Anzeige
Seite 1 von 36 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 178

Thema: Schwangere Freundin trennt sich

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    426
    Danke gesagt
    23
    Dank erhalten:   141

    Standard Schwangere Freundin trennt sich

    Hallo zusammen,

    ich stehe derzeit absolut vor den Trümmern meines Lebens. Dabei fings erst ganz gut an. Ich werde alles auf ein Minimum zusammen kürzen damit es sich nicht so mühsam liest.

    Vor einem Jahr ist meine Freundin im Dezember von weit her (400km) zu mir gezogen. Ihr noch Ehemann hat sie in der Ehe vergewaltigt und mehrfach betrogen, sie war ausgezogen doch gab es auch eine permanente Nähe Nähe wegen der gemeinsamen Tochter. Ausserdem kam sie mit ihrer Familie nicht mehr wirklich gut klar und Arbeit hat sie auch keine mehr gefunden, hier bei mir allerdings schon. Wir hatten 2 Jahre eine Fernbeziehung geführt und wollten eine gemeinsame Zukunft mit ihrer Tochter.
    Eine Bedingung für den Umzug war, das die Tochter alle 2 Wochen gebracht werden muss damit der Vater sein Umgangsrecht wahrnehmen kann.

    Naja und hier die Kurzfassung der Ereignisse. Im Februar ist sie erstmal ins Krankenhaus gekommen wegen Lungenentzündung. Das gab natürlich ärger mitm Chef.
    Im April ist ihrer Tochter immer schwerer gefallen die Fahrt auf sich zu nehmen genauer gesagt den Weg zurück. Die Bindung zwischen ihr und ihrem Vater war also stärker als ich das ursprünglich wahrgenommen habe. (Oder ist durch die 2 Wochen Trennungen erst stärker geworden).
    Im Juni oder Juli war sie dann das 2. Mal im Krankenhaus, auch noch mit verlängerter krankschreibung weil die OP nicht so gut verlief. Das gab noch mehr ärger mit ihrem Chef, ihr Vertrag wurde in einen befristeten zum Jahresende umgewandelt.
    Im August war ich selbst im KH mit OP und Oktober hab ich schließlich meine Arbeit verloren weil soviele Probleme permanent rundherum waren die zu Stress und anspannung geführt haben, dass ich meine Arbeit nicht mehr gewissenhaft ausführen konnte... Ich bin dadurch in eine Depression gerutscht weil finanziell alles an mir hing (es hätte alles noch ne ganze Weile gereicht aber Schuldgefühle hatte ich trotzdem).
    Als nächstes erfuhren wir das sie schwanger war, sagen wir halb ungeplant, da es lange Zeit von ihrem Arzt hies, dass sie gar nicht mehr schwanger werden könnte.
    Aber da hat sie sich verändert. Sie ging auf Distanz zu mir, Küsse und Umarmungen gabs nur noch mit "betteln". Ihr Ex war immer das Riesenarschloch, sie hat kein gutes Haar an ihm gelassen und plötzlich hat sie sein Verhalten in Schutz genommen. Da hatte ich dann schon mehr als Probleme ihrem Gedankengang zu folgen. Naja aber ich merkte, doch das sie sich weiter bemühte, dass unser aufgebautes weiter funktioniert.
    Ihr wurde aber in der Schwnagerschaft so übel, dass sie wieder krankgeschrieben wurde 2 Wochen vor Jahresende und damit der Vertragsverlängerung. Der Vertrag wurde dann natürlich auslaufen gelassen...
    Tja, an Weihnachten ist sie dann allein zu ihrer Familie, ich war zu nem Freund, am 28 wollten wir beide zurück. Stattdessen rief sie mich an und machte am Telefon schluss. Klang für mich so, zumindest behauptete sie später etwas anderes. Aber etwas sagen und dann das komplette Gegenteil tun konnte sie in der Zeit auch gut... ich wusste nie woran ich war, also seit der Beginn der Schwangerschaft.
    Zwischen den Tagen dann Funkstille, sie versuchte mich zu erreichen aber war nicht fähig darüber zu reden so verletzt war ich. Sie beschloss in der Zeit ihren Rückumzug zu ihrem Ex ins [gemeinsame] Haus. Ummeldung der Tocter und so weiter wurden da unterschrieben.

    Tja in den folgenden Tagen redeten wir über alles. Ich hatte wirklich den Eindruck sie bereut die Entscheidung ein wenig, ich hatte immer angeboten mit umzuziehen weil ich nie niemals wollte das mein Kind ein Trennungskind wird so wie ich. Es stellte sich raus, das uns die selben Dinge gestört haben und auch das wir uns, jeder für sich, einig waren, dass die Fahrerei nix für uns und ihre Tochter ist.
    Wir besprachen, das jeder für sich überlegt ob wir der Sache eine 2. Chance geben. Plötzlich konnte sie mich auch wieder von sich aus richtig umarmen und sagen, dass sie mich liebt.
    Am 4. Hat sie schließlich ihre Sachen abgeholt. Sie schreibt seitdem fast jeden Tag auch wenn ich eine Weile nicht antworte. Meinen Stiefeltern mit denen sie sehr gut klarkam schreibt sie allerdings, dass es entgültig aus ist, nur mir lässt sie das nicht zukommen. Ihre Tochter fragt öfter ob sie mit mir telefonieren kann.

    Ich verstehe das Null. absolut 0. Sie wünschte sich die ganze Zeit ein Kind von mir und dreht dann so ab als es wirklich passiert ist. Sie geht ausgerechnet dahin zurück wo sie das größte Leid ihres Lebens erfahren hat aber sagt zu mir ich wäre der beste Partner den sie je hatte. Ich häng völlig in der Luft. Habe aber bislang weder gebettelt noch ihr vorwürfe gemacht sondern wenn dann nur kurz geantwortet. Ich verstehe auch echt nicht was ich tun soll. Möcht so gern zusammen mit ihr unser Kind groß ziehen und der Sache auch ne 2. Chance geben da wir doch mit sehr vielem auf einer Wellenlänge lagen und es auch keine übermäßigen Streitereien gab.
    Von einigen älteren Frauen hab ich gehört, dass Schwangerschaftshormone sowas auslösen können, außerdem muss ich dazu sagen, dass wir beide Borderline haben, aber ich würde sagen in mäßiger ausprägung, wobei die Wwechsel zwischen Nähe und Distanz bei ihr schon auffällig sind und leider nichtmal ihre Tochter davon verschont blieb.
    Ich bin momentan in klinischer betreuung doch selbst die Pschologen wissen da keinen guten Ratschlag wie ich mich verhalten sollte.

    Ich habe so viel Mühe und erzblut in die Beziehung investiert, mehr als in jede andere sonst, das es einfach so zerbricht, ohne das ich scheinbar was falsch gemacht hab akzeptier ich nicht oder kann es nicht. Ich habe in den letzten 3 Monaten meine Arbeit, meine Freundin, mein Kind und meinen einzigen Freund verloren weil er meinte ihr blödsinn über mich erzählen zu müssen und damit alles komplizierter gemacht hat.
    Ich weiß auch nciht in wie weit ich ihren Aussagen manchmal trauen kann. Als sie fuhr wollte sie sich unbedingt noch von mir verabschieden, ist dann aber ohne weg gefahren.
    Vllt weiß ja hier jemand Rat.. Danke sehr.

    Achja, es geht um dieselbe Frau wie in diesem Beitrag: https://www.hilferuf.de/forum/liebe/...r%C3%BCck.html

    PS: Könnte es jemand ins Liebe Unterforum verschieben? Ist dort wohl besser aufgehoben
    Geändert von Wickerman (22.01.2019 um 16:35 Uhr)
    Wirklich allein ist man, wenn es niemanden mehr gibt der einem noch helfen kann.

    Jede Entscheidung hat ihren Preis. Und der wird bezahlt. Immer. Auf die ein oder andere Weise.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.627
    Danke gesagt
    1.654
    Dank erhalten:   1.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Schwangere Freundin trennt sich

    Hallo;

    Was mir sofort dazu einfiel daszu /auffiel :

    Ihr noch Ehemann hat sie in der Ehe vergewaltigt und mehrfach betrogen, sie war ausgezogen doch gab es auch eine permanente Nähe Nähe wegen der gemeinsamen Tochter.

    Vergewaltigung und mehrfaches Betrogen,..und trotzdem halten Sie eine permanente Nähe ? ..und dann noch zur Tochter`?

    MINDESTENS hält doch jede Mutter ihr Kind von so jemanden Fern,gerade wenn der Vergewaltiger der Vater/eigene Mann ist. Wer sagt denn,das er das nicht auch iwann bei ihr in Taten folgen ließe..?
    DAS wäre eigentlich die größte Angst einer liebenden und schützen Mutter,..die selbst so gepeinigt wurde.

    Bist Du sicher das ihre Erzähluingen überhaupt stimmen?
    Bist Du sicher,das es überhaupt dein ungeborenes Kind ist?

    Zumindest würd,der Gedanke daran das Ungeborene von ihren Ex ist,..ihre Reaktion zu Dir komplett erklären.

    Hast du soweit je gedacht ? Immerhin hatten Sie ja ständigen Kontakt..trotzallem.
    Was ich schon für außergewohnlich Halte.
    Man schützt doch sein(e) Kind(er).

    Hinzu,spätestens,.. ab der Schwangerschaft hätte Sie Happy sein müssen/können...nicht Wahr? Gerade nach soviel Pleiten ,Pech und Pannen,abgesehen vom Gesundheitlichen.
    AB Schwangerschaft sagst,kam das Problem,..bis heute.

    SO schnell schwanken SW Hormone dann doch nicht um,als das man das darauf permanent schieben könnte..und das da ein grundliegendes schweres Problem vorhanden sein MUSS,
    zeigt ja ihr Handeln und Schweigen.
    ALso wie gesagt und begründet,glaube ich aus deinen Schilderungen nicht daran, das das Kind von Dir ist.
    SO Leid mir das auch tut.
    Und bevor Du dich selber zerreisst deswegen, würde ich doch erstmal den Verstand einschalten und eine Vaterschaftstest in Auge fassen,bevor du zugrunde gehst.
    Vielleicht kann Sie bis dahin auch wieder Sprechen.

    Ansonsten Reagiere mal gar nicht,..mal schauen ob Sie dich nach ein paar Wochen in Ruhe läßt.
    Normal wäre das nicht,wenn es dein ungeborenes Kind, sicher wäre.

    Zähle mal bis 3...aus was für einen Grund sollte Sie sonst zu ihren alten Ehepartner zurück gehen,..wenn Sie es SO Schlecht hatte ?
    KEINE FRAu läuft doch Freiwillig zu ihren Peiniger zurück, auch nicht Schwanger und + Tochter,..wo auch Gefahr bestehen könnte,das er Ihr irgendwann vllt mal zu Nah kommt...
    Das macht doch keine Frau/ Mutter.


    Häää?...Oder hab ich da gänzlich was falsch Verstanden ?

    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  4. Für den Beitrag dankt: Yado_cat

  5. #3
    Registriert Avatar von Duine
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    1.450
    Danke gesagt
    450
    Dank erhalten:   1.143

    Standard AW: Schwangere Freundin trennt sich

    Ich glaub, du schätzt die legale Situation völlig falsch ein, Schokoschnute.
    Sowohl Vater als auch Kind haben ein Recht darauf, sich zu sehen, da ist es ziemlich egal, was der Vater der Mutter angetan hat. Im Normalfall gibt es dann höchstens erst mal begleiteten Umgang. Und sowas würde überhaupt nur dann in Frage kommen, wenn er wegen der Vergewaltigungen angezeigt und verurteilt wurde, und das passiert bei häuslicher Gewalt eben oft nicht oder erst sehr spät.
    Wenn die Mutter einfach die gemeinsame Tochter vom Vater fernhalten würde, dann wäre das verboten, und würde bei möglichen Sorgerechtsstreitigkeiten oder auch nur offiziellen Differenzen hinsichtlich des Kindes gegen sie verwendet werden können und verwendet werden. Würde dem Vater noch dazu das Tor so richtig schön weit öffnen, sie zu schikanieren.

  6. #4
    Registriert Avatar von Yado_cat
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Dreiländereck Südhessen
    Beiträge
    1.379
    Danke gesagt
    1.380
    Dank erhalten:   795

    Standard AW: Schwangere Freundin trennt sich

    Ich finde das alles sehr widersprüchlich, Borderline hin oder her.

    Es kann schon so sein wie Schokoschnute schreibt.

    Kein Gericht würde erlauben, das ein Kind zu einem Vater muss, der der Mutter Gewalt angetan hat....
    Eigentlich gibt es dann nur beaufsichtigten Umgang, für diese Entfernung sind zwei Stunden Umgang Zuviel Aufwand.
    Es sei denn, sie hat sich alles nur ausgedacht, um gleich mal dafür zu sorgen das du nicht auf die idee kommst
    mit dem KV ein klärendes Gespräch zu führen.

    Wenn jemand bereit, ist gleich mal 400 km umzuziehen und alles hinter sich zu
    lassen... Familie und Freunde... sorry da muss was faul sein!

    Mein Ex hat sich Frauen auch immer übers Internet gesucht, je weiter weg umso besser!
    Hauptsache er konnte so schnell wie möglich dort einziehen.

    LG Yado
    Am Ende wird alles gut werden. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende...

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!
    Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.

  7. Für den Beitrag dankt: Schokoschnute

  8. #5
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.627
    Danke gesagt
    1.654
    Dank erhalten:   1.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Schwangere Freundin trennt sich

    Ich sage nicht das es 100% so ist, doch viel mir das sofort dazu ein,weil...

    Ich glaub, du schätzt die legale Situation völlig falsch ein, Schokoschnute.
    Sowohl Vater als auch Kind haben ein Recht darauf, sich zu sehen, da ist es ziemlich egal, was der Vater der Mutter angetan hat. Im Normalfall gibt es dann höchstens erst mal begleiteten Umgang. Und sowas würde überhaupt nur dann in Frage kommen, wenn er wegen der Vergewaltigungen angezeigt und verurteilt wurde,
    Genau,..DAS wäre eine normale und Richtige Reaktion. Gerade Ich bin immer dafür,das ein Kind beide Eltern behält,aber bei Missbrauch innherhalb der Familie ?

    Wenn man als Frau damit Probleme hat zur Polizei zu gehen OK...aber als MUtter sehe ich es sogar als Pflicht an,um das Kind zu schützen und muss dann auch nicht mit ihren Ex kontakt haben.
    Und da wäre eine Besuchsrecht mit Betreuer bis auf weiteres, das mindeste, was eine Mutter in der Regel anstrebt.
    Auch werden die Fahrkosten und Zeiten immer geteilt.Da ist nicht SIE alleine in der Pflicht.

    Ist nur ne Ahnung ,wie gesagt.-.,weil Sie sich sehr komisch verhält und wieder zurück gezogen ist zum Ex..und das mit einem fremden Kind im Bauch ?
    Den EX -Ex scheint das wohl auch nix auszumachen,es sei denn er denkt es ist sein Ungeborenes.

    Vielleicht hilft ja ein Gespräch von Mann zu Mann zur Aufklärung ?
    Geändert von Schokoschnute (22.01.2019 um 21:50 Uhr) Grund: ergänzung*
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  9. Für den Beitrag dankt: Yado_cat

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Und plötzlich trennt sich ...
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 12:33
  2. Wie lange warten, bis man sich trennt?
    Von Tortura im Forum Liebe
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 22.06.2014, 16:14
  3. Plötzlich trennt er sich......
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 23:55
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 16:05
  5. Achtjährige trennt sich von Ehemann
    Von Dr. House im Forum Gesellschaft
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 11:45

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige