Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16

Thema: Genervt von "Beziehungszwang"

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    29.01.2019
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard Genervt von "Beziehungszwang"

    Ich hatte noch nie eine Beziehung und bisher war das auch kein Problem. Aber in letzter Zeit sprechen mich immer mehr Leute darauf an, und das ist wiederum ein Problem.

    Da fragen sie dann, ob ich denn einen Freund habe oder hatte, und dann wollen sie wissen warum nicht. Die Fragen an sich stören mich grundsätzlich nicht, aber dann wollen besagte Personen immer mehr Details oder es kommen blöde Kommentare und sowas, weil sie meine Einstellung nicht verstehen. Dann wollen mir diese Leute nämlich Ratschläge geben, oder werfen mir vor ich müsste an der und der Sache arbeiten, dann würde ich auch jemanden finden. Dass ich gar nicht suche, kann dann auch keiner nachvollziehen.


    Ich muss auch zugeben, dass mich das Thema generell nicht interessiert, also weder was der Freund süßes gemacht hat noch Klatsch und Tratsch darüber, wer wieder einen neuen hat. Damit kann ich aber noch umgehen, vorallem wenn es Leute betrifft an denen mir was liegt, aber so allgemein langweilt mich sowas, weil ich nicht mitreden kann. Oder ich kann was beitragen, was dann aber mangels Erfahrung nicht wert geschätzt wird.

    Und was sagt ihr dazu?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    22.01.2018
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.078
    Danke gesagt
    3.424
    Dank erhalten:   1.707

    Standard AW: Genervt von "Beziehungszwang"

    Wie alt bist Du denn?

    Es kann doch auch sein, dass Du einfach eine hübsche und liebenswerte Person bist und die Menschen sich deswegen fragen, warum Du allein bist.

  4. #3
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    4.075
    Danke gesagt
    1.781
    Dank erhalten:   3.106

    Standard AW: Genervt von "Beziehungszwang"

    Ich hatte auch einmal eine Bekannte, die überhaupt kein Interesse an solchen Themen wie Liebesbeziehungen etc. hatte. Das habe ich dann natürlich respektiert, obwohl ich damals über diesen Themenkomplex gerne mit ihr gesprochen hätte. Ich vermute, dass sie auch bis heute keinen Partner hat.

    Ich denke, dass auch Deine Bekannten dies respektieren müssen, dass Du in diesen Fällen bei Gesprächen dieser Art nicht mitmachen möchtest (kannst).

    Fragen würde ich mich allerdings, ob es für Dich und Dein weiteres Leben gut ist, wenn Du Dich überhaupt nicht auf eine Beziehung einlassen kannst. Auch über die eventuellen Gründe würde ich mal nachdenken. Kann aber auch sein, dass manche Menschen einfach keinen Draht für Beziehungen haben. Solange Du ansonsten ein erfülltes Leben leben kannst ...
    In einer toleranten demokratischen vielfältigen Gesellschaft brauchen wir keine Nazis. Und in der AfD sind Nazis. (Rolf-Dieter Krause, langjähriger ARD-Korrespondent, Brüssel)

    Die herrschende Weltordnung beruht auf Konkurrenz, Dominanz und Ausbeutung.
    (Jean Ziegler)

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.01.2019
    Beiträge
    23
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Genervt von "Beziehungszwang"

    Zitat Zitat von Insta Beitrag anzeigen
    Wie alt bist Du denn?

    Es kann doch auch sein, dass Du einfach eine hübsche und liebenswerte Person bist und die Menschen sich deswegen fragen, warum Du allein bist.
    Ich bin gerade 20 geworden. Ist natürlich noch jung, aber so mit spätestens 16 fing das ja an, dass jeder eine Beziehung hatte und da hat es mich schon genervt und jetzt drängen einen erst recht alle...

    Letzteres kann ich mir auch vorstellen Aber nur weil ich ein toller Mensch bin, brauche ich doch nicht zwingend jemand an meiner Seite. Ich mag einfach diese generelle Einstellung nicht, dass man ein Beziehung haben muss um keine Ahnung was zu sein. Freiwillig single sein ist auch nicht gerade selten.

    Zitat Zitat von Jusehr Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch einmal eine Bekannte, die überhaupt kein Interesse an solchen Themen wie Liebesbeziehungen etc. hatte. Das habe ich dann natürlich respektiert, obwohl ich damals über diesen Themenkomplex gerne mit ihr gesprochen hätte. Ich vermute, dass sie auch bis heute keinen Partner hat.

    Ich denke, dass auch Deine Bekannten dies respektieren müssen, dass Du in diesen Fällen bei Gesprächen dieser Art nicht mitmachen möchtest (kannst).

    Fragen würde ich mich allerdings, ob es für Dich und Dein weiteres Leben gut ist, wenn Du Dich überhaupt nicht auf eine Beziehung einlassen kannst. Auch über die eventuellen Gründe würde ich mal nachdenken. Kann aber auch sein, dass manche Menschen einfach keinen Draht für Beziehungen haben. Solange Du ansonsten ein erfülltes Leben leben kannst ...
    Nun, für mich reichen rein freundschaftliche Kontakte durchaus. Ich kann das nur irgendwie nicht überzeugend erklären. Ich würde mein Leben als erfüllt betrachten - aber dieser Gedanke, dass Beziehungen so wichtig sind ist irgendwie fest in anderen Köpfen verankert und wenn das Thema aufkommt, glaubt mir keiner so recht dass ich glücklich bin und interpretiert zu viel da rein. Ich muss keinem was beweisen. Aber es stört nun mal, diese ganze Fragerei.

    Sind halt auch eher Leute, die man nicht so lang kennt, also die denken dann das wäre ein normales Thema - was es ja auch ist, aber ich muss praktisch jedes Mal wenn ich neue Kontakte knüpfe wieder von neuem anfangen zu erklären, dass das nicht mein Ding ist.

  6. Für den Beitrag dankt: Kareena

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    22.01.2018
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.078
    Danke gesagt
    3.424
    Dank erhalten:   1.707

    Standard AW: Genervt von "Beziehungszwang"

    Zitat Zitat von Cupido Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade 20 geworden. Ist natürlich noch jung, aber so mit spätestens 16 fing das ja an, dass jeder eine Beziehung hatte und da hat es mich schon genervt und jetzt drängen einen erst recht alle...

    Letzteres kann ich mir auch vorstellen Aber nur weil ich ein toller Mensch bin, brauche ich doch nicht zwingend jemand an meiner Seite. Ich mag einfach diese generelle Einstellung nicht, dass man ein Beziehung haben muss um keine Ahnung was zu sein. Freiwillig single sein ist auch nicht gerade selten.
    Natürlich brauchst Du niemanden an Deiner Seite! Aber, die Gesellschaft ist halt in diesen Denkmustern. Wenn Du nun optisch und vom Charakter her eher zum Weglaufen bist, dann würde auch keiner fragen. Aber so wird halt noch mehr gefragt

    Sei einfach stark und ignorier das. Und dass Du allein gut klar kommst und keinen Menschen brauchst, über den Du Dich definierst, das zeichnet Dich eh aus!

  8. Für den Beitrag dankt: Yado_cat

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 12:55
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 18:36
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 18:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 17:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige