Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

    Hallo zusammen mein Name ist Lea 23 Jahre
    ich weis garnicht wo ich anfangen soll, seid letztem Jahr habe ich meine Freundin Kennengelernt , wir sind noch nicht all zu Lange Zusammen doch es lief alles Perfekt und ich konnte mir im Schlimmsten Traum nicht vorstellen das ich sie jemals nicht mehr lieben würde. Den sie ist wirklich ein Wundervoller mensch und die Chemie hat von Tag eins bei uns gestimmt. Durch meine Schlechte Erfahrung in der Vergangenheit mit Beziehungen durch betrügen und belügen war es ein Harter Kampf in mir Vertrauen zu fassen. Doch ich habe mich überwunden und ihr die Größte Liebe geschenkt die in mir Schlummerte. Doch
    seid ein Paar Wochen Leide ich auch unter Angst Störungen , Angst meine Freundin nicht mehr zu lieben obwohl ich weis das ich mit ihr denn Perfekten Fang gemacht habe. Aber was stimmt den von heute auf morgen nicht mehr mit mir ? Kann mir einer sagen das man von heut auf morgen Einfach so Gefühle verlieren kann ? Also ich kann mir das beim Besten willen nicht vorstellen. Aus Lauter Verzweiflung fande ich dann diese Seite hier und es tut so gut gerade alles raus zu lassen und meine Sorgen jemanden mit zu teilen der genau das durchlebt oder durchlebt hat ,wie ich es gerade empfinde. Ich fühle mich nicht wie ich selbst wenn meine Gedanken mir versuchen zu sagen das ich sie nicht liebe. Fühle mich mit diesem Gedanken einfach nur so unendlich schlecht und weine auch sehr viel. Wir sind sehr offen mit einander und reden über alles. Sie spürt trotz allem das ich sie liebe und das gibt mir halt und festigt mich. Das bald wieder alles gut sein kann. Den ich will diese Beziehung nicht aufgeben. Sie bedeutet mir einfach zu viel. Hab mich auch um einen Therapie Platz bemüht und versuche das irgendwie durch Hilfe zu Lösen.
    ich Hoffe einfach das sich jemand von euch findet der mich Unterstützen kann und mir vllt sagen kann wie der weitere verlauf noch sein wird.
    ich bedanke mich herzlich um Rückmeldung.

  2. Anzeige

  3. #2
    tREs-2
    Gast

    Standard AW: ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

    Hallo Wdbr

    Du bist natürlich aufgrund der schlechten Erfahrungen in deiner Vergangenheit was Beziehungen betrifft etwas vorbelastet.
    Vielleicht gibt sie dir im Moment irgendeinen Grund das du dir Sorgen machst sie könnte dir ähnliches antun ? Gab oder gibt es eventuell etwas unausgesprochenes zwischen euch das ihr unbedingt klären solltet ?
    Denn eure Beziehung ist eigentlich noch zu frisch um zum "Alltag" zu werden wo die Gefühle und das Kribbeln immer mehr nachlassen.
    Finde es aber toll das du dir alles mal von der Seele schreibst und dich sogar schon um einen Therapie Platz bemüht hast.
    Ich hoffe du findest dort eine Lösung und kannst dich danach wieder voll und ganz auf deine Freundin konzentrieren.

    Mfg

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

    Ich hoffe sehr, dass ich dir mit meiner Antwort helfen kann. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich diese Gefühle kenne - am Anfang war meine Reaktion genau die selbe wie bei dir! Ich liebe meinen Freund über alles und von ein auf den anderen Tag stellte sich ein "mulmiges" Gefühl ein, als würde etwas nicht stimmen, sodass ich mir einredete, meine Gefühle wären verschwunden. Wenn es keine (tatsächlich realen!) Gründe für dieses "Verschwinden" der Gefühle oder deine Zweifel gibt, dann kann ich dir relativ genau sagen, was genau das ist. Und zwar einfach die Verlustangst.. du hast Angst davor, den Menschen zu verlieren, den du so sehr liebst! Dafür sprechen vor allem deine schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit. Erfahrungen prägen den Menschen, durch diese vernetzt sich unser Gehirn auf ganz bestimmte Art und Weise. Und vor allem in schönen Momenten, springt die Amygdala an, die dich vor Gefahr warnen will (weil du wahrscheinlich gelernt hast, dass Liebe oder Beziehungen immer mit einer bestimmten Gefahr oder negativen Dingen verbunden sind) - das Gefühl das sich daraufhin einstellt ist Angst. Wenn es eine konkrete Ursache für diese Angst gäbe (Beziehungsprobleme, Fremdgehen usw.) wüsstest du das, ganz sicher. Aber so ist es einfach eine Reaktion deines Körpers, die aus deinen Erfahrungen entstanden ist und dich davor beschützen will nicht verletzt zu werden. Das zu Erkennen und zu akzeptieren ist der erste wichtige Schritt! Jedesmal, wenn diese Gefühle kommen, solltest du sie zulassen - und dir sagen: "das ist meine Verlustangst. Das bin aber nicht ich". Das hilft dir einen gewissen Abstand zu diesem Gefühl zu halten. Wenn die Zweifel weg sind, konzentriere dich auf die schönen Gefühle, die du für deine Freundin hast und die vielleicht am nächsten Tag schon wieder kurz da sind. Was auch hilfreich sein kann: Versuch nicht, deine Zweifel als etwas schlechtes anzusehen. Die Zweifel sind da, weil du deine Freundin so sehr liebst! Weil sie dir so wichtig ist und du eure Beziehung nicht als selbstverständlich nimmst! Andere Menschen nehmen die eigene Beziehung einfach so hin, du kannst diese Gefühle (auch wenn sie zur Zeit eine Belastung für dich darstellen) als etwas sehr positives nutzen! Eure Beziehung wird nicht einfach in die Brüche gehen, denn für dich scheint sie etwas sehr wertvolles zu sein, wenn du solche Angst davor hast sie zu verlieren. Und das solltest du dir auch jedes Mal sagen, wenn deine Zweifel oder deine Angst wieder da sind! Ich hoffe das hilft dir vielleicht etwas.. es erfordert Geduld, aber irgendwann wirst du bemerken, was DU bist und was nur deine Gedanken sind, die dir im Weg stehen..

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

    Hallo lilobli 95,
    erstmal danke für deine antworte. Hat mich sehr gefreut. Ich hab die Nacht kaum geschlafen. da meine Freundin die Nacht auch nicht bei mir war, da sie Nachtbereitschaft hat. war der Gedanken schon den ganzen Tag da scheiße ohne sie schlafen. das wird sehr schlimm. diese Gedanken bringen mich noch wirklich ins Grab. Ständig das selbe gedacht, du liebst sie garnicht. Beende das es hat kein Sinn, ständig dieses du willst nur nicht alleine sein. Und diese Gedanken fühlen sich so echt an. Heute morgen bin ich aufgewacht und war gefühlslos. mein Gedanke heute morgen waren sehr schlimm für mich. Wieso spüre ich so krass , wenn ich sie wirklich nicht mehr lieben sollte? Wieso lässt es mich nicht schlafen, raubt mir den Appetit. es gibt Momente in den letzten Tagen da war alles super, hab die Gedanken versucht weg zu werfen mich nicht drauf zu konzentrieren und es hat geklappt. Ich hab sie des Öfteren wieder gespürt. Und jetzt scheint alles wieder weg und ich Zweifel an mir selber. Dan denke ich mir du hast diese Krankheit nicht, das sind deine wahren Gefühle. aber von heute auf morgen alles weg? Obwohl die Beziehung so unendlich perfekt ist? Wieso steh ich mir so heftig selbst im Weg? Ich will endlich wieder so spüren wie sie für mich spürt.
    Ist es wirklich diese Krankheit? Oder hab ich einfach wirklich meine Gefühle verloren. dieses Gefühl in mir fühlt sich so echt an. Wir hatten geplant zusammen zu ziehen und plötzlich soll alles geplatzt sein? Verstehe die Welt einfach nicht mehr.
    Ich freu mich einfach sie später wieder zu sehen und sie anzufassen und sie einfach nur im Arm zu haben. Es ist so schlimm auch einfach zu sehen das sie so leiden muss wegen mir. Aber ich will das alles!! Manchmal mehr und manchmal weniger. vllt kannst du mir deine E-Mail geben je nach dem wie du magst. würde mir vllt etwas mehr helfen.

    Lg Lea
    Geändert von Darknessgirl (09.04.2019 um 07:57 Uhr) Grund: Satzzeichen korrigiert

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: ROCD (Hilfe ich brauche Unterstützung)

    Erstmal Danke für eure Antwort!!
    Bin sehr froh das sich jemand dazu äußert und wirklich versucht hilfreich zu sein!
    Also ich spreche mal über die Tage die so etwas hinten liegen. Seid dem Tag an dem ich diesen Beitrag veröffentlicht habe , gab es wieder Momente wo ich sie gespürt habe. Haben einfach versucht es nicht an und ran kommen zu lassen. Und es hat geklappt , hab mich einfach versucht nicht drauf zu konzentrieren. Manchmal sind die Gedanken Stärke , das ich sie nicht lieben würde und manchmal sind sie kaum zu spüren.
    Ich verstehe es einfach nicht , kann mir mein Kopf so ein echtes Gefühl übermitteln ? Ich habe wirklich unendliche Angst das ich mir einrede das ich jetzt diese Krankheit habe und am Ende sind doch einfach nur meine Gefühle da , also versteht ihr was ich meine ? Es passt alles auf mich wenn ich Beiträge lese die irgendwie genau auf mich zu treffen. Klar jeder empfindet anders , ich habe noch nie gespürt wie es sich anfühlt jemanden nicht mehr zu lieben. Aber dieses Gefühl fühlt sich falsch an! Es fühlt sich nicht echt an. Ich spüre sie in Momenten in meinem Herzen.. und manchmal spüre ich sie garnicht. Ich weis man sollte sich in dieses Gefühl nicht rein steigern aber manchmal komme ich da sehr sehr schwer raus. Ich möchte meine Freundin für den Rest meines Leben bei mir und wenn es mir gut geht oder eher gesagt die Gedanken nicht so krass sind , schaffe ich es zu 101% an uns zu glauben. Aber wenn die Gedanken auftauchen zerfetzt es mir alles.. also zerstört die guten Dinge die ich gerade aufgebaut habe und lässt mich wieder zweifeln. Es fühlt sich so heftig echt an Ich zweifel an mir selber , ich weis eigentlich das ich sehr stark bin.. aber ich werde so schwach wenn mich der Gedanken trifft.
    Diese Nacht war der Horror, nur den selben Gedanken gehabt. Wenn ich sie ehrlich nicht lieben würde , warum nimmt mich das alles bitte dann so mit ? Wieso raubt es mir den Schlaf und nimmt mir den Appetit? Wenn ich es nur sagen könnte das ich es nicht tuh. Dann wäre es viel einfacher..Ich bin eine ehrliche Person und könnte ihr es sofort sagen.. aber als wir einmal fast am Ende waren ist mir bewusste geworden das uns das nicht kaputt bekommt!! Diese Nacht hatte sie nachtbereitschaft und ich war den ganzen Tag einfach schon so nervös weil ich wusste ich sehe sie den ganzen Tag nicht und wir schlafen auch nicht bei einander.(Horror) Ich hab überhaupt nicht geschlafe hatte morgens so heftig Angst.. das ich alles verloren habe.. auf dem Weg zu Arbeit habe ich so geweint.. weil ich das doch alles nicht aufgeben will.. mein Gefühl hat mir aber was anderes übermittelt. Ich hab schon so viel im Leben geschafft , wieso kommt es jetzt ? Wo gerade alles so perfekt läuft und ich mir mit ihr eine Zukunft vorstellen kann, wir hatten geplant auszuziehen. Plötzlich ist alles weg..
    Sie und ich sind stark und sie hilft mir wo sie kann und nur sie schafft es mir ruhig zu bringen und mir zu sagen das wir das schaffen und alles wieder gut wird! Bin so froh sie zu haben und das sie so heftiges Verständnis für mich hat.
    Hoffe einfach das alles gut wird und ich ihr bald wieder richtig zeigen kann wie sehr ich sie liebe!

    Danke euch!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Unterstützung
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.2016, 20:47

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige