchtern denken und offen sein für neues und mich selbst lieben?
    Ich war ja auch schon verliebt gewesen... aber gerade so und mit so heftigen Nachwehen nach einer doch eher kurzen Zeit, hatte ich noch nie.

    Danke für eure Tipps und LG
    Dube

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    19.05.2019
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Hallo zusammen

    Ich wollte mal einen Blick zurück auf mein altes Thema werfen und staune, wie lange mich das schon begleitet.

    Ich versuche kurz zusammenzufassen, was in dieser Zeit alles passiert ist.

    Vor einer Woche habe ich ihr die Liebe gestanden, mit einem persönlichen Gespräch und einem langen Brief dazu. Sie war gerührt und musste fast weinen. Aber sie konnte da nicht so richtig reagieren. Nur, dass sie emotional noch immer an ihren Ex gebunden ist, sie aber ähnliche Gefühle für mich hätte. Diese aber nicht zulässt, solange sie das mit ihrem Ex nicht verarbeitet hat. Da weiss sie aber nicht, was passieren wird. Sie haben beide wieder Kontakt, sind aber nicht zusammen. Sie sagt, das einzige, was sich richtig anfühlt, ist es, diesen Ex irgendwie wieder in ihrem Leben zu haben. In welcher Verbindung auch immer. Ihrem Ex geht es genau so - und trotzdem sind sie kein Paar... was sehr komisch ist.

    Später diese Woche, schrieb sie mir dann sehr umfänglich, wie die ganze Situation ist. Ihr ging es in dieser Zeit (6 Monate) ohne Kontakt zum Ex, echt mies und sie hatte keinen Lebensmut mehr. Alles in ihrem Leben war scheinbar dunkel. Seit sie wieder Kontakt mit ihm hat, sei alles besser und sie will nicht wieder zurück in dieses halbe Jahr (emotional). Gleichzeitig schrieb sie, dass wenn das alles nicht wäre, sie sich mit mir eine schöne Beziehung hätte vorstellen können, dass das aber so nicht möglich sei. Sie will, dass es mir einfach gut geht und wir sollen nun das machen, was für mich am besten ist.

    Weigerlich, aber einsichtig, haben wir nun seit ein paar Tagen den Kontakt abgebrochen.
    Sie kann so schauen, was mit ihrem Ex passiert und ich schaffe es vielleicht, mich etwas zu distanzieren.

    Das fällt mir schwer, zu wissen, dass die Frau meiner Träume an mir interessiert wäre, aber es nicht klappt, weil eine alte Geschichte hängig ist oder plötzlich wieder aufblüht.

    Das Ganze ist echt mies und schwer zu verarbeiten - was hilft hier am besten? Von jemandem loskommen, in den man verliebt ist und weiss, dass einem diese Person auch toll findet, aber es trotzdem nicht zu einer Beziehung kommen wird ist es hammerhart.

    Ich weiss, das hört sich bestimmt so an, als würde sie mir was vormachen. Aber das stimmt nicht, sie war total ehrlich und ihre Nachricht war mehrere Seiten lang. Und sie musste beim Gespräch fast weinen, und Tränen sind ehrlich. Ich kenne sie ja nun auch gut genug, um das beurteilen zu können... bitte respektiert das

    Vielen Dank für ein paar Antworten

    LG
    Dube
    Geändert von Dube7 (01.09.2019 um 16:42 Uhr)

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    2.841
    Danke gesagt
    862
    Dank erhalten:   926

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    ganz ehrlich, vergiss sie.
    stell dir die geschichte mal so vor, dass dir das ein freund erzählt.
    das hat mir immer gut geholfen.
    ja, ich will gar nicht sagen, dass sie lügt. ich denke auch das sie irgendwas fühlt.
    aber die große liebe eben nicht. und das wünscht sich doch eigentlich jeder.
    einen menschen, der einen komplett liebt. es ist schon sooo viel zeit vergangen.
    aber sie geht immer wieder zurück, du bist halt nicht die liebe für sie.
    ich mein das nicht böse, aber verschwende nicht mehr zeit und deine gefühle.
    verarbeite doch erstmal selbst deinen liebeskümmer, statt auf sie zu warten, dass sie ihren ex vergisst.

  5. #14
    Registriert Avatar von Paletti
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    1.164
    Danke gesagt
    380
    Dank erhalten:   346

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Zitat Zitat von Dube7 Beitrag anzeigen
    Krass finde ich folgende Erkenntnis: Von diesen nun ca. 15 Wochen, ging es mir 11 schlecht und 4 davon waren mega euphorisierend und wunderschön. Nüchtern gesehen, wozu ich aber gerade noch nicht so fähig bin, müsste es doch "Klick" machen und die Sache wäre erledigt.

    Nun meine Frage: Wie komme ich aus dieser Spirale raus?

    Danke für eure Tipps und LG
    Dube
    11 Wochen ging es Dir schlecht und 4 Wochen Euphorie. Das klingt nicht sehr gesund.
    Geändert von Paletti (13.11.2019 um 15:17 Uhr)

  6. #15
    Registriert Avatar von Bodenschatz
    Registriert seit
    17.06.2018
    Ort
    Kreis Viersen Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    1.476
    Danke gesagt
    167
    Dank erhalten:   402

    Standard AW: Unglücklich verliebt in etwas "Unverbindliches"

    Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht.
    Manche Leute bleiben in einem Ghetto, hungern, aber....
    Hungern hat man gelernt zu ertragen, auf etwas anderes einzugehen fehlt der Mut. es könnte schlimmer sein als Hungern.

    Die Beziehung der Freundin zu ihrem damals-Ex scheint so ähnlich zu sein. Man kann nicht mit, aber auch nicht ohne. Ein konsequenter Schlussstrich steht in weiter Entfernung, also macht man Zugeständnisse und hofft, dass sich etwas ändert.

    Lass mich raten, dass SIE sich irgendwann von IHM weg bewegt. Da Du dann aber nicht präsent bist - denn: man sucht was man nicht kennt - wird es ein anderer Mann sein, der ihr den Himmel verspricht.

    Dich hat sie aktuell in die friendzone geschickt, und das ändert sich auch nicht mehr.

    Mein Rat:
    Verliere keine Zeit.

    Was Du machst,um keine Zeit zu verlieren, überlasse ich Dir.....

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 14:55
  2. Unterschied zwischen "verliebt" und "vernarrt" sein?
    Von none_of_this_is_real im Forum Liebe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 22:51
  3. Unglücklich "verliebt"?
    Von Noah im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 20:55
  4. "unglücklich verliebt"
    Von Unregistriert im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 17:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige