Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    28.12.2017
    Ort
    Eisenhüttenstadt
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    65
    Dank erhalten:   9

    Standard Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

    Hatte heute eine Panikattacke, als ich mir darüber Gedanken gemacht habe, wie es mit mir weitergehen könnte. Ich befürchte nämlich, dass ein eher trostloses Leben vor mir liegt.

    Bisher hatte ich nur meine Familie, die mir Halt gegeben hat. Da ich es für nicht besonders wahrscheinlich halte, dass ich in dieser Gegend Arbeit finde, werde ich wohl irgendwann wegziehen und mir eine eigene Wohnung suchen müssen. Und dann? Werde ich dort allein leben? Werde ich mir Katzen anschaffen müssen, um das Gefühl zu bekommen, dass jemand auf mich wartet, wenn ich nach Hause komme?

    Ende letzten Jahres habe ich versucht, mich von dem Gedanken an die Liebe zu trennen, indem ich mir negative Szenarien vor Augen gehallten und mir gesagt habe, dass ich all das eh nicht brauche. Ich habe mir gedacht: Sollte ich nicht eigentlich froh sein, weil mir der ganze Irrsinn bisher erspart geblieben ist?
    Heute stelle ich fest, dass diese Gedanken doch nichts mehr bringen. Für eine gewisse Zeit ging es mir besser, aber leider sind sämtliche Sehnsüchte wieder zurückgekehrt. Sie sind stark und äußerst schwer zu ertragen. Sie sorgen dafür, dass ich mich einsam und leer fühle.

    Zwar fällt es mir Dank Psychotherapie allmählich leichter, mit Menschen zu sprechen, aber was die ganze Sache mit dem Kennenlernen betrifft... Hm... Da wird es schwierig. Ich habe einige Probleme und bin alles andere als das, was Frauen in der Regel suchen, bzw. ansprechend finden.
    Ich bin jemand, den man vielleicht mögen könnte, aber kaum jemand, in den sich eine Frau verlieben könnte. Ich glaube einfach nicht daran, halte mich selber nicht für besonders liebenswert, glaube nicht, dass ich gut genug bin.

    Manchmal denke ich, dass mich eine Beziehung auch nicht wirklich glücklich machen könnte, da folgende Gefahr besteht: Ich könnte zweifeln und mir Fragen stellen wie: "Warum liebt sie jemanden wie mich?" "Hat sie nichts Besseres verdient?" "Wie lange wird das noch mit uns gutgehen?" "Was, wenn sie mich verlässt oder was Schlimmes passiert?"
    Vielleicht geht das Gefühl, nach dem ich mich so sehr sehne auch ganz schnell wieder vorbei. Ich halte das Glück sowieso für eine eher flüchtige Angelegenheit.

    Ich weiß nicht. Irgendwie ist alles Schrecklich. Meine derzeitige Situation und meine Vorstellungen.

    LG
    Waldgeist91
    Geändert von Waldgeist91 (04.02.2019 um 22:39 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    67
    Danke gesagt
    37
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

    Zitat Zitat von Waldgeist91
    aber was die ganze Sache mit dem Kennenlernen betrifft... Hm... Da wird es schwierig. Ich habe einige Probleme und bin alles andere als das, was Frauen in der Regel suchen, bzw. ansprechend finden.
    Ich bin jemand, den man vielleicht mögen könnte, aber kaum jemand, in den sich eine Frau verlieben könnte. Ich glaube einfach nicht daran, halte mich selber nicht für besonders liebenswert, glaube nicht, dass ich gut genug bin.

    Manchmal denke ich, dass mich eine Beziehung auch nicht wirklich glücklich machen könnte, da folgende Gefahr besteht: Ich könnte zweifeln und mir Fragen stellen wie: "Warum liebt sie jemanden wie mich?" "Hat sie nichts Besseres verdient?" "Wie lange wird das noch mit uns gutgehen?" "Was, wenn sie mich verlässt oder was Schlimmes passiert?"
    Vielleicht geht das Gefühl, nach dem ich mich so sehr sehne auch ganz schnell wieder vorbei. Ich halte das Glück sowieso für eine eher flüchtige Angelegenheit.

    Ich weiß nicht. Irgendwie ist alles Schrecklich. Meine derzeitige Situation und meine Vorstellungen.

    LG
    Waldgeist91
    Ab hier trifft dein Text fast 1 zu 1 auch auf mich zu, könnte genauso gut auch von mir stammen. Ich weiß genau, was du meinst, diese Sehnsucht frisst einen auf, hinterlässt ein tiefes Loch in einem.
    Man will das haben, was viele andere auch haben, die aus der Ferne alle so glücklich scheinen und fragt sich 'Warum ist es mir nicht auch vergönnt? Ich will doch auch einfach mal glücklich sein.'

    Hmm..schwierig..

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    419
    Danke gesagt
    24
    Dank erhalten:   141

    Standard AW: Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

    Zitat Zitat von Waldgeist91 Beitrag anzeigen
    Manchmal denke ich, dass mich eine Beziehung auch nicht wirklich glücklich machen könnte, da folgende Gefahr besteht: Ich könnte zweifeln und mir Fragen stellen wie: "Warum liebt sie jemanden wie mich?" "Hat sie nichts Besseres verdient?" "Wie lange wird das noch mit uns gutgehen?" "Was, wenn sie mich verlässt oder was Schlimmes passiert?"

    Mir gings früher genauso. Eine Beziehung löst kein Probleme. Eine Frau kann dir dafür noch jede Menge mehr Probleme machen. Wenn du selbst nicht stabil bist geräts du viel eher an Frauen die ein ähnliches Problem teilen. Das macht die Beziehung extrem wackelig und du wirst oft Verlustängste erleiden. Es kann sein, dass sie einfach ihre Launen hat und plötzlich auf Distanz zu dir geht. Dann biste allein obwohl jemand neben dir sitzt.

    Ich kann dir allerdings auch nichts raten. Ich kenne dieses unmenschliche Verlangen nach Nähe nur zu gut aber selbst wenn es gestillt wird gehts dir nur kurz besser. Wenn du so sehr zweifels wirst du dich permanent fragen ob sie dich immer noch liebt. Und 2 Stunden später taucht die Frage schon wieder auf. Es gibt eine permanente Anspannung und in Streitereien wirste deinen Standpunkt nicht vertreten können weil du aus Angst vor Verlust der Nähe klein bei gibst.

    Ich bin jetzt 33 Jahre und, hab den Mist seit 18 und hatte 3 Fernbeziehung. Das Ende der letzten kann man aktuell hier lesen. So im Nachhinein denk ich... auch wenns hart klingt... hätte ich damals einfach Suizid begangen als die Gefühle am schlimmsten waren hätt ich mir viel Scheiße gespart...
    Wirklich allein ist man, wenn es niemanden mehr gibt der einem noch helfen kann.

    Jede Entscheidung hat ihren Preis. Und der wird bezahlt. Immer. Auf die ein oder andere Weise.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

    Hallo,
    Mir geht es leider genauso. Die Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit ist immer da....

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    28.12.2017
    Ort
    Eisenhüttenstadt
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    65
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Wunsch nach Nähe kaum noch zu ertragen

    @Wickerman

    Ganz ehrlich: Manchmal, wenn ich zu sehr von diesen Gefühlen gequält werde, entsteht in mir der Wunsch alldem zu entfliehen. In solchen Momenten denke ich auch an Selbstmord.

    LG
    Waldgeist91

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2018, 12:51
  2. Nach 1,5 Jahren Beziehung kaum noch Sex
    Von Stefanowl im Forum Sexualität
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.07.2015, 20:17
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 03:45
  4. Ich kann es kaum noch ertragen....
    Von taurus01 im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 21:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige